Duden

Rechtschreibkorrektur von Duden als Programmbibliothek für Softwarehersteller verfügbar

Querverweis: Bild ist abrufbar unter:        
http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs  

"Duden-Linguistic-Engine" mit kontextabhängiger Rechtschreibkorrektur für Windows, Mac und Linux

    Mannheim (ots) - Eine neue Generation der Rechtschreib-
korrekturprogramme ist jetzt für die Softwareintegration verfügbar.
Als erstes Fehlererkennungs- und Korrekturprogramm kombiniert die
"Duden-Linguistic-Engine" die Korrektur von Nicht-Wörtern, die
kontextabhängige Korrektur und die Grammatik-Korrektur. Sie geht
damit weit über bisherige Korrektursoftwareprodukte hinaus. Damit
können jetzt viele Softwareprodukte von der sprachtechnologischen
Kompetenz von Duden profitieren.
    
    Während die gängige Rechtschreibsoftware bisher meist nur zwischen
Wörtern und Nicht-Wörtern unterschieden hat, zeigt die
Duden-Linguistic-Engine wesentlich zuverlässiger Fehler an und
verringert die Anzahl von Fehlermeldungen bei korrekter Schreibweise
deutlich. Durch die Reform der deutschen Rechtschreibung sind viele
Unsicherheiten im Bereich der Zusammen- und Getrenntschreibung
entstanden. Herkömmliche Rechtschreibprüfprogramme, die jedes Wort
einzeln überprüfen, können zwar fälschlich zusammen geschriebene
Wörter wie beispielsweise "verlorengehen" als fehlerhaft erkennen,
nicht jedoch fälschlich auseinander geschriebene Wörter wie zum
Beispiel "Mittwoch abend". Hier bietet die Duden-Linguistic-Engine
ein deutliches Mehr an Sicherheit.
    
    Die "Duden-Linguistic-Engine" überprüft die Zeichensetzung, die
Fremdwortschreibung, die Zusammen- und Getrenntschreibung und
Komposita (zusammengesetzte Wörter); sie erkennt, wo Fugenzeichen
(Verbindungssilben und -laute) stehen müssen und ob die Regeln der
Kongruenz (Übereinstimmung von Geschlecht, Zahlform und grammatischem
Fall) richtig befolgt sind. Dabei kann der Anwender zwischen zwei
Prüfmodi wählen: Die Schnellprüfung deckt die häufigsten Fehlerarten
wie z. B. Tippfehler, Verdopplung und Schreibungen nach den alten
Rechtschreibregeln ab. Zusätzlich kann der Benutzer innerhalb der
neuen Rechtschreibung zwischen vier Schreibstilen wählen, die
festlegen, wie das Programm bei der Prüfung von Wörtern verfahren
soll, bei denen neben einer neuen Variante weiterhin die alte
Schreibweise verwendet werden darf: konservativ (nur die alte
Variante gilt als korrekt), progressiv (nur die neue Variante gilt
als korrekt), kombiniert (alle Möglichkeiten nach "progressiv" und
"konservativ" gelten als richtig) und "nach Duden-Empfehlung" (von
der Dudenredaktion empfohlene Schreibweisen zur Sicherstellung einer
einheitlichen Rechtschreibung). Darüber hinaus kann die
"Duden-Linguistic-Engine" auch zur Konvertierung von Texten oder
Wortlisten von der alten in die neue Rechtschreibung eingesetzt
werden.
    
    Die "Duden-Linguistic-Engine" erlaubt dem Benutzer zusätzlich,
zwischen den Sprachoptionen "Deutschland", "Österreich" und "Schweiz"
zu wählen. Damit finden auch die in den jeweiligen Ländern geltenden
orthographischen und grammatischen Sonderregeln Berücksichtigung.
    
    Die "Duden-Linguistic-Engine" ist eine dynamisch gebundene
Programmbibliothek mit API (Application Programming Interface) und
eignet sich besonders zur Integration in Anwendungen zur
Textverarbeitung, in Content-Management-Systeme, Satz- und
Redaktionsysteme, E-Mail-Programme, maschinelle Übersetzungsprogramme
oder Suchmaschinen.
    
    Erhältlich ist die "Duden-Linguistic-Engine" für Windows (Win32)
in der Version 2.0 als ActiveX/COM+-DLL, in der Version 1.0 als
Shared Library für Mac OS X und als Shared Object für Linux.
    
    Die Version 2.0 zeichnet sich aus durch grössere Schnelligkeit und
Fehlerabdeckung sowie höhere Stabilität. Hinzugekommen sind der
Prüfstil nach Duden-Empfehlung und die Auswahlmöglichkeit zwischen
Schnell- und Vollprüfmodus.
    
    Weitere Informationen gibt es unter      
    http://www.duden.de/sprachtechnologie/
    
ots Originaltext: Duden
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Carsten Schulz-Tauberschmidt
Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dudenstrasse 6
68167 Mannheim
Tel.      +49/621/3901-382
Fax:      +49/621/3901-395
Mailto: schulz-tauberschmidt@bifab.de



Weitere Meldungen: Duden

Das könnte Sie auch interessieren: