Wittig Technologies AG

Wittig Technologies und HAMEG gehen weltweite Partnerschaft ein

    Böblingen bei Stuttgart (ots) -

    HAMEG übernimmt weltweiten Vertrieb der Wittig-Produkte / Zugang zu Grosskunden in Europa und Fernost gesichert

    Die Wittig Technologies AG, Böblingen, und die HAMEG GmbH, Frankfurt, haben eine Partnerschaft zum Vertrieb der Wittig-Produkte geschlossen.

    Durch die Partnerschaft mit HAMEG, einem der grössten Oszilloskophersteller Europas, ergeben sich für Wittig Technologies optimale Möglichkeiten weltweit flächendeckend zu operieren. HAMEG wurde vor 44 Jahren gegründet und verfügt heute über weltweite Vertriebskanäle. Das Hauptabsatzgebiet der von HAMEG vertriebenen Produkte befindet sich in Europa. Grosse Kunden sind hier beispielsweise Conrad Electronic, Farnell oder RS Components. Aber auch in Fernost werden bereits 20 % der Produkte abgesetzt.

    Unter der Bezeichnung HM 202 wurde als erstes Wittig-Produkt das von Wittig neu entwickelte Messgerät MultiScope in den Produktkatalog Hamegs aufgenommen. Bei dem multifunktionalen Mess- und Testgerät MultiScope wurde ein Konzept verwirklicht, das in dieser Art und Weise bisher im Marktsegment "Tragbare Messtechnik" noch nicht existierte. Das Produkt besteht aus einem Grundgerät und verschiedenen Messmodulen. Es lässt sich - ähnlich dem Game-Boy - durch den Austausch von Modulen in sekundenschnelle an die unterschiedlichsten Aufgaben anpassen. Durch einfaches Einstecken verschiedener Messmodule in das Grundgerät wandelt sich das Gerät zum Zwei-Kanal-Speicheroszilloskop, 20-Kanal-Logikanalysator, Frequenzgenerator, Frequenzzähler, Multimeter, LAN-Testadapter, Automotive Testadapter und zu weiteren Anwendungen. Insgesamt ist geplant, 15 verschiedene Steckmodule zu realisieren. Alle Parameter sind menügesteuert und lassen sich per Bedientasten auf dem Scope oder via PC-Tastatur auswählen. Die Funktionen Oszilloskop, Logikanalysator, Frequenzgenerator und graphisches Multimeter lassen sich zudem über das Internet ferngesteuert bedienen.

    Für die Entwicklung des MultiScopes erhielt Wittig im Dezember 2000 eine Anerkennung im Rahmen des Dr. Rudolf Eberle Preises, der an Unternehmen verliehen wird, die sich durch beispielhafte Leistungen bei der Entwicklung neuer Produkte und Verfahren und bei der Anwendung moderner Technologien in Produkten, Produktion oder Dienstleistungen auszeichnen.

ots Originaltext: Wittig Technologies AG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt / Ansprechpartner für die Presse:
Wittig Technologies AG
Michael Wittig
Otto-Lilienthal-Strasse 36, D - 71034 Böblingen
Tel. +49 (0)7031 - 71 47 61,
Fax +49 (0)7031 - 71 47 65 ,
E-Mail: m.wittig@wittigtechnologies.com,
Internet: www.wtt-germany.com