Circus KNIE - Schweizer National-Circus AG

Todesfall im Circus Knie

    Locarno (ots) - In der vergangenen Nacht vom 13. auf den 14. November hat sich beim Umzug der Zirkuswagen von Bellinzona nach Locarno ein tragischer Zwischenfall ereignet. Ein junger Artist der "Shenyang Acrobatic Troupe" aus unserem aktuellen Programm ist durch die Berührung einer Hochspannungsleitung ums Leben gekommen.

      Die genauen Umstände dieses fatalen Zwischenfalls sind noch nicht
bis ins Detail geklärt. Der junge Mann aus China hat sich während
einem Halt der Eisenbahnwagen auf das Dach seines Abteils begeben und
dabei die Leitungen berührt. Warum sich der 19 jährige Akrobat auf
das Wagendach begab ist nach wie vor unklar.

    Die Familie Knie, die Artisten sowie alle Mitarbeiter des Circus Knie sind tief betroffen von diesem Zwischenfall. Heute Abend, 14. November, findet in Locarno keine Vorstellung statt. Die Vorstellung morgen Abend um 20h15 sowie die verbleibenden Gastspiele in Locarno und Lugano werden wie vorgesehen stattfinden. Auf eigenen Wunsch steht auch die Shenyang Acrobatic Troupe mit ihrer Nummer in der Manege.

    Nach achtmonatiger gemeinsamer Reise quer durch die Schweiz wird nun das absehbare Ende der Tournee durch diesen traurigen Vorfall überschattet. Wir sind traurig.

ots Originaltext: Circus Knie
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Circus Knie
Niklaus Leuenberger
Medienverantwortlicher
Mobile: +41 79 543 43 78
E-Mail: n.leuenberger@knie.ch



Weitere Meldungen: Circus KNIE - Schweizer National-Circus AG

Das könnte Sie auch interessieren: