Goldbach Group AG

EANS-Adhoc: Goldbach Group AG
Geschäftsergebnis 2011; Margenstarkes Wachstum

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Jahresgeschäftsbericht

06.03.2012

Ad hoc Meldung

Geschäftsergebnis 2011:
Goldbach Group: Margenstarkes Wachstum

CHF 446 Mio. Nettoumsatz (+35%) - Ebit CHF 30 Mio. (+29%)  - Gewinn CHF 6.0 Mio.
(+19%) - Starkes Wachstum von Goldbach Media - Höhere Margen für Goldbach
Audience - Internationaler Ausbau von Goldbach Interactive - 
Devestition des Print-Geschäfts - Dividende von CHF 0.71 beantragt - Einstellige
Umsatzzunahme und Gewinnanstieg erwartet

Küsnacht, 6. März 2012. Die Goldbach Group hat im Geschäftsjahr 2011 einen
Umsatz von CHF 446 Mio. (VJ CHF 329 Mio.), einen Ebit von CHF 30 Mio. (VJ CHF
23.3 Mio.) und einen Gewinn von CHF 6.0 Mio. (VJ CHF 5.1 Mio.) erzielt. Die im
deutschsprachigen und adriatischen Raum sowie in Osteuropa führende und in
Russland in der Vermarktung von privaten elektronischen, mobilen und
interaktiven Medien sowie im Online-Marketing tätige Werbelogistikerin steigerte
dabei den Nettoumsatz über das Gesamtgeschäft um 35.4% bei einer leicht höheren
Ebit-Marge im Kerngeschäft von 6.7% (VJ 6.6%). Der Margenanstieg fiel mit einer
Verdoppelung auf 4,9 % (VJ 2,5 %) in der Business Line Audience besonders
ausgeprägt aus. Die Generalversammlung soll über eine Dividende von CHF 0.71
entscheiden. Für das laufende Geschäftsjahr 2012 erwartet Goldbach bei einer
Umsatzzunahme im einstelligen Prozentbereich eine deutliche Erhöhung des
Gewinns.

Der ausgewiesene definitive Nettoumsatz 2011 beträgt CHF 446.0 Mio. (VJ CHF
329.4 Mio.). Davon wurden CHF 337.7 Mio. (+61.9%) in der Business Line Media
sowie CHF 75.1 Mio. (-15.4%) in der Business Line Audience und CHF 39.1 Mio.
(+4.1%) in der Business Line Interactive erzielt. Die Umsatzzunahme beträgt
35.4%. Der Ebit nach IFRS nahm um 28.8% auf CHF 30.0 Mio. zu (VJ CHF 23.3 Mio.).
Im Kerngeschäft unter Ausklammerung des Ende 2011 veräusserten Printbereichs in
Rumänien und anderer einmaliger Sondereffekte nahm der Umsatz um 36.3% und der
Ebit um 38.4% zu. Die Business Line Media trug 2011 76% (VJ 64%) zum
Gesamtumsatz bei, die Business Line Audience 15% (VJ 25%) und die Business Line
Interactive 9% (VJ 11%). 87% des Gesamtumsatzes stammen aus dem Schweizer
Geschäft (VJ 79%).

Starkes profitables Wachstum der Business Line Media
Die Business Line Media, in der die Goldbach Group die Vermarktung von privatem
TV, Radio, Teletext und elektronischer Werbung an attraktiven Verkaufsstellen
(Out-of-Home) vor allem in der Schweiz und Österreich zusammenfasst, konnte den
bereits im ersten Halbjahr ausgewiesenen Verkaufserfolg im zweiten Halbjahr
konsolidieren. Der Umsatz beläuft sich bei einer Zunahme von 61.9% auf CHF 337.7
Mio. (VJ CHF 208.6 Mio.). Der Umsatz mit dem TV-Geschäft nahm um 70.7% zu (VJ
10.8%). Es wurden bereits 2010 akquirierte Neumandate umsatzwirksam, aber auch
das bestehende Portfolio wuchs mit über 20% signifikant. Das TV-Geschäft
demonstrierte damit eindrücklich seine Resistenz gegenüber allgemeinen
Konjunkturtrends und profitierte von der anhaltenden Umlagerung von
Werbeausgaben in elektronische Medien. Immer häufiger wird Bewegtbild-Werbung
auch auf Online-Plattformen eingesetzt. Ebenfalls positiv entwickelte sich der
Verkauf von Radiowerbung (+25.9%; Vorjahr -0.4%). Zur nachhaltigen
Kundensicherung wurden Planungs- und Auditingtools eingeführt, und bedeutende
Neukunden konnten gewonnen werden. Mit der Vermarktung eines Lokal-TV-Netzwerks
in Rumänien wurde 2011 die Business Line Media erstmals in Osteuropa aktiv;
damit wird das in der Schweiz erfolgreiche Businessmodell des kombinierten
Angebotes von TV und Online erstmals in Osteuropa implementiert. Die Business
Line Media trug 2011 76% (VJ 64%) zum Gesamtumsatz der Goldbach Group bei. Der
Ebit der Business Line Media nahm 2011 um 60% zu und beträgt CHF 34 Mio. (VJ CHF
21.3 Mio.). Das Segment steuerte 85% zum Gruppen-Ebit bei (Vorjahr 80%). Die
Ebit-Marge blieb mit 10.1% trotz starken Wachstums konstant (VJ 10.2%).

Margenverdoppelung in der Business Line Audience
In der Business Line Audience werden Angebote für die zielgerichtete Platzierung
von Online-Werbung und neuartige Angebote für das Performance Marketing in der
Schweiz, Österreich, Deutschland, im adriatischen Raum und in Osteuropa
inklusive Russland zusammengefasst. Der Umsatz ging mit CHF 75.2 Mio. (VJ CHF
88.8 Mio.) um 15.4% zurück (währungsbereinigt -9.3%). Der Ebit beträgt CHF 3.7
Mio. (VJ CHF 2.3 Mio.). Unter Ausklammerung von Sondereffekten entspricht dies
einer Ebitzunahme im Kerngeschäft von 62.0%.

In der Verbesserung der Ebit-Marge auf 4.9% (VJ 2.5%) widerspiegelt sich der
konsequente Verzicht auf margenschwaches Geschäft. Das in der Business Line
Audience geführte Schweizer Internet-Fernsehen Wilmaa, an dem Goldbach eine
Mehrheit hält, entwickelte sich 2011 weiterhin dynamisch und profitabel. Mit der
Lancierung des Goldbach Video Network, einem umfassenden Angebot aus einer Hand
für den Einsatz von bewegten Bildern auf jedem beliebigen Bildschirm (TV,
Computer, Smartphone, Tablet), baut Goldbach ihr Angebot für
Multiscreen-Advertising weiter aus. Mit dem 2011 eingeführten
Online-Reportingsystem TAO kann der Marketingerfolg in digitalen Medien
zeitgleich gemessen werden. Das TAO-System wird per Mitte Jahr  auch zum
TV-Monitoring eingesetzt werden. Die Anwendungen werden laufend ergänzt und
sollen auch die Online-Auswertung von Videos und Bewegtbild ermöglichen.
Insgesamt trug die Business Line Audience 15% (VJ 25%) zum Gesamtumsatz und 9%
(VJ 8%) zum Ebit der Gruppe bei.

Verlängerung der Wertschöpfungskette mit internationalem Ausbau der Business
Line
Interactive
In der Business Line Interactive werden die konzeptionellen, gestalterischen und
technologischen Goldbach-Angebote rund um interaktive Kommunikations- und
Marketinglösungen für das Internet und mobile Geräte zusammengefasst. Das zur
Business Line Interactive gehörende Kompetenzzentrum Goldbach Mobile entwickelt
Applikationen für mobile Computer und Smartphones wie iPhone und iPad. Im
Kompetenzzentrum Social Media werden Strategieberatung für Kunden angeboten und
Kampagnen für Plattformen wie Facebook, Twitter und Xing konzipiert sowie
Content für die Unternehmenskommunikation mit den Internet-Communities
erarbeitet. Das Goldbach Kompetenzzentrum Search ermöglicht seinen Kunden die
bessere Platzierung und höhere Visibilität bei Suchmaschinen und bei
Internetplattformen. Mit diesen Angeboten kann Goldbach die gesamte
Wertschöpfungskette zwischen Werbeauftraggeber und Onlinewerbung abdecken und
auch die Kundenbeziehungen vertiefen. Der Umsatz der Business Line Interactive
nahm um 4.1% auf CHF 39.1 Mio. (VJ CHF 37.6 Mio.) zu, währungsbereinigt um 9.4%.
Planmässig schritt im Berichtsjahr der internationale Ausbau der Business Line
Interactive voran. Die Dienstleistungen der Business Line werden in der Schweiz,
Österreich, Deutschland und seit kurzem auch in Polen angeboten. Der Ebit war
vor allem wegen der Ausbaukosten rückläufig
(-27.0%) und beträgt CHF 2.3 Mio. CHF (VJ CHF 3.2 Mio.). Die Ebit-Marge beträgt
5.9% (VJ 8.5%).  Der Anteil am Gesamtumsatz der Business Line Interactive
beträgt 9% (VJ 11%). Zum Gruppen-Ebit steuerte Interactive 6% (VJ 12%) bei.



Gewinn, Sondereffekte, Eigenkapitalquote und Dividendenantrag
Der Gewinn der Goldbach Group konnte 2011 um 18.7% auf CHF 6.0 Mio. (VJ CHF 5.1
Mio.) gesteigert werden. Aus der Veräusserung des nicht mehr zum Kerngeschäft
gehörenden Printbereichs in Rumänien resultieren CHF 2.6 Mio. Sondereffekte,
davon CHF 1.6 Mio. aus Währungsverlusten. Unter Berücksichtigung sämtlicher
Sondereffekte beträgt der Gewinn CHF 8.4 Mio. Weiter wird der Gewinn durch
Kosten in der Höhe von CHF 1.3 Mio. für die abschliessende Integration der
ARBOMedia (Squeeze-out) belastet. Die Eigenkapitalquote nahm von 28.8% auf 31.4%
zu, der operative Cash-flow beträgt CHF 29.0 Mio. (VJ CHF 27.6 Mio.). Der
Generalversammlung wird die Ausschüttung einer Dividende von CHF 0.71 beantragt.

Ausblick
Im laufenden Geschäftsjahr 2012 erwartet Goldbach in einem sich nicht weiter
abkühlenden Wirtschaftsklima bei einem Übergang zum nachhaltigen Wachstum eine
Umsatzzunahme im einstelligen Prozentbereich. Nach dem Abschluss der
Fokussierung auf das Kerngeschäft und der Implementierung organisatorischer
Massnahmen dürften die Profitabilität nochmals und der Gewinn deutlich zunehmen.

"Wegen der Konvergenz der Medien und mit der zunehmenden Mobilität der
Konsumenten wachsen die elektronischen Medien noch mehr zusammen", sagt Klaus
Kappeler, CEO Goldbach Group. "Unsere Kunden in der Schweiz profitieren durch
die Einführung unseres neuen Instrumentes für Multi Screen Advertising bereits
von der zunehmenden Medienkonvergenz. Das erfolgreiche Businesskonzept mit dem
durchgehenden Angebot für Werbung und Marketing in elektronischen und mobilen
Medien wollen wir nach und nach auf die osteuropäischen Länder übertragen und
unsere Präsenz in den bedeutenden osteuropäischen Wirtschaftsräumen wie Polen
und Russland weiter ausbauen. Die osteuropäischen Länder haben nach wir vor
hohen Aufholbedarf bei Werbung und Marketing, was mittelfristig das Geschäft
beleben dürfte."

Hinweis an Analysten, Investoren und Medienvertreter:
Eine persönliche Orientierung durch Klaus Kappeler, CEO, und Stephan Bergamin,
CFO, findet am Dienstag, 6. März 2012, 9.30 Uhr, in Zürich statt. Nähere
Informationen und Anmeldung via:
germaine.mueller@goldbachgroup.com

Den Geschäftsbericht 2011 der Goldbach Group AG finden Sie auf unserer website
unter:
http://www.goldbachgroup.com/investor-relations/geschaeftsberichte/geschaeftsbericht-2011


Rückfragehinweis:
Paul Riesen, Germaine Müller
Tel.    +41 44 914 91 00
Mobile: +41 79 688 24 74
germaine.mueller@goldbachgroup.com
paul.riesen@goldbachgroup.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Goldbach Group AG
             Seestrasse 39
             CH-8700 Küsnacht
Telefon:     +41 44 914 91 00
FAX:         +41 44 914 93 60
Email:    info@goldbachgroup.ch
WWW:      www.goldbachgroup.ch
Branche:     Medien
ISIN:        CH0004870942
Indizes:     SPI, SPIEX
Börsen:      Main Standard: SIX Swiss Exchange 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Goldbach Group AG

Das könnte Sie auch interessieren: