Bundesamt für Strassen ASTRA

ASTRA: Erwin Wieland neuer Vizedirektor und Chef der Abteilung Strassennetze des Bundesamtes für Strassen

Bern (ots) - Erwin Wieland wird Nachfolger von Vizedirektor Andreas Gantenbein, der ab Frühling 2006 sein Pensum reduziert und sich bis zu seiner Pensionierung auf Amts- und Forschungsprojekte konzentriert. Wieland tritt sein Amt per 1. April 2006 an. Erwin Wieland wird als Abteilungschef ‚Strassennetze’ insbesondere für die Planung des Nationalstrassennetzes, für den Bereich Standards/Forschung/Sicherheit, für das Verkehrsmonitoring, den Langsamverkehr und nicht zuletzt für das künftige Verkehrsmanagement auf den Schweizer Nationalstrassen zuständig sein. Er wird Chef einer 27-köpfigen Crew von erfahrenen Ingenieuren und Verkehrsplanern. Der 42-jährige dipl. Bau-Ing. ETH arbeitet seit 2000 im Bundesamt für Verkehr und ist im BAV heute Chef der Sektion Planung, wo er u.a. die Verantwortung für die Infrastrukturplanung Schiene trägt und die Projektleitung zur künftigen Entwicklung von Bahn- Grossprojekten innehat. Er gilt als ausgewiesener Experte in der Verkehrsplanung. Als Kantonsingeneur-Stellvertreter und Leiter des Nationalstrassenbüros des Kantons Solothurn hat Wieland im Jahr 1999 seine strassenseitige Erfahrung nach zwei Engagements in Ingenieurbüros vervollständigt. In seiner neuen Funktion als Abteilungsleiter Strassennetze wird Erwin Wieland zum Vizedirektor und Geschäftsleitungsmitglied des Bundesamtes für Strassen ernannt. Erwin Wieland wird die Stelle als Vizedirektor im April 2006 antreten. Bundesamt für Strassen ASTRA Information und Kommunikation

Das könnte Sie auch interessieren: