ASTAG Schweiz. Nutzfahrzeugverband

Teurer Diesel steigert Frachtkosten

    Bern (ots) - Der Schweizerische Nutzfahrzeugverband ASTAG rechnet mit einem Anstieg der Transportpreise im Ăśberlandverkehr von 2 – 3 Prozent. Grund dafĂĽr sind die verhältnismässig hohen Treibstoffpreise.

    Das Transportgewerbe hat bis anhin die Mehrkosten der hohen Treibstoffpreise selbst getragen und stets auf eine deutliche Entspannung auf dem Erdölmarkt gehofft. Die Prognosen weisen aber im Gegenteil darauf hin, dass weitere Erhöhungen folgen könnten.

    Stark betroffen ist der schweizweite und grenzĂĽberschreitende StĂĽckgut- und Wagenladungsverkehr, bei dem hohe Kilometerleistungen anfallen. In diesen Bereichen ist mit einer Erhöhung der Frachtpreise per 1. April 2003 zu rechnen.

    Die ASTAG bittet die Kunden der Transporteure um Verständnis fĂĽr entsprechende Anpassungen der Frachtpreise und hofft, dass sich die Situation nicht noch mehr verschärft.

ots Originaltext: ASTAG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
ASTAG Schweizerischer Nutzfahrzeugverband
Ruedi Matti
Bereichsleiter Fachgruppen GĂĽterverkehr
Tel. +41/31/370'85'85



Weitere Meldungen: ASTAG Schweiz. Nutzfahrzeugverband

Das könnte Sie auch interessieren: