Goldbach Group AG

euro adhoc: Goldbach Media AG
Geschäftsberichte
Markante Umsatz- und Ebitzunahme

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 6-Monatsbericht/Halbjahresbericht 2007 28.08.2007 Medienmitteilung Die Goldbach Media im ersten Semester 2007: Markante Umsatz- und Ebitzunahme - Marktanteilsgewinne im Offline- und Onlinebereich - Kontinuierlicher Ausbau des Portfolios Küsnacht, 31. August 2007. Die in der Schweiz mit den Gesellschaften IP Multimedia, AdLINK, activeMOBILE und game mediarep in der Werbevermarktung privater elektronischer, interaktiver und mobiler Medien führende One-Stop-Shop Goldbach Media Gruppe hat zusammen mit ihren österreichischen und deutschen Gesellschaften im ersten Halbjahr 2007 mit CHF 104.4 Mio. (1. Halbjahr 2006: CHF 88.2 Mio.) ein markantes Umsatzwachstum von 18.3 % erzielt. Das organische Wachstum betrug 15.2 %. Im Online-Segment der interaktiven und mobilen Medien, vor allem Internet und mobile Telekommunikation, nahm der Umsatz um 45.6 % auf CHF 23.0 Mio. (1. Halbjahr 2006: CHF 15.8 Mio.) zu, während sich der Umsatz im Offline-Segment vor allem mit den klassischen privaten elektronischen Werbemedien wie Radio und Fernsehen um 12.2 % auf CHF 81.8 Mio. (1. Halbjahr 2006: CHF 72.9 Mio.) erhöhte. Der Ebit wuchs gegenüber der Vorjahresperiode auf 4.3 Mio. CHF (1. Halbjahr 2006: CHF 2.7 Mio.) oder 58.9 %. Der Reingewinn im ersten Halbjahr 2007 beträgt 14.3 Mio. CHF. Davon stammen 11.6 Mio. CHF aus Finanztransaktionen (namentlich dem Verkauf einer Beteiligung an Radio Energy). Auch das Vermarktungs-Geschäft in Österreich entwickelte sich mit einer Umsatzzunahme von über 50 % gegenüber der Vorjahresperiode ausgezeichnet. Damit hat die Goldbach Media ihre Marktposition in den ersten Monaten in der Schweiz und in Österreich weiter gestärkt. Für das laufende Jahr 2007 erwartet die Goldbach Media, wie bereits publiziert, ein Umsatzwachstum im zweistelligen Bereich für das Online- und im einstelligen Bereich für das Offline-Segment, insgesamt ein organisches Wachstum von über 10% und, unter Berücksichtigung der einmaligen Aufwendungen für das IPO, ein Ebitwachstum zwischen 12 und 15 %. Marktanteilsgewinne auch im Offline-Bereich Der Umsatz von Goldbach Media in den ersten sechs Monaten des Jahres 2007 wuchs stärker als der Gesamtmarkt für Werbung in elektronischen Medien, der sich seinerseits in allen Kategorien erfreulich entwickelte. Im Vergleich zur Vorjahresperiode legten im ersten Halbjahr 2007 die Radio-Werbeumsätze besonders stark zu, die in der vergleichbaren Vorjahresperiode 2006 wegen Budgetverlagerungen aufgrund der Fussballweltmeisterschaften stark eingebrochen waren, und im ersten Halbjahr 2007 wieder das Niveau des ersten Semesters 2005 erreichten. Auch der Umsatz mit Werbung im privaten Fernsehen und Teletext profitierte deutlich von der Konjunkturentwicklung und der Einführung des RTVG im April, das u.a. Unterbrecherwerbung erlaubt. Goldbach Media gelang es, sich in den ersten Monaten des laufenden Jahres die Vermarktungsrechte des Zielgruppenkanals Cartoon Network sowie des Internetfernsehens Zattoo (TV over IP) zu sichern. Cartoon Network ergänzt mit seinem Werbefenster in der Westschweiz das entsprechende Angebot von Super RTL in der Deutschschweiz erstmals zu einem nationalen Werbeangebot für Kinder. Die Akquisition des Internetfernsehens Zattoo, an dessen Vermarktung sowohl IP Mulitimedia als auch AdLINK beteiligt sind, illustriert das Know-how und die erfolgreiche Positionierung von Goldbach Media als Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Medienkonvergenz, also beim Zusammenwachsen klassischer Medien mit interaktiven und mobilen Anwendungen. Ausserdem konnte Goldbach Media das erste schweizerische Instore-Radio für Coop mitentwickeln und dessen exklusive Vermarktung gewinnen. Das Instore-Radio von Coop versorgt seit Juni alle 915 Filialen und Fachmärkte Bau & Hobby des Detailhandelsunternehmens mit einem werbefinanzierten Radioprogramm in allen drei Landessprachen. Das Geschäft mit den elektronischen Anzeigen AdScreen, unter anderem bei Swisscom, Tamoil, bei Kiosken sowie in Apotheken und Drogerien, ist mit 15 nationalen Netzen und 2500 Bildschirmen an 800 attraktiven Standorten in der Schweiz zu Beginn des vierten Betriebsjahres den Kinderschuhen entwachsen. Die direkte Kundenansprache am Verkaufspunkt mit unternehmenseigenen Medien birgt nach Ansicht von Goldbach Media noch viel ungenutztes Potential. Mit 12.2% Umsatzwachstum auf 81.8 Mio. CHF und einem Ebit von 4.5 Mio. CHF im ersten Halbjahr 2007 erzielte der Offline-Bereich rund 78 % des Gesamtumsatzes und 70.5 % des Ebit (ohne Segment Corporate) der Goldbach Media Gruppe. Überproportionales Wachstum im Online-Bereich Auch im ersten Halbjahr 2007 bestätigte sich mit einer Umsatzsteigerung von 45.6 % gegenüber dem ersten Semester 2006 der aus den Vorjahren bekannte Trend, dass die Werbeumsätze in den Online-Medien im Vergleich zum Gesamtwerbemarkt überproportional zunehmen. Die Online-Medien profitierten nicht nur von den steigenden Werbeinvestitionen der Finanz- und Dienstleistungsbranche,, sondern auch von der generell stärkeren Verbreitung der mobilen und interaktiven Medien und der zunehmenden Nutzungsdichte. Goldbach Media hat das Online-Segment mit der vollständigen Übernahme von Adlink Schweiz und Adlink Österreich und der Gründung von game mediarep weiter gestärkt. Game mediarep vermarktet dynamisch eingesetzte Werbung in interaktiven Spielen, die besonders bei der Zielgruppe der 15- bis 24jährigen intensiv genutzt werden. Inzwischen trägt der Online- Bereich 22 % zum Gesamtumsatz und 29.5 % zum Ebit (ohne Segment Corporate) der Goldbach Media Gruppe bei. Österreich über den Erwartungen Das Vermarktungs-Geschäft in Österreich entwickelte sich ausgezeichnet und übertraf im ersten Semester 2007 mit einer Zunahme von über 50 % gegenüber der Vorjahresperiode die Erwartungen markant. Im Online-Segment hat die Goldbach Media mit der hundertprozentigen Übernahme von AdLINK Österreich, Mandatsgewinnen wie Warner Bros., der erfolgreichen Lancierung von Zielgruppen- und Reichweitenkombis und neuen Partnern wie AOL und ATV ihre Position als Marktführerin der österreichischen Internetvermarktung abermals gestärkt. Damit ist der Beitrag von Goldbach Media Österreich an den Gesamtumsatz der Unternehmensgruppe von knapp 5 % auf über 6 % gestiegen. Im deutschen Markt ist die Goldbach Media seit der vollständigen Übernahme der auf Search Marketing spezialisierten Suchtreffer AG mit Sitz in Konstanz präsent. Der Ausbau von Deutschland zum One-Stop-Shop für elektronische und interaktive und mobile Medien analog zu Österreich ist hingegen nicht vorgesehen. Zielgerichteter Ausbau des Online-Segments, Abschluss der Fokussierung auf die Werbevermarktung Das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2007 stand für die Goldbach Media klar im Zeichen der Fokussierung auf das Werbevermarktungsgeschäft sowie dem Ausbau des Online-Segments und der Publikumsöffnung. In allen Bereichen wurden die Ziele erreicht und wichtige Meilensteine gesetzt. Die Verschiebung der Konsumgewohnheiten in Richtung interaktive und mobile Medien hat fundamentale Auswirkungen auf den Werbemarkt und bedingt vorausschauende Strukturanpassungen bei den Vermarktungsorganisationen. Bereits anfangs 2007 erfolgte die vollständige Übernahme (bisher 30%) und Integration der Suchtreffer AG mit Sitz in Konstanz. Das Unternehmen Suchtreffer AG ist auf Search Marketing spezialisiert, die möglichst effiziente Positionierung von Website-Links auf Suchportalen. Suchtreffer AG ist Partner im exklusiven Third- Party-Programm von Google und Platinum-Partner von Yahoo Search Marketing. Im Mai 2007 hat die Goldbach Media die AdLINK Internet Media Schweiz AG und AdLINK Internet Media (Österreich) GmbH vollständig übernommen. Das Angebots- und Dienstleistungsportfolio der AdLINK Schweiz und Österreich umfasst Online- Kommunikationslösungen für den Markenaufbau und für die Markenpflege, Performance-Marketing-Angebote für erfolgsabhängiges Online-Direktmarketing, Suchmaschinen-marketing und -Optimierung sowie spezialisierte Dienstleistungen für Werbe- und Medienagenturen im Bereich der Planung, Buchung und Optimierung von Online-Werbemassnahmen. Mit der Integration der beiden Gesellschaften will Goldbach Media ihr rasch wachsendes Werbevermarktungsgeschäft im Online-Bereich weiter stärken und als One-Stop-Shop komplexe Crossmedia-Lösungen für die Werbeindustrie ermöglichen. Zuvor war die Goldbach Media Gruppe an der schweizerischen AdLINK mit 50% und an der österreichischen AdLINK mit 70% beteiligt. Die vollständige Übernahme und Integration des schweizerischen und österreichischen Unternehmens erfolgte durch Aktientausch. Im Gegenzug erwarb AdLINK Internet Media AG 19.4% (nach IPO 14.9%) der Aktien der Goldbach Media Gruppe. Damit wurde die AdLINK Group, eine Tochtergesellschaft der United Internet, zu einer massgeblichen Aktionärin der Goldbach Media Gruppe. Die Goldbach Media profitiert dabei vom internationalen Netzwerk und vom Online- Know-how der AdLINK und erwartet davon weitere internationale Wachstumsimpulse. Mit der Gründung der game mediarep AG, eines spezialisierten Unternehmens für den rasch wachsenden Markt für Werbung in interaktiven Computerspielen, erweiterte die Goldbach Media Gruppe ihr Angebot im April 2007. Um sich auf das Kerngeschäft der Werbevermarktung von privaten elektronischen Medien zu konzentrieren, hat Goldbach Media im April 2007 ihre 51%-Beteiligung an der erfolgreichen urbanen Radiostation Energy an die Ringier AG verkauft und sich damit klar vom publizistischen Geschäft getrennt. Die Vermarktung von Radio Energy Zürich wird auch weiterhin exklusiv durch die Goldbach Media wahrgenommen. IPO im Zeichen des Wachstums und der Festigung der Stellung als One-Stop-Shop Im Mai hat die Generalversammlung der Goldbach Media mit einem Aktiensplit und der Schaffung von genehmigtem Kapital in der Höhe von nominal CHF 2.5 Mio. die Voraussetzungen für einen Börsengang (IPO) der Unternehmensgruppe geschaffen. Neben den bisherigen Mitgliedern wurden neu Bruno Widmer, heute Präsident des Verwaltungsrates, Dr. Patrick Eberle und Michael Scheeren in den Verwaltungsrat gewählt, aus dem Peter Wagner (Mitglied seit 2005) im Juli 2007 nach Abschluss des IPO wie von ihm geplant ausschied. Mit der Platzierung von rund 39.6% aller ausstehenden Aktien der Goldbach Media oder 2'373'170 Aktien (1'364'620 aus genehmigtem Kapital, 798'550 aus Beständen von bisherigen Finanzinvestoren, und 210'000 Ausübung Mehrzuteilungsoption) zu CHF 42.00 pro Aktie (Kurs per 24. August CHF XX.X) flossen der Goldbach Media Anfang Juni 2007 liquide Mittel für die Festigung der Stellung als One-Stop- Shop und zum Ausbau des dynamischen Online-Bereichs und zur Erschliessung ausländischer Märkte in der Höhe von rund 54 Mio. CHF zu. Das Angebot war während der Platzierungsfrist vom 4. bis 13. Juni 2007 mehrfach überzeichnet worden. Seit dem 15. Juni 2007 werden die Aktien von Goldbach Media im Hauptsegment der SWX Swiss Exchange gehandelt. Ausblick Für den weiteren Ausbau der Goldbach Media Gruppe und zur Entwicklung von medien- und firmenübergreifenden Systemen und Prozessen im Rahmen der weiteren Entwicklung von dot.net basierten Planungs- und Buchungssystemen wird auf September 2007 eine zusätzliche Stelle für Logistik, Prozesse und Compliance geschaffen. Im Offline-Bereich soll das Portfolio in den nächsten Monaten gestärkt und erweitert werden. Im Online-Bereich will Goldbach Media einerseits den rasant an Bedeutung gewinnenden Bereich der Werbung in Spielen (In-Game) weiter ausbauen und anderseits in enger Kooperation mit der zur United Internet gehörenden AdLINK Group die Vermarktung von konvergenten Medien wie das in der Schweiz bereits erfolgreiche Internetfernsehen Zattoo vorantreiben. Die aktuelle Korrektur auf den internationalen Finanzmärkten und deren erwartete Auswirkungen auf den M&A- Markt rücken akquisitorisches Wachstum zu betriebswirtschaftlich vertretbaren Preisen mittelfristig wieder in den Bereich des Möglichen. Die Goldbach Media will osteuropäische Märkte - allenfalls gemeinsam mit der AdLINK Group - auch akquisitorisch erschliessen, allerdings nicht zu überhöhten Preisen und nur unter der Bedingung der wirtschaftlichen Vertretbarkeit. Für das laufende Jahr 2007 erwartet die Goldbach Media, wie bereits publiziert, ein Umsatzwachstum im zweistelligen Bereich für das Online- und im einstelligen Bereich für das Offline-Segment, insgesamt ein organisches Wachstum von über 10% und, unter Berücksichtigung der einmaligen Aufwendungen für das IPO, ein Ebitwachstum zwischen 12 und 15 %. 12'439 Zeichen inkl. Leerzeichen |Konsolidierte |30. Juni |in |30. Juni 2006|in |Abw. | |Erfolgsrechnung |2007 | | | | | | |Tsd. CHF |% |Tsd. CHF |% |in % | |Nettoumsatz | |100.0 | |100.0|18.3 | | |104'401 | |88'224 | | | |Bruttogewinn | |25.0 | |23.6 |25.1 | | |26'058 | |20'825 | | | |Betriebsaufwand | |-19.6 | |-19.5|18.6 | | |-20'421 | |-17'217 | | | |EBITDA | |5.4 | |4.1 |56.2 | | |5'637 | |3'608 | | | |Abschreibungen und | |-1.3 | |-1.0 |48.5 | |Amortisationen |-1'359 | |-915 | | | |EBIT | |4.1 | |3.1 |58.9 | | |4'278 | |2'693 | | | |Finanzergebnis, Steuern | |7.5 | |-2.5 |460.1| |und Minderheiten |7'833 | |-2'175 | | | |Gruppenergebnis (nach | |11.6 | |0.6 |2238.| |Minderheiten) |12'111 | |518 | |0 | | | | | | | | |Konsolidierte Bilanz |30.Juni |in |31. Juni 2006|in | | | |2007 | | | | | | |Tsd. CHF |% |Tsd. CHF |% | | | | | | | | | |Umlaufvermögen | |89.4 | |82.1 | | | |134'900 | |74'050 | | | |Anlagevermögen | |10.6 | |17.9 | | | |16'036 | |16'145 | | | |Fremdkapital | |40.9 | |69.7 | | | |61'792 | |62'894 | | | |Eigenkapital | |59.1 | |30.3 | | | |89'144 | |27'301 | | | | | | | | | | |Aktie (ISIN: |30.Juni | |31. Juni 2006| | | |CH0004870942) |2007 | | | | | | | | | | | | |Anzahl Aktien (nach Split | | | | | | |1:10) |5'998'470| |3'734'880 | | | |Aktienkurs in CHF (SWX / |50.95 | |30.50 | | | |BEKB) | | | | | | | | | | | | | |Personalbestand |30. Juni | |30. Juni 2006| | | | |2007 | | | | | | | | | | | | |Anzahl Voll- und |201.7 | |160.8 | | | |Teilzeitstellen (FTE's) | | | | | | |Anzahl Headcounts (HC's) |216 | |175 | | | | - davon CH |172 | |153 | | | | - davon AT |23 | |22 | | | | - davon DE |21 | |0 | | | | | | | | | | Den detaillierten Halbjahresbericht finden Sie auf www.goldbachmedia.ch: /_files/goldbach_Investor_Relations/Halbjahresbericht_2007.pdf Über Goldbach Media Die Goldbach Media AG ist als One-Stop-Shop führend in der Werbevermarktung von privaten elektronischen, interaktiven und mobilen Medien in der Schweiz und mit wachsenden Aktivitäten präsent in Österreich und Deutschland. Zum Kerngeschäft der Unternehmensgruppe mit Sitz in Küsnacht (ZH) gehören Planung, Konzeption, Einkauf und die Abwicklung bis hin zur Prüfung des Mediaeinsatzes der elektronischen Off- und Onlinemedien und Crossmedia-Kampagnen. Seit dem 15. Juni 2007 ist die Goldbach Media am Hauptsegment der SWX Swiss Exchange kotiert (Valor 487094, ISIN CH0004870942, Ticker-Symbol: GBMN) Goldbach Media will im dynamischen Onlinemarkt rasch wachsen und ausgewählte osteuropäische Märkte erschliessen. Weitere Infos: www.goldbachmedia.ch und www.goldbachmedia.at Medienstelle: Goldbach Media Gruppe Paul Riesen Seestrasse 39 Postfach CH-8700 Küsnacht-Zürich Phone +41 (44) 914 91 63 Mobile +41 (79) 688 24 74 Fax +41 (44) 914 93 60 eMail paul.riesen@goldbachmedia.ch www.goldbachmedia.ch Ende der Mitteilung euro adhoc 31.08.2007 05:30:00 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Goldbach Media AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Paul Riesen CMO Head of Marketing & Communications Tel. +41 44 914 91 63 Mobile: +41 79 688 24 74 Fax: +41 44 914 93 60 paul.riesen@goldbachmedia.ch Branche: Medien ISIN: CH0004870942 WKN: 487094 Index: SPI, SPIEX Börsen: SWX Swiss Exchange / Amtlicher Markt

Weitere Meldungen: Goldbach Group AG

Das könnte Sie auch interessieren: