Genie

Zum ersten Jahrestag der Dienstaufnahme übernimmt Genie von BT die Führungsposition unter den Portalen für das Mobile Internet

4 Millionen registrierte Benutzer weltweit London (ots-PRNewswire) - Genie, das Portal für das Mobile Internet von BT Wireless, gab bekannt, dass es seine Position als das führende europäische Portal für das Mobile Internet eingenommen hat. Genie, das Kunden in sieben Ländern erreicht, bedient nun mehr als 4 Millionen registrierte Benutzer und verfügt damit über den grössten Kundenstamm eines multi-nationalen, mehrsprachigen integrierten Unternehmens des Mobile Internet. Heute zählt Genie über 4 Millionen registrierte Benutzer weltweit und konnte im März mehr als 4 Millionen einmalige Besucher der Genie Web-Portale verzeichnen. Sowohl in Festnetz- als auch in Mobilfunk-Umgebungen bewegt Genie ein beträchtliches Verkehrsvolumen, das im März 63 Millionen Website-Aufrufe weltweit und 89 Millionen Aufrufe von WAP-Seiten in Grossbritannien generierte. Zu den Spitzenreitern von Genies erweiterter globaler Präsenz gehört Frankreich, wo die Webseite innerhalb des ersten Geschäftsmonats mehr als 128.000 Benutzer anzog. In den Niederlanden steht das Portal genie.nl nach nur sechs Monaten an zehnter Stelle der bei den Jugendlichen beliebtesten Internet-Portale.** "Wir bei Genie fühlen uns angespornt von den Ergebnissen, die wir heute, nur ein Jahr nach dem Aufbruch in den Markt der mobilen Dienstleistungen, präsentieren können", bemerkte Kent Thexton, President von Genie. "In diesem Raum, in dem wir alle viele Erfahrungen machen mussten, ist es erfreulich zu sehen, dass unsere Strategie, unseren Kunden zuzuhören und auf ihre Bedürfnisse und ihre Lebensstile einzugehen uns geholfen hat, damit zu beginnen, in diesen neuen Markt vorzustossen. Während des nächsten Jahres, mit der Einführung neuer Technologien wie grafische Browser, Location Based Services (ortsabhängige Dienstleistungen), Unified, Instant und Photo Messaging und E-Wallets (elektronische Geldbörsen), werden wir unserem Kundenstamm noch nützlichere und benutzerfreundlichere Dienste anbieten können und so ihre Online-Erfahrung und ihre Erfahrung beim mobilen Internet weiter ausbauen können." Im nächsten Jahr beabsichtigt Genie den weiteren Ausbau seiner derzeitigen Stellung und die Aufnahme neuer, innovativer und Umsatz generierender Dienstleitungen und Partnerschaften. Genie, das für seine innovativen Dienstleitungen bereits mehrere Preise gewonnen hat, darunter den Comdex M-Commerce Innovation Award 2000, wird sich weiterhin dafür einsetzen, die grösstmögliche Bandbreite an hochqualitativen Inhalten und Dienstleistungen anzubieten, die von einem einzigen Zugangspunkt vom mobilen oder vom Festnetz-Internet aus verfügbar sind. In dem Masse, wie die Genie-Benutzer mit der Verwendung mobiler Dienste vertrauter werden, haben die Muster der beliebtesten Dienste begonnen, sich zu verschieben: umfassten sie vorher vorwiegend Kommunikations-orientierte Anwendungen, so beinhalten sie nun auch Spiele, Unterhaltung und telefonbasierte Applikationen. Ein Beispiel eines populären Dienstes ist das neue WAP-Spiel Virtual Pet von Digital Bridges, das in nur zwei Wochen bereits 29.000 Downloads und 77.000 beendete Spiele erzielen konnte. Andere sehr populäre und Umsatz generierende Dienste sind die zum Download angebotenen Logos und Klingeltöne, der beliebte interaktive Dienst zum Abschluss von Wetten bei der Firma Ladbrokes und andere viel benutzte Spiele und Unterhaltungsmöglichkeiten. Zur Liste von Genies Service Partnern und Inhaltsanbietern für das mobile und das Festnetz-Internet gehören einige der wichtigsten Internet-Firmen wie Amazon, AOL, Bloomberg, British Airways, E4, Freeserve, MSN, MTV und Yahoo! und andere. Zu den wichtigsten Infrastruktur-Partnern gehört Openwave Systems, mit dem Genie gemeinsam mit Endgeräte-Partnern wie Siemens die ersten grafikfähigen Browser und APIs (Application Program Interfaces) für Entwickler auf den europäischen Markt für Mobilfunk-Portale bringen wird. Im Bereich Business-to-Business beabsichtigt Genie, gemeinsam mit seinem Partner Seven, die Expansion in den Markt der Service Provider für unternehmensspezifische Anwendungen fortzuführen und dieses Modell, über Grossbritannien und seine Partnerschaft mit BT Cellnet hinaus, in die europäischen und asiatischen Märkte auszudehnen. Auf ähnliche Weise expandiert auch Genies ASP-Geschäft im Verbraucher- und Kommunikationsbereich weiter: kürzlich wurden Partnerschaften zur Bereitstellung von Hosted Unified Communications Services für LG Telecom in Korea abgeschlossen. Die dritte Stufe von Genies Geschäftsmodell ist Genie Mobile, das online den Verkauf von Mobiltelefonen, Support und Kundendienst anbietet. Genie Mobile wurde im November 2000 gestartet und ist seitdem ein Eckpfeiler, über den Genie seine Dienstleitungen anbietet, Umsätze erzeugt und seinen Handlungsraum auf Europa ausdehnt. ** Zahlen stammen von Red Sheriff, 31. März 2001, Genies Datensammlungs-Software, Daten über die Niederlande gemäss Multiscope. Über Genie Genie, das mobile Internet-Portal von BT und derzeit eine hundertprozentige Tochtergesellschaft, wird zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr zu 75 Prozent ins Eigentum von BT Wireless übergehen, die verbleibenden 25 Prozent verbleiben im Besitz der BT Group. Genie verfügt derzeit über Web- und WAP-Portale in Grossbritannien, den Niederlanden, in Deutschland, Italien, Spanien, Hongkong, Japan sowie über ein WAP-Portal in Malaysia mit insgesamt mehr als 4 Millionen Anmeldungen. Die Inhalte der Portale umfassen modernste Unterhaltung von E4 und MTV, neueste Sportergebnisse von eXcite Sport, die neuesten Nachrichten von Guardian Unlimited, Wirtschaftsmeldungen von 451.com, Last-Minute-Reiseangebote von lastminute.com und die aktuellsten Börsenkurse von T D Waterhouse. Genie hat zudem Partnerschaften mit weltweit führenden Portalen wie AOL, MSN, Yahoo! und Freeserve geschlossen, um deren Kunden den E-Mail-Zugang über Genie zu ermöglichen. In den kommenden Monaten führt Genie ein internationales Einführungsprogramm in anderen Ländern Europas und des asiatisch-pazifischen Raums für die Web- und WAP-Portale durch. Im November 2000 führte Genie den ersten ausschliesslich online betriebenen Mobilfunkdienst ein, mit Mobiltelefonen (http://www.mobile.genie.co.uk/shop), die mobilen Internet-Zugang über Text-Messaging und WAP bieten. Für weitere Informationen über Genie besuchen Sie die Webseite: http://ir.ccbn.com/ir.zhtml?t=GNIE&s=400 ots Originaltext: Genie Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Leslie Nakajima, Global Head of Communication Genie Tel. +44 7740 739 424 E-Mail: leslie.nakajima@genieinternet.com oder Niyi Akeju Edelman Public Relations Worldwide Tel. +44 20 7344 1590 E-Mail: niyi_akeju@edelman.com

Das könnte Sie auch interessieren: