Verein Zürcher Museen

Zürcher Museen: Naturzentrum Sihlwald ist Museum des Monats Juni

    Zürich (ots) - Der Sihlwald hat sich vom Nutzwald zum Erlebniswald gewandelt. Idealer Ausgangspunkt für die Erkundung dieses Erholungsraums ist das Naturzentrum Sihlwald. Dort wird das Naturerlebnis auf einzigartige Weise mit einer naturkundlichen, historischen und kulturellen Vermittlungstätigkeit verbunden. Diese Leistungen bewogen den Verein Zürcher Museen (VZM), das Naturzentrum Sihlwald als Museum des Monats Juni zu erküren.

    Am 8. Juli 2007 wird im Naturzentrum Sihlwald eine neue Dauerausstellung eröffnet. Zusammen mit der Naturlandschaft Sihlwald - der heute grössten, von Menschen weitgehend unberührten Waldfläche im Schweizerischen Mittelland - eröffnet die Ausstellung den Besuchern völlig neue Zugänge zur heimischen Natur. Dadurch schafft das Museum ein Verständnis für die vielfältigen Lebensformen im Wald. Vorbildcharakter haben auch spannende Führungen im Wald, Workshops, Theater und Kinoaufführungen und museumspädagogische Angebote für Schulklassen.

    Unter dem Titel "Vom Nutzwald zum Naturwald" soll die neue Dauerausstellung im Naturzentrum der Öffentlichkeit auf erlebnisreiche Weise bewusst machen, dass der Sihlwald einen bedeutenden ökologischen Ausgleichsraum in der Nähe der Stadt bietet. Im ersten, bereits zugänglichen Sektor der Ausstellung wird die Geschichte und frühere Nutzung des Sihlwalds aufgezeigt. Eine Sammlung von forstwirtschaftlichen Geräten und Bilddokumenten erinnern daran, dass im Sihlwald früher Brennholz in grossen Mengen für die Zürcher Stadtbevölkerung geschlagen wurde.

    Der zweite Teil der Ausstellung widmet sich ganz dem Experiment "Naturwald Sihlwald". Ob die Natur allen Erwartungen an die Rückbildung des Nutzwaldes in einen Naturwald entsprechen wird, wird sich weisen. Bisherige und geplante Forschungsarbeiten werden in diesem Ausstellungsteil auf spannende und leicht verständliche Weise ebenso präsentiert wie die Baumarten, die Tiere, die im Sihlwald leben, die Bodenstruktur, Bäche und das Totholz. Der Boden bietet unzähligen Bodenorganismen eine Lebensgrundlage und ist Wurzelraum für seltene einheimische Pflanzenarten, die sich im Sihlraum angesiedelt haben. Detaillierte Programmhinweise auf laufende Veranstaltungen sind unter http://www.museumdesmonats.ch zu finden.

ots Originaltext: Verein Zürcher Museen
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Yves Schumacher, Verein Zürcher Museen
Tel.:    +41/44/991'14'14
E-Mail: yves.schumacher@ysc.ch

Elisabeth Weingarten
Grün Stadt Zürich
Tel.:    +41/44/412'27'79
E-Mail: elisabeth.weingarten@zuerich.ch

Anfragen für hochauflösende Bilder:
Grün Stadt Zürich
Kommunikation
Tel.:  +41/44/412/46/20



Weitere Meldungen: Verein Zürcher Museen

Das könnte Sie auch interessieren: