IFJ Institut für Jungunternehmen

St. Galler Institut für Jungunternehmen fordert konkretere und griffigere Massnahmen zur KMU-Finanzierung

Bericht des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements "Die KMU-Politik des EVD"

    St.Gallen (ots) - Das IFJ Institut für Jungunternehmen, St. Gallen, begrüsst den von Bundesrat Joseph Deiss, Vorsteher des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements EDV, vorgestellten Bericht "Die KMU-Politik des EDV" (abrufbar unter www.evd.admin.ch). Der Bericht ist ein Zeichen dafür, dass sich die zuständigen Behörden in dieser schwierigen Phase der Schweizer Volkswirtschaft mit den Problemen der Klein- und Mittelunternehmen (KMU) auseinandersetzen. Zu begrüssen sind namentlich die angekündigten Massnahmen zur Erleichterung von Unternehmensgründungen, die Elektronisierung des Umgangs mit den Behörden, die administrative Entlastung von KMU, sowie die beabsichtigte verstärkte Förderung von Innovation und Export.

    Wie aus einer in der Juniausgabe 2003 der Publikation "Die Volkswirtschaft - Das Magazin für Wirtschaftspolitik" auf vier Seiten dargestellten Internetumfrage bei Schweizer Klein- und Mittelunternehmen hervorgeht, ist die Sicherstellung der Finanzierung das grösste Problem von Neuunternehmen. Deshalb bedauert das IFJ Institut für Jungunternehmen, dass im KMU-Bericht des Volkswirtschaftsdepartements keine konkreteren und griffigeren Massnahmen im Bereich der Jungunternehmer-Finanzierung vorgeschlagen werden. Denn durch die gezielte Förderung der Finanzierung von erfolgversprechenden Jungunternehmen könnte die Wirtschaftpolitik rasch und wirksam dazu beitragen, den sich nach wie vor im Gang befindenden Abbau von Arbeitsplätzen durch viele Grossunternehmen auszugleichen.

      Das ist www.eStarter.ch des IFJ Institut für Jungunternehmen,
St.Gallen www.eStarter.ch ist das vom IFJ Institut für
Jungunternehmen, St. Gallen im Jahr 2000 lancierte führende Schweizer
Internetportal für KMU und Jungunternehmen. Das stark wachsende
Portal umfasst die Porträts von aktuell 7700 Unternehmen und ist
damit der führende KMU-Marktplatz der Schweiz. Geboten werden viel
Know-how, Informationen, Kontaktmöglichkeiten zu Privatinvestoren für
Startkapital, Stellensuchende und offene Stellen bei Startups, über
100 Experten für alle denkbaren Probleme, Einladungen zu monatlichen
Networking-Anlässen, attraktive Spezialangebote für Jungunternehmen,
kostenlose Businessplantools inkl. Musterbeispiele etc.

ots Originaltext: IFJ Institut für Jungunternehmen
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Beat Schillig
IFJ Institut für Jungunternehmen
Kirchlistrasse 1
CH-9010 St.Gallen
Tel.         +41/71/242'98'98
Fax          +41/71/242'98'99
E-Mail:    schillig@ifj.ch
Internet: http://www.ifj.ch
Internet: http://www.estarter.ch
Internet: http://www.eBusiness.ch



Weitere Meldungen: IFJ Institut für Jungunternehmen

Das könnte Sie auch interessieren: