ASTAG Schweiz. Nutzfahrzeugverband

Eindrücklicher und erfolgreicher 1. Nationaler Bustag: Mit dem Reisecar - der Umwelt zuliebe!

    Bern (ots) - In Langenthal findet am 19./20. November 2010 erstmals ein Nationaler Bus-Tag statt. Schwerpunkt der Veranstaltung ist die Lancierung der europaweit geführten Imagekampagne «Smart Move». Damit sollen die ökologischen, sicherheitstechnischen und betriebswirtschaftlichen Vorteile des Reisecars aufgezeigt werden. Zur Diskussion stehen aber auch die Herausforderungen und Probleme der Branche, insbesondere die steigenden Auflagen und Vorschriften. Die Behörden sind aufgefordert, die Rahmenbedingungen rasch zu verbessern und die Abgabenlast zu verringern.

    Die gesamte Reisebusbranche der Schweiz trifft sich vom 19. bis 20. November 2010 in Langenthal erstmals zu einem «Nationalen Bus-Tag». Die Premiere wird gemeinsam organisiert von Car Tourisme Suisse, der Fachgruppe Car des Schweizerischen Nutzfahrzeugverbands ASTAG, und von der Calag Carosserie Langenthal AG. Im Zentrum des Anlasses stehen Vorträge, Diskussionen und eine Ausstellung zum Reisecar in der Schweiz. Carunternehmer, Kunden, Politiker, Experten und Interessenten sollen dabei miteinander ins Gespräch kommen und sich zu wichtigen Themen austauschen können.

    «Smart Move»: Förderung des Reisecars

    Schwerpunkt des 1. Nationalen Bus-Tags wird die Vorstellung der Imagekampagne «Smart Move» sein, die von der  International Road Transport Union (IRU) und Busworld ins Leben gerufen wurde. CarTourisme Suisse beteiligt sich daran im Rahmen der übergeordneten Kampagne der ASTAG (www.wer-sonst.ch). Die Imagekampagne hat zum Ziel, Reisecars und Omnibusse zum meistbenützten öffentlichen Transportmittel zu machen und damit eine nachhaltige Mobilität für alle zu gewährleisten. Gleichzeitig soll die Kampagne dazu dienen, die ehrgeizigen Umwelt- und Sicherheitsziele im Strassenverkehr zu erreichen. Konkret sollen die Passagierzahlen verdoppelt werden.

    Schon heute reisen über 7 Mio. Privatpersonen in der Schweiz jährlich mehr als 150 Mio. Kilometer mit dem Car. Reisecars sind somit ein unentbehrlicher Bestandteil für eine nachhaltige Mobilität. Sie gelten als die sichersten und umweltfreundlichsten Fahrzeuge. Pro Person verbrauchen Reisecars im internationalen Vergleich zum Auto, zum Flugzeug und selbst zur Bahn mit Abstand am wenigsten Energie und stossen am wenigsten CO2 aus. Zudem haben Reisecars auch eindeutige wirtschaftliche Vorteile. In der Schweiz werden rund 8'000 Fahrer, Techniker und Verwaltungsangestellte beschäftigt. Weitere 1'000 Angestellte liefern Fahrzeugteile, verkaufen, versichern und inspizieren. Der Umsatz beträgt jährlich 400 Mio. Franken.

    Weniger Abgaben - bessere Rahmenbedingungen

    Trotzdem wird der Reisebus in der schweizerischen Verkehrspolitik komplett vernachlässigt und kaum in eine nachhaltige Mobilitätsplanung einbezogen. Stattdessen steigen die Abgaben, Steuern und Vorschriften durch Staat und Behörden, die die Preise für Carfahrten damit künstlich erhöhen, laufend an. Als Folge davon greifen beispielsweise immer mehr Schulen und Vereine auf Angebote aus dem Ausland zurück.

    Dies schadet der Schweizer Carbranche und damit der gesamten Wirtschaft. Car Tourisme Suisse fordert die Behörden deshalb auf, die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen für den Reisecar rasch zu verbessern und ihm eine tragende Rolle in der Gestaltung eines nachhaltigen Verkehrs einzuräumen. Auch der Umwelt zuliebe!

    ---------------------------

    Einladung zur Medienkonferenz vom Freitag, 19. November 2010

    1. Nationaler Bus-Tag, Calag Carrosserie Langenthal AG

    Sehr geehrte Medienschaffende

    Car Tourisme Suisse, die Fachgruppe Car der ASTAG, organisiert in Zusammenarbeit mit der Calag Carrosserie Langenthal AG den 1. Nationalen Bus-Tag. Diese Veranstaltung findet in Form eines Kongresses statt, welcher die beliebten und langjährigen Calag Bus- und Carhaltertage ergänzt. Zudem werden über 100 Reisebusse und Fahrzeuge für die Postauto-Unternehmer ausgestellt und präsentiert.

    Die Schwerpunktthemen der Veranstaltung sind: - Nachhaltigkeit und Entwicklung im Personentransport - Lancierung der Imagekampagne SMART MOVE - Verdoppelung der Autobus-Nutzung

    Gerne laden wir Sie ein zur

    Medienkonferenz

    Ort: Calag Carosserie Langenthal AG Aarwangenstrasse 90, 4900 Langenthal Zeit: Freitag, 19. November 2010, 12.30-13.30 Uhr

    Wir danken für Ihre Anmeldung bis am 15. November 2010 per Mail an m.amstein@astag.ch.

Kontakt:
ASTAG Schweizerischer Nutzfahrzeugverband
Car Tourisme Suisse / Fachgruppe Car
Jean-Richard Salamin
Weissenbühlweg 3, 3007 Bern
031 370 85 85



Weitere Meldungen: ASTAG Schweiz. Nutzfahrzeugverband

Das könnte Sie auch interessieren: