RTL II

"Die VICE Reports": Die Pazifizierung von Rio - ein friedlicher Erfolg?

"Die VICE Reports": Die Pazifizierung von Rio - ein friedlicher Erfolg?
In Warschau spricht VICE-Host Sebastian Weis mit der 17-jährigen Klara (Bild Mitte), die auf die Militärschule geht. Ausstrahlung von "Die VICE Reports" am 13.07.2015 um 23:10 Uhr. © RTL II - Recht zum Abdruck/Darstellung zeitlich/sachlich beschränkt auf die Bewerbung der Sendung. Weiterer Text über ots... mehr

München (ots) -

   - Die WM in Brasilien: Die Auswirkungen des Fußball-Events auf die
     Favelas
   - Ausstrahlung am Montag, 13. Juli 2015, um 23:10 Uhr bei RTL II 

"Die VICE Reports" berichtet aus der Insider-Perspektive über die Welt, in der wir leben. Genau vor einem Jahr, am 13. Juli 2014, waren alle Augen auf Rio gerichtet, wo die deutsche Fußballnationalmannschaft den WM-Titel holte. Nur die Wenigsten wissen, dass das Sport-Spektakel das Leben in den Favelas grundlegend verändert hat. Viele Armenviertel, die von Drogen-Gangs beherrscht wurden, pazifizierte die Miliz - aber was haben diese "Befreiungsaktionen" tatsächlich gebracht? VICE-Host Ben Anderson geht dieser Frage in der aktuellen Folge auf den Grund und zeigt, was die Fußball-Fans während der WM nicht zu Gesicht bekamen. Weitere Themen der Sendung: "Bürgerwehren in Polen" und "Prostitution und Menschenhandel in Kambodscha: Der hohe Preis der Billigklamotten".

Die Pazifizierung von Rio de Janeiro

Rio de Janeiro stand als Austragungsort für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 und die Olympischen Sommerspiele 2016 von Anfang an in der Kritik. Die brasilianische Regierung hat Schätzungen zufolge mehr als 9 Milliarden Euro für die Ausrichtung des Fußball-Turniers ausgegeben - die teuerste Weltmeisterschaft aller Zeiten. Im Zuge des Re-Brandings der Stadt für die beiden Mega-Events sollten die Favelas von Rio de Janeiro von Drogen-Gangs und Kriminalität gesäubert werden. Dafür setzt die Regierung bis heute eine Spezialeinheit der Militärpolizei (BOPE) ein, welche mit schwerer Bewaffnung die Kriminalität auf den Straßen bekämpfen soll. Seit Beginn der Aktion hat sich zwar die Mordrate halbiert, jedoch wird die Statistik angeblich seitens der Polizei verfälscht. VICE-Host Ben Anderson ist kurz vor der Weltmeisterschaft in die Favelas von Rio de Janeiro gereist und hat mit Betroffenen gesprochen.

Bürgerwehren in Polen

Der andauernde Krieg in der Ukraine sorgt weltweit für Besorgnis. Im Nachbarland Polen bereiten sich seit einiger Zeit immer mehr Bürger privat auf eine mögliche bevorstehende militärische Auseinandersetzung vor. Mittlerweile sind zehntausende Polen in paramilitärischen Einheiten organisiert, von welchen ein Großteil mindestens so gut ausgebildet ist wie das Militär. Sogar Teenager lernen den Umgang mit automatischen Waffen, üben Häuserkampf und trainieren mit Sprengstoff. VICE-Host Sebastian Weis ist in den Osten von Polen gefahren und hat unter anderem Damian Duda, den Ausbilder der Gruppe Legia Akademicka, Mitglieder unterschiedlicher Bürgerwehr-Gruppen, General Boguslav Pacek vom polnischen Verteidigungsministerium und den Bürgermeister von Swidnik, Waldemar Jackson, getroffen, um herauszufinden warum sie sich alle auf die Verteidigung ihres Landes vorbereiten.

Prostitution und Menschenhandel in Kambodscha: Der hohe Preis der Billigklamotten

Kambodscha ist bekannt für seine blühende Sexindustrie, welcher zehntausende von Frauen zum Opfer gefallen sind. Seit 2008 hat die kambodschanische Regierung auf Drängen der USA eine aggressive Kampagne gegen Menschenhandel gestartet, mit der sie Sexarbeiterinnen auffangen und wieder in die Gesellschaft eingliedern will. Viele der Frauen behaupten jedoch, dass die Behörden ihnen nun eine Arbeit aufzwingen würden, bei der die Arbeitsbedingungen und Bezahlung sogar noch schlechter seien: die Herstellung von Kleidung für westliche Konzerne. VICE-Host Suroosh Alvi ist nach Phnom Penh gereist, um mit derzeitigen und ehemaligen Sexarbeiterinnen, Behörden und Gewerkschaftsvertretern zu sprechen und herauszufinden, was mit den Frauen geschieht, die in das Regierungsprogramm gegen den Menschenhandel verwickelt worden sind.

Über "Die VICE Reports"

Das wöchentliche investigative Reportagemagazin "Die VICE Reports" auf RTL II zeigt international brisante, aktuell bedeutsame und kuriose Ereignisse aus Politik, Umwelt und Gesellschaft. Die Reportagen liefern tiefgründige Einblicke in weltbewegende Ereignisse direkt am Ort des Geschehens und erzählen die Geschichten von Menschen und ihren Schicksalen aus der Insider-Perspektive. Erstmalig im deutschen Fernsehen zeigen "Die VICE Reports" Dokumentationen der Emmy-prämierten Newsserie "VICE on HBO" und des Nachrichtenkanals "VICE News". Moderatorin Filippa von Stackelberg nimmt die Zuschauer mit auf eine augenöffnende Reise durch die Welt - aus der Sicht von VICE.

Kontakt:

RTL II Kommunikation
Ellen Boos
089 - 64 185 6510
ellen.boos@rtl2.de


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: RTL II

Das könnte Sie auch interessieren: