Goldbach Group AG

EANS-Adhoc: Goldbach Group AG
Goldbach Group mit kräftigem Wachstum

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
6-Monatsbericht

12.08.2011

Ad hoc Meldung

Geschäftsergebnis erstes Halbjahr 2011:
Goldbach Group mit kräftigem Wachstum 

Umsatzsteigerung 38% - Ebit-Wachstum 104% - Boom im TV- und Radiogeschäft -
Währungseffekte belasten Online-Vermarktung  -  Online-Marketing wächst
dynamisch - Portfolioerweiterung nach Osteuropa  

Küsnacht, 12. August 2011. Die im deutschsprachigen Raum und Osteuropa in der
Vermarktung von privaten elektronischen, mobilen und interaktiven Medien sowie
im Online-Marketing führende Goldbach Group hat in den ersten sechs Monaten des
Jahres 2011 den Umsatz um 37.8% auf CHF 210 Mio. (Vorjahr CHF 152 Mio.)
gesteigert. Bereinigt um die negativen Fremdwährungseinflüsse beträgt das
Umsatzwachstum 40.4%. Der Ebit wuchs um 104% auf CHF 14.5 Mio. (Vorjahr CHF 7.1
Mio.) und der im Kerngeschäft erzielte Reingewinn erhöhte sich um 27% auf CHF
3.8 Mio. Die Veräusserung des nicht zum Kerngeschäft gehörenden Printbereichs in
Rumänien beeinflusst das Ergebnis mit CHF -0.7 Mio. Der nach IFRS ausgewiesene
Reingewinn beträgt somit CHF 3.1 Mio. (+1% gegenüber Vorjahr). Für das
Gesamtjahr 2011 rechnet die Goldbach Group trotz nachlassender Wachstumsdynamik
und  Fremdwährungsunsicherheiten bei sich nicht verstärkt abkühlender Konjunktur
mit einer zweistelligen Umsatz- und Ebitsteigerung. 

Seit dem 1. Januar 2011 berichtet die Goldbach Group in drei Business Lines. Die
Business Line Media umfasst das ehemalige Segment Offline, die Business Line
Audience und die Business Line Interactive waren früher im Segment Online
zusammengefasst. 

Die Business Line Media wächst markant, auch mit langjährigem Portfolio
Die Umsätze der Business Line Media, in der die Goldbach Group die Vermarktung
von privatem TV, Radio, Teletext und elektronischer Werbung an attraktiven
Verkaufsstellen (out-of-home) vor allem in der Schweiz und Österreich
zusammenfasst, zogen im ersten Halbjahr 2011 mit 65.3% (währungsbereinigt 65.6%)
kräftig an und betrugen CHF 154.1 Mio. (Vorjahr CHF 93.2 Mio.). Die
Umsatzzunahme stammt schwergewichtig aus dem TV-Geschäft (+75.4%; Vorjahr
+11.3%) und aus dem Verkauf von Radiowerbung (+24.2%; Vorjahr -2.1%). Die
Business Line Media hatte im Jahr 2010 bedeutende Mandatsgewinne erzielt, die in
diesem Jahr umsatz- und ertragswirksam werden. Ein substanzieller Anteil des
Umsatzwachstums stammt aus dem langjährigen Goldbach-Portfolio. Das TV-Geschäft
profitiert von der anhaltenden Umlagerung der Werbeausgaben in elektronische
Medien und erlebt in der Schweiz einen regelrechten Boom. Das Geschäft mit
Radiowerbung hat sich erholt und dürfte auch im zweiten Semester wachsen. Mit
der Gründung und Vermarktung eines Verbundes von lokalen privaten TV-Stationen
in Rumänien wird die Business Line Media erstmals in Osteuropa aktiv. Die
Business Line Media trug im ersten Halbjahr 2011 74% (Vorjahr 62%) zum
Gesamtumsatz der Goldbach Group bei. Der Ebit der Business Line Media nahm im
ersten Semester 2011 um 128% zu und beträgt CHF 16.6 Mio. (Vorjahr CHF 7.3
Mio.). Damit steuert das Segment 85% zum Gruppen-Ebit bei (Vorjahr 77%). Die
Ebit-Marge erhöhte sich signifikant auf 10.8% (Vorjahr 7.8%).

Konsequente Margenstärkung in der Business Line Audience
In der Business Line Audience, welche die zielgerichtete Platzierung von
Online-Werbung und neuartige Angebote für das Performance Marketing ermöglicht,
ging der Umsatz im ersten Halbjahr 2011 um 10.2% zurück (währungsbereinigt
-3.7%). Der Umsatz beträgt CHF 38.4 Mio. (Vorjahr CHF 42.7 Mio.). Dabei ist vor
allem der Markt in der Schweiz rückläufig, in dem die Business Line Audience
konsequent auf margenschwaches Geschäft verzichtet und das margenintensivere
Netzwerkmarketing fördert. Mit der Einführung von TAO, eines von Goldbach Group
entwickelten Online-Reportingsystems zur aktuellen Auswertung des
Marketingerfolgs in digitalen Medien für Mediaagenturen, konnte der Kontakt zu
dieser wichtigen Kundengruppe weiter vertieft werden. Zur Business Line Audience
gehört auch das Schweizer Internet-Fernsehen Wilmaa, an dem Goldbach eine
Mehrheit hält und das sich in den ersten Monaten des Jahres 2011 rasant und
profitabel entwickelte. Das Ebitwachstum der Business Line Audience betrug 28%;
der Ebit CHF 1.6 Mio. (Vorjahr CHF 1.3 Mio.). Die Ebitmarge nahm auf 4.2% zu
(Vorjahr 2.9%). Das Geschäft der Business Line Audience in Osteuropa zeigt nach
wie vor hohe Volatilitäten, die südadriatischen Märkte haben sich leicht erholt.
Insgesamt trug die Business Line Audience 16% (Vorjahr 28%) zum Gesamtumsatz und
8% (Vorjahr 13%) zum Ebit der Gruppe bei.

Hohe Nachfrage nach Online-Marketing beschleunigt Wachstum der Business Line
Interactive 
Der Umsatz der Business Line Interactive, in der die konzeptionellen,
gestalterischen und technologischen Goldbach-Angebote rund um interaktive
Kommunikations- und Marketinglösungen für das Internet und mobile Computer
gebündelt werden, nahm um 25.8% und währungsbereinigt um 32.3% auf CHF 20.1 Mio.
zu (Vorjahr CHF 16.0 Mio.). Mit den margenstarken Angeboten der Business Line
Interactive will die Goldbach Group einerseits die Wertschöpfungskette
verlängern und anderseits den direkten Kontakt mit Werbeauftraggebern vertiefen.
Vor wenigen Wochen hat die Business Line Interactive mit der Gründung von
Goldbach Interactive Austria in Österreich ihr Angebot nach der Schweiz und
Deutschland auf den gesamten deutschsprachigen Raum erweitert.  Das in die
Business Line Interactive integrierte Kompetenzzentrum Goldbach Mobile hat im
ersten Semester 2011 mit seinen Dienstleistungen und Entwicklungen von
Applikationen für IPhone, IPad und andere Smartphones stark zugelegt. Im
Kompetenzzentrum Social Media werden Strategien und Kampagnen für Plattformen
wie Facebook und Twitter entwickelt, der Content erarbeitet und für Unternehmen
der Dialog mit den Communities  bewirtschaftet. Auch Social Media ist im ersten
Semester 2011 kräftig gewachsen. Zum Gesamtumsatz der Goldbach Group steuerte
die Business Line Interactive 10% (Vorjahr 10%), zum Gruppen-Ebit 7% (Vorjahr
10%) bei. Die Ebitmarge wuchs auf 7.1% (Vorjahr 5.5%).

Damit stammen im ersten Halbjahr 2011 74% (Vorjahr 62%) des Gesamtumsatzes von
der Business Line Media sowie 16% von der Business Line  Audience (Vorjahr 28%)
und 10% von der Business Line Interactive (Vorjahr 10%). Aufgrund des starken
Wachstums von der Business Line Media vor allem in der Schweiz und den
Fremdwährungseffekten nahm der Anteil des internationalen Geschäfts in den
ersten sechs Monaten auf 14% (Vorjahr 23%) ab.

Verkauf des Printgeschäfts und Abschluss des Squeeze-outs bei ARBOmedia
Ende Juni 2011 hat die Goldbach Group einen weiteren Teil des mit der
Akquisition der ARBOmedia übernommenen und nicht mehr zum Kerngeschäft
gehörenden Printbereichs in Rumänien  veräussert. Über den noch verbleibenden
Zeitungsverlag in Rumänien sind die Verkaufsgespräche weit fortgeschritten. Die
Entkonsolidierung der beiden Gesellschaften erfolgt im zweiten Semester 2011.
Zudem hat die Hauptversammlung der ARBOmedia im Juni mit wenigen Gegenstimmen
dem Squeeze-out- Verfahren zugestimmt. Mit der Eintragung ins Handelsregister
beim Amtsgericht München am 1. August 2011 hat die Goldbach Ost GmbH alle Aktien
der Minderheitsaktionäre der ARBOmedia übernommen und somit das
Squeeze-out-Verfahren abgeschlossen. Die Goldbach Group beabsichtigt, 
ARBOmedia noch im dritten Quartal zu dekotieren.


Gewinn und Eigenkapitalquote
Der im Kerngeschäft erzielte Reingewinn beträgt CHF 3.8 Mio. (Vorjahr CHF 3.0
Mio.) und nahm damit gegenüber der Vorjahresperiode um 27% zu. Der nach IFRS
ausgewiesene Reingewinn wird durch die Veräusserung des Printgeschäfts um CHF
0.7 Mio. belastet, beläuft sich auf CHF 3.1 Mio. und liegt leicht über
Vorjahres-Niveau. Per Ende Juni 2011 beträgt die Eigenkapitalquote 28.9% (per
31.12.2010: 28.8%). Im ersten Halbjahr 2011 wurde ein operativer Cash Flow von
CHF 7.3 Mio. erarbeitet (Vorjahr CHF -3.2 Mio.).

Ausblick
Für das Jahr 2011 bestätigt die Goldbach Group bei sich nicht verstärkt
abkühlender Konjunktur insgesamt ihre Prognose von Anfang Jahr und rechnet
aufgrund des kräftigen Wachstums im ersten Semester trotz nachlassender
Wachstumsdynamik und höheren Fremdwährungsunsicherheiten beim Jahresergebnis mit
einer zweistelligen Umsatz- und Ebitsteigerung.

"Die Goldbach Group ist mit ihrem innovativem und umfassenden Dienstleistungs-
und Produkteportfolio für elektronische Medien in Zentral- und Osteuropa
einzigartig aufgestellt, um zukünftige Marktentwicklungen zu antizipieren und
Marktvolatilitäten abzufedern", sagt Klaus Kappeler, CEO der Goldbach Group.
"Die mobile und interaktive Kommunikation nimmt stetig zu, TV und Video werden
interaktiv. Goldbach Group verfügt wie kaum ein anderes Unternehmen über die
Fähigkeit, die Werbewirtschaft und die rasant wachsende Anzahl von
Online-Konsumenten zu verknüpfen." 

Hinweis an Analysten, Investoren und Medienvertreter:
Eine persönliche Orientierung durch Klaus Kappeler, CEO, findet am Freitag, 12.
August 2011, 9.30 Uhr, in Zürich statt. Nähere Informationen und Anmeldung via
germaine.mueller@goldbachgroup.com.

Den Halbjahresbericht 2011 der Goldbach Group AG finden Sie auf unserer website
unter: 
http://www.goldbachgroup.com/investor-relations/halbjahresbericht-2011


Das Unternehmensprofil der Goldbach Group
Die Goldbach Group ist das führende Netzwerk für elektronische
Kommunikationslösungen und Logistikzentrum für die Vermarktung privater
elektronischer, mobiler und interaktiver Medien in den Bereichen TV,
Internet-TV, Radio, Out-of-Home, Online, In Game, Social Media, Suchmaschinen-
und Mobile-Marketing. Die Goldbach Group hat ihren Sitz in der Schweiz
(Küsnacht-Zürich) und ist in Österreich, Deutschland, Südost- und Osteuropa
sowie in Russland aktiv. Zum Kerngeschäft der Unternehmensgruppe gehören
Planung, Beratung, Kreation, Konzeption, Einkauf und die Abwicklung bis hin zur
Prüfung des Mediaeinsatzes von elektronischen Off- und Onlinemedien sowie
Crossmedia-Kampagnen. 

Seit dem 15. Juni 2007 ist die Goldbach Group am Hauptsegment der SIX Swiss
Exchange kotiert (Valor 487094, ISIN CH0004870942, Ticker-Symbol: GBMN). 

Weitere Infos: www.goldbachgroup.com oder www.goldbach.com


Rückfragehinweis:
Paul Riesen, Germaine Müller
Tel.    +41 44 914 91 00
Mobile: +41 79 688 24 74
germaine.mueller@goldbachgroup.com
paul.riesen@goldbachgroup.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Goldbach Group AG
             Seestrasse 39
             CH-8700 Küsnacht
Telefon:     +41 44 914 91 00
FAX:         +41 44 914 93 60
Email:    info@goldbachgroup.ch
WWW:      www.goldbachgroup.ch
Branche:     Medien
ISIN:        CH0004870942
Indizes:     SPI, SPIEX
Börsen:      Main Standard: SIX Swiss Exchange 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Goldbach Group AG

Das könnte Sie auch interessieren: