Singapore Airlines

Jahresbilanz: Singapore Airlines-Gruppe erzielt Gewinn von 948.3 Millionen Schweizer Franken

Die wichtigsten Daten der Ergebnisse der Singapore Airlines (SIA)-Gruppe im Finanzjahr 2005-2006:

                                                April 05         April 05      Veränderung
                                                -März 06         -März 06      zum Vorjahr
                                                 in CHF            in SGD                in %

Gesamtumsatz                        10.195 Mio         13.341 Mio         + 11,1

Operatives Ergebnis            926.9  Mio          1.213 Mio          - 7,9

Gewinn nach Steuern            948.3  Mio          1.241 Mio          - 8,3

Gewinn je Aktie                  0.77 Rappen         101,7 cts            - 8,4

Gesamtdividenden
je Aktie                              34.3 Rappen         45,0 cts          + 12,5

(Wechselkurs Singapur Dollar (SGD) zu Schweizer Franken (CHF) = 0.76419 - Mittelkurs 2005/6)

    Zürich (ots) - Ertragszuwachs und Kostenmanagement kompensieren Auswirkungen hoher Treibstoffpreise Wachstum bei Beförderung und Erträgen sowohl im Passagier- als auch im Frachtbetrieb brachten der SIA-Gruppe einen Rekordumsatz von CHF 10.1 Mrd./ SGD 13.3 Mrd. für das am 31. März 2006 abgelaufene Finanzjahr. Dies entspricht  einem Zuwachs von CHF 993.4 Mio. / SGD 1.3 Mrd. (+11.1%) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

    Das operative Ergebnis der Gruppe sank um CHF 79.4 Mio. / SGD 104 Mio. (-7.9%) auf  CHF 917.0 Mio ./ SGD 2 Mrd., da höhere Treibstoffkosten zu einem Anstieg der Aufwendungen führten. Die Ausgaben stiegen um CHF 1.06 Mrd. / SGD 1.4 Mrd. (+13.4%) auf CHF 9.24 Mrd. / SGD 12.1 Mrd. an.

    Insgesamt 35% der betrieblichen Ausgaben im vergangenen Jahr wurden für Kerosin aufgewendet, während der Anteil der Treibstoffkosten an den Gesamtausgaben im Vorjahreszeitraum noch bei 25.2% lag.

    Die Aufwendungen für Treibstoff stiegen um CHF 1.14 Mrd. / SGD 1.5 Mrd. (+57.5%) auf CHF 3.2 Mrd. / SGD 4.2 Mrd. an, nachdem die Preise für Kerosin im Finanzjahr 2005/06 durchschnittlich von US$55 (2004/05) auf US$77 pro Barrel angestiegen sind.

    Die Fluggesellschaft Singapore Airlines erwirtschaftete ein operatives Ergebnis von CHF 497.4 Mio. / SGD 651 Mio. (-6.7%). Das entspricht einem Anteil von 53,6% (+ 0,6 %) des Betriebsergebnisses der SIA-Gruppe. Die drei grossen Tochtergesellschaften leisteten hierzu folgende Beiträge:

- Singapore Airlines Cargo (SIA Cargo):                      14,3%  (-5,5 %)
- Singapore Airport Terminal Services (SATS) Group:  15,2%  (+0,4 %)
- SIA Engineering Company (SIAEC):                              11,1%  (+3.4 %)

    Dividenden

    Der Aufsichtsrat schlug eine Schlussdividende von CHF 0.26 / SGD 0.35 je Aktie vor, die am 17. August 2006 ausgeschüttet werden soll. Damit beläuft sich die Gesamtdividende für das Geschäftsjahr auf CHF 0.34 / SGD 0.45 Cents je Aktie oder CHF 421 Mio./ SGD 551 Mio. (von denen CHF 93.2 Mio./ SGD 122 Mio. bereits am 28. November 2005 als Abschlagsdividenden ausgezahlt wurden).

    Operative Performance von Singapore Airlines: Passagierzahlen auf Rekordniveau

    Im abgelaufenen Finanzjahr betrug die Anzahl der beförderten Passagiere 16.995 Millionen (+ 6.6%) - das höchste jemals erreichte Ergebnis in der Geschichte der SIA-Gruppe. Die  Verkehrsleistung von Singapore Airlines (in verkauften Sitzkilometern) stieg um 6.6%, während die Kapazität (in angebotenen Sitzkilometern) um 4.6% anstieg. Dadurch verbesserte sich der Sitzladefaktor im Vorjahresvergleich um 1.5% auf 75.6%.

    Der Breakeven-Ladefaktor stieg um 1.5% auf 70.8% an, da die Stückkosten (+ 7,1%) im Verhältnis zum Ertrag (+ 5.0%) schneller wuchsen. Rechnete man die hohen Treibstoffkosten heraus, wären die Stückkosten um 10.2% gesunken.

    Aussichten für das Geschäftsjahr 2006-07 weitgehend positiv; Treibstoffpreis-Entwicklung weiterhin problematisch

    Die Aussichten für die Luftfahrt sind weitgehend positiv. Dennoch bleiben die Treibstoffkosten eine wesentliche Herausforderung, da die unbeständigen Kosten für Flugbenzin eine Schlüsselvariable in der Ermittlung der Finanzleistung darstellen.

    Aufgrund verbesserter wirtschaftlicher Prognosen insbesondere für Asien und Europa wird hinsichtlich von Reisebuchungen ein weiteres, stetiges Wachstum erwartet.

    Im Finanzjahr 2006/7 bereitet sich Singapore Airlines darauf vor, voraussichtlich im Dezember 2006 als erste Fluggesellschaft mit dem neuen Airbus A380-800 zu fliegen, zuerts auf der Strecke zwischen Singapur und Sydney. Ausserdem werden neue Boeing B777-300ER Flugzeuge in den Flugdienst überstellt. Die B777-300ER kommt ab Januar 2007 auf der Strecke zwischen Zürich und Singapur zum Einsatz.

    Im laufende Finanzjahr erwartet SIA die Auslieferung von sieben Maschinen des Typs Airbus A380-800 sowie von neun Boeing 777-300ER, während fünf "Jumbos" des Typs B747-400 im Laufe dieses Jahres ausgemustert werden. Zum 31. März 2007 wird die Flotte von Singapore Airlines aus insgesamt 101 Passagierflugzeuge bestehen.

ots Originaltext: Singapore Airlines Ltd
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Christina Hollenweger
Press Department
Singapore Airlines Ltd
Schützengasse 23
8023 Zürich
Tel.      +41/44/218'61'40
Fax        +41/44/218'62'50
E-Mail: C_hollenweger@singaporeair.com.sg



Das könnte Sie auch interessieren: