EUROSPORT

EUROSPORT stellt Olympia-Programm vor: Die Spiele sind der Star

Wien (ots) - Eurosport wird täglich live, rund um die Uhr und mit dem größten Redaktionsteam europaweit von den Olympischen Winterspielen aus Turin berichten. Wie der Sportsender auf einer Pressekonferenz bekannt gab, dreht sich vom 10. bis 26. Februar 2006 bei Eurosport alles um den Live-Sport. Neben der ausführlichen Live-Berichterstattung können sich die Zuschauer durch fest im Programm verankerte Formate wie "Buongiorno Torino", dem zweimal täglich ausgestrahlten "Olympia News Flash" sowie der großen Zusammenfassung "Olympia Extra" um 23 Uhr über das aktuelle Wettkampfgeschehen in Turin informieren. Ebenfalls fest im Programm und exklusiv bei Eurosport zu sehen - "Daring Girls", das Spiel zu den Spielen, in dem zwei junge Frauen vor Ort in Turin gegeneinander antreten, sowie "M2T - Mission To Torino", die Olympischen Spiele aus Sicht der Top-Wintersportathleten, die bereits seit September von einem Kamerateam zwischen Training, Wettkampf und Privatleben begleitet werden. Eurosport Generaldirektor Jacques Raynaud: "Kein Sportevent löst mehr Emotionen aus und bewegt auch die Athleten mehr als Olympia. Bei Eurosport sind deshalb auch die Spiele der Star, denn unser Ziel ist es, diese Emotionen direkt und unverfälscht zu liefern, live aus dem Stadion." Mit "Daring Girls" werden die Zuschauer, so versprach Raynaud, Olympia aus einer ganz anderen, mit Sicherheit unterhaltsamen Perspektive entdecken. Über 500 Mitarbeiter sind während der Spiele europaweit für Eurosport im Einsatz, darunter 300 Kommentatoren in insgesamt 19 Sprachen. Zudem stehen ehemalige Sportgrößen wie Doppelolympiasieger Frank Luck (Biathlon), Frank Wörndl (Ski Alpin), Franck Piccard (Ski Alpin) oder Gwendal Peizerat (Eiskunstlaufen) zur Verfügung. Eurosport ist vom Start des Wettkampftages bis nach 23 Uhr wann immer möglich live aus Turin auf Sendung und wird insgesamt über 380 Stunden von den Spielen berichten. Eurosport Generaldirektor Jacques Raynaud: "Die Olympischen Winterspiele sind neben der FIFA Fussball WM 2006 und der FIA Tourenwagen-WM das mit Abstand größte Programmprojekt 2006 bei Eurosport. Im Wintersport steht Eurosport mit jährlich mehr als 600 Stunden an der Spitze der TV-Berichterstattung in Europa. Unsere Kommentatoren in 19 Sprachen begleiten die Athleten durch die gesamte Saison. Die Zuschauer wissen diese Kompetenz zu schätzen, gerade auch im deutschsprachigen Raum, die nicht nur auf ihre nationalen Athleten fixiert sein wollen. Hier ist Eurosport eine echt Alternative, wenn nicht sogar die erste Wahl." Raynaud unterstrich dabei nochmals den enormen Publikumserfolg, den Eurosport mit der Übertragung vorangegangener Olympischer Spiele erzielt hat. 1992 startete Eurosport als erster Sender weltweit mit einer 24stündigen Berichterstattung der Olympischen Spiele, in Salt Lake City 2002 wurden 132 Mio., in Athen 135 Mio Zuschauer erreicht. Das sind mehr Zuschauer als die terrestrischen Sender in Frankreich, Deutschland und Holland zusammen mit ihren Olympia-Sendungen erreicht haben. Für Turin will Eurosport diese Reichweitenmarke jetzt auf 140 Mio. steigern. Bei den Olympischen Winterspielen selbst ist Eurosport mit zwei Studios vor Ort und wird sich auf der Piazza Solferino als einziger Medienpartner des IOC im offiziellen Sponsor's Village präsentieren. Auf 750m2 wird Eurosport einen Treffpunkt für Zuschauer, Sponsoren, VIP-Gäste und Medienvertreter einrichten. Kontakt: Eurosport Presse Heike Gruner (hgruner@eurosport.com) Tel: +49 89 958 29 210 Alle Pressemitteilungen jetzt auch online unter www.eurosportpress.de ots Originaltext: Eurosport Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Das könnte Sie auch interessieren: