Publicum pmi AG

"Dreck ist gut-Award": Drei saubere Gewinner durch den Schmutz gezogen

    Zürich (ots) - Umfragen haben ergeben, dass Kinder immer mehr Zeit in den eigenen vier Wänden und vor dem Bildschirm verbringen. Das führt unter anderem zu Bewegungsarmut, einem Mangel an sozialen Kontakten und gemäss wissenschaftlichen Studien sogar zur Schwächung des Immunsystems. Mit einem "Dreck ist gut-Award" hat der Waschmittelhersteller OMO nun mit einem Wettbewerb einen Anreiz zur lustvollen Openair-Freizeitbeschäftigung geschaffen und drei herausragende Initiativen mit je 5'000.-- Franken belohnt.

    Es liegt auf der Hand, dass ein Waschmittelhersteller ein gewisses Interesse daran hat, dass man sich dreckig macht. Nun wurde aber auch in verschiedenen wissenschaftlichen Studien festgestellt, dass Kinder, die mehr als andere draussen spielen, über eine grössere Kreativität, Flexibilität, Lernfähigkeit und Sozialkompetenz verfügen. Deshalb hat OMO als "Sauberkeits-Expertin" an die eine internationale Kampagne lanciert; Kinder und Jugendliche sollen wieder vermehrt zu Sport und Spiel in der freien Natur motiviert werden, denn dadurch werden auch Aggressionen, Angstzustände und Depressionen abgebaut. Ausserdem stärkt der Kontakt mit Mutter Erde das Immunsystem. Gründe genug also, etwas mehr Dreck zuzulassen und "das wahre Leben" draussen wieder neu zu entdecken. Gesucht waren neue, oder neuentdeckte alte Ideen, wie man Kindern die Lebensgrundlage und Erlebniswelt "Dreck und Natur" auf sinnliche Art näher bringen kann, das heisst Projekte von Schulen, Vereinen, Elterninitiativen und anderen Nonprofit-Organisationen, welche die Philosophie der Aktion "Dreck ist gut" auf möglichst kreative Art umsetzten. Demzufolge mussten die Projekt-Aktivitäten in der freien Natur stattfinden und das Element Erde auf spielerische Weise einbeziehen. Die glücklichen Gewinner waren das "Lager im Räuberwald" der "Waldkinder St. Gallen", die Aktion "Dreckspatzen am Tobelbach" einer privaten Elterninitiative in Hedingen und der "Schlamm-Special" der Schulklasse 2b von Malters, die mit je 5000.--Franken prämiert wurden.

    Bilder der drei prämierten Aktionen sowie weitere Informationen sind als Downloads abrufbar unter: www.publicum.ch > Produkte & Firmen > Dreck ist gut

ots Originaltext: Publicum pmi AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Thomas Weber
Publicum pmi AG
Carmenstrasse 25
8032 Zürich
Tel. +41/44/265'56'62
E-Mail: thomas.weber@publicum.ch



Weitere Meldungen: Publicum pmi AG

Das könnte Sie auch interessieren: