Eidg. Zollverwaltung

Betrugsbekämpfung: Weiterer Klärungsbedarf

    Bern (ots) - Das gemeinsame Ziel der EU und der Schweiz im Bereich
der Betrugsbekämpfung ist es, ein rasch realisierbares und
effizientes Abkommen zu vereinbaren. In den bisherigen vier
Verhandlungsrunden blieben namentlich bezüglich des Geltungsbereichs
Differenzen bestehen. Um den Delegationen im Hinblick auf eine
Annäherung der Standpunkte die fundierte Klärung technischer und
rechtlicher Fragen zu ermöglichen, wurde die für Dienstag 26. Februar
2002 in Bern vorgesehene Verhandlungsrunde auf Wunsch der EU-Seite
und im Einvernehmen beider Delegationsleiter auf den 15. März 2002
verschoben. Der zusätzliche Klärungsbedarf hat sich aufgrund der
konstruktiven Weiterbearbeitung der bisherigen Diskussionspunkte
ergeben.

ots Originaltext: EZV
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Rudolf Dietrich, Oberzolldirektor
Tel. +41/31/322'65'01    
  
Eidgenössisches Finanzdepartement EFD
Kommunikation
CH-3003 Bern
Tel. +41/31/322'60'33
Fax  +41/31/323'38'52
E-Mail: info@gs-efd.admin.ch
Internet: www.efd.admin.ch



Weitere Meldungen: Eidg. Zollverwaltung

Das könnte Sie auch interessieren: