Medex, Inc.

Medex gibt Akquisition durch Smiths Group bekannt

Carlsbad, Kalifornien (ots/PRNewswire) - - Akquisition sorgt für globalen Marktführer im Bereich der Intensivmedizin Medex, Inc. gab heute bekannt, dass Smiths Group plc, ein in Grossbritannien ansässiger Hersteller, zugestimmt hat, das im Privatbesitz befindliche Unternehmen Medex in einer Transaktion zu übernehmen, die die globale Präsenz von Smiths Medical für Intensivpflegegeräte wesentlich verbessern wird. Smiths Medical und Medex sind im Wachstum begriffene Unternehmen, die weltweit medizinische Geräte entwickeln, herstellen und vermarkten. Smiths erwartet, mit dieser Transaktion einen Verkaufsanstieg der Produkte von Smiths Medical und Medex zu erzielen. Der Abschluss dieser Transaktion, der für das neue Jahr erwartet wird, unterliegt der behördlichen Genehmigung. Die Produkte von Medex werden die Smiths' Präsenz in einer Reihe wichtiger Kundenanlaufpunkte verbessern, insbesondere in Abteilungen zur Infektionskontrolle, in Intensivmedizin sowie bei Anästhesie- und Respirationabteilungen. Geografisch gesehen erzielt Medex zwei Drittel seines in Nordamerika, und obwohl das Unternehmen bereits erfolgreich eine Präsenz auf den internationalen Märkten etablieren konnte, gibt es genügend Möglichkeiten für eine weitere Expansion in diesen Märkten durch Smiths Medical International. Die Produkte von Medex ergänzen die Produktpalette von Smiths Medical auf ideale Weise, und wir verkaufen an den gleichen Kunden in Krankenhäusern und anderen Pflegeeinrichtungen. Dominick Arena, President und Chief Executive Officer von Medex, erklärte: "Die Akquisition liefert unseren Kunden die volle Bandbreite an Produkten und zusätzliche Dienstleistungen, die wir als unabhängiges Unternehmen nicht bereitstellen könnten." Zwei Drittel des Absatzes von Medex stammen aus dem Verkauf intravenöser Katheter, wie z. B. PROTECTIV(R) und ACUVANCE(R), die als marktführende Produkte angesehen werden. Diese Produkte wurden entwickelt, um versehentliche Verletzungen durch Nadelspitzen zu verhindern, die nach dem Einsatz offen liegen, und sind auf die Smiths Needle-Pro(R) Sicherheitsproduktpalette ausgerichtet. Medex stellt ebenso hochentwickelte Spritzenpumpen (wie z. B. die Medfusion(TM) 3500 mit PharmGuard(TM) Medication Safety Software) her, die über Fehlererkennung bei Arzneimittelverabreichung verfügen, und Smiths ist der führende Lieferant ambulanter Fusionspumpen im Weltmarkt. Lawrence Kinet, Vorstandsmitglied der Division, kommentierte die Vorteile der Akquisition von Medex durch Smiths Medical wie folgt: "Es handelt sich hierbei um eine grossartige Chance für Smiths Medical. Der Jahresumsatz wird annähernd 1,25 Mrd. US-Dollar betragen, und wir werden durch das breitere Produktangebot konkurrenzfähiger sein. Wir werden im Bereich der Intensivpflege besser vertreten sein, besonders bei den Sicherheitsprodukten, und wir können unser weltweites Netz nutzen, um die Produktpalette von Medex in neue Märkte mit starker Nachfrage einführen. Die von Dominick Arena geleitete Führungsmannschaft von Medex, hat sich bereit erklärt, mindestens bis ein Jahr nach Transaktionsabschluss im Amt zu bleiben. Die Integrationsteams werden schnell Verkaufs-, Betriebs- und Verwaltungssynergien liefern, sobald Medex Teil von Smiths Group wird." Dominick Arena fügte hinzu: "Der Geschäftserfolg des vereinten Unternehmens wird wirklich der Erfolg unserer Kunden und unserer Mitarbeiter sein, die von den weiteren Möglichkeiten profitieren werden, die diese Akquisition hervorbringen wird." Unternehmensprofil Medex Medex stellt medizinische Produkte zur Verwendung bei der Intensiv- und anderweitigen Pflege her und vermarktet sie. Die Produkte werden sowohl für den Akutbereich als auch in anderen Pflegeumgebungen für eine Vielzahl an therapeutischen, diagnostischen und Langzeitverfahren eingesetzt. Medex vertreibt und verkauft medizinische Pflegesysteme und Produkte an über 5.500 Krankenhäuser, Gesundheitseinrichtungen und andere Pflegeeinrichtungen in über 75 Ländern über ein globales Verkaufs- und Vertriebsnetz. Das Unternehmen beschäftigt ca. 2.000 Mitarbeiter weltweit; die Firmenzentrale befindet sich in Carlsbad, Kalifornien. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website unter der Adresse http://www.medex.com. Unternehmensprofil Smiths Medical Smiths Medical, eine Division der in London ansässigen Smiths Group plc, ist ein führender Lieferant von Geräten zur Verwendung bei der Pflege in der kritischen und Intensivmedizin, bei Operationen, bei der postoperativen Pflege während der Genesung und in einer Reihe von Heiminfusionsbehandlungen. Für das am 31. Juli 2004 endende Geschäftsjahr konnte Smiths Medical Einnahmen in Höhe von 488 Mio. Pfund Sterling (853 Mio. US-Dollar) verzeichnen. Die Smiths Group liefert hochentwickelte Technologielösungen in den Bereichen Medizin, Luftfahrt, Detektion und in spezialisierten technischen Bereichen. Das an der Börse London (SMIN) notierte Unternehmen verzeichnete Umsätze in Höhe von 2,7 Mrd. Pfund Sterling (4,7 Mrd. US-Dollar) und einen Vor-Steuer-Gewinn aus laufender Geschäftstätigkeit in Höhe von 350 Mio. Pfund Sterling (613 Mio. US-Dollar) für das am 31. Juli 2004 endende Geschäftsjahr. Knapp 60 % des Betriebsertrags stammt aus den USA, wo 13.000 der insgesamt 27.000 Mitarbeiter beschäftigt sind. Zukunftsorientierte Aussagen Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsorientierte Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Wertpapiergesetzes "Private Securities Litigation Reform Act" von 1995. Aussagen von vorausschauender Natur, die von zukünftigen Ereignissen oder Begebenheiten abhängig sind oder sich darauf beziehen, oder die Ausdrücke wie "erwarten", "annehmen", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "schätzen" und ähnliche Ausdrücke enthalten, sind als zukunftsbezogen anzusehen. Diese Aussagen sind bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren unterworfen, aufgrund derer die tatsächlichen Resultate und Leistungen erheblich von den in diesen zukunftsweisenden Aussagen ausdrücklich oder stillschweigend erklärten zukünftigen Resultaten oder Leistungen abweichen können. Detaillierte Informationen über solche Risikofaktoren sind den Vorlagen bei der Securities and Exchange Commission des Unternehmens zu entnehmen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, die Prognosen in dieser Pressemitteilung öffentlich zu aktualisieren, abzuändern oder bekannt zu geben, unabhängig davon, ob es sich um neue Informationen, nachfolgende Ereignisse oder andere Entwicklungen handelt. Kontakt: Gregory Aranaga Director, Corporate Communications +1-(760)-602-4455 garanaga@medex.com http://www.medex.com Website: http://www.medex.com ots Originaltext: Medex, Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Gregory Aranaga, Director, Corporate Communications, +1-760-602-4455, garanaga@medex.com

Das könnte Sie auch interessieren: