Circus KNIE - Schweizer National-Circus AG

Erfolgreiche Circus Knie Tournee 2001

Der Schweizer National-Circus zurück im Rapperswiler Winterquartier

    Rapperswil (ots) - Traditionsgemäss ging die 83. Tournee des Schweizer National-Circus am 18. November im Tessin zu Ende. Nach 50 Gastspielorten, 241 Tourneetagen und 350 Vorstellungen in der ganzen Schweiz, kehrte der Circus Knie am Montagmorgen mit zwei Extrazügen der SBB und mit einem Hupac-Zug (Rollende Landstrasse) nach Rapperswil  ins Winterquartier zurück.

    Erfolg in der ganzen Schweiz

    Dieses Jahr präsentierte Knie erstmals den Sprachregionen angepasste Programme. So wurden mit der Verpflichtung von Marie-Thérèse Porchet alias Joseph Gorgoni in der Westschweiz wahre Begeisterungsstürme ausgelöst. Marie-Thérèse Porchet hat es mit ihren Comedy-, Gesangs-, und Parodienummern auf fantastische Art und Weise geschafft, die Zuschauer während zweieinhalb Stunden zu begeistern. Marie-Thérèse Porchet hat auf spassige Art und Weise selbst die Familie Knie aufs Korn genommen und so für zusätzliche Heiterkeit gesorgt.

    Zufrieden ist Knie auch mit dem Publikumserfolg in der Deutschschweiz und im Tessin. Das von Fredy Knie jun. und Franco Knie sen. zusammengestellte und inszenierte Programm bot auch dieses Jahr traditionelle internationale Zirkusnummern mit modernen zirzensischen Elementen. Ein klassisches Clown-Trio setzte humorvolle Akzente und wahr speziell von den Kindern gern gesehen. Zusätzlich zu den beliebten Pferde- und Elefantennummern der Familie Knie konnten sieben Tiger im Programm bewundert werden. Die Deutschschweizer und Tessiner erlebten den Komiker "Jean-Paul", der bereits 1989 und 1993 erfolgreich im Circus Knie als Spassmacher auftrat und auch dieses Jahr grossen Erfolg verzeichnen konnte.

    8. Generation Knie in der Schweiz

    Am 6. Juli gebar Géraldine-Katharina Knie einen gesunden Jungen. Ivan-Frédéric ist der erste Vertreter der 8. Generation der Knie-Dynastie in der Schweiz. Géraldine-Katharina Knie war dieses Jahr nicht im Knie-Programm zu erleben, wird aber im Jahre 2002 wieder mit zwei Pferdenummern das Publikum begeistern.

    Einladungen

    Jedes Jahr lädt die Familie Knie an jedem Spielort viele kranke, behinderte oder alte Menschen ein, gratis oder zu stark reduziertem Eintrittspreis eine Zirkusvorstellung zu besuchen. Ueber 30'000 Menschen durften dank diesem traditionellen Engagement für zweieinhalb Stunden Zirkusluft schnuppern und herzhaft lachen. Viel Freude bereiten die Artistinnen und Artisten in Nottwil den Bewohnern des Schweiz. Paraplegikerzentrums mit einer Spezialvorstellung. Ebenfalls auf Einladung der Familie Knie besuchten während dem Gastspiel in Brig 69 Erwachsene und Kinder der Walliser Gemeinde Gondo eine Vorstellung.

    Sondervorstellung

    Grossen Erfolg verbuchte in Zürich die von der "Schweizer Illustrierte" zum zehnten Mal organisierte Gala-Vorstellung zugunsten Dr. Beat Richners Kinderspitäler in Kambodscha. Ehrengast an diesem Anlass war der französische Filmstar Gérard Dépardieu.

    Tessin

    Trotz höheren Aufwendungen und Umtrieben für den Bahntransport von sämtlichen Fahrzeugen und Material wegen dem geschlossenen Gotthard-Tunnel reiste der Circus Knie zum Saisonschluss in den Tessin und ermöglichte der Tessiner Bevölkerung das vollständige Programm zu erleben.

    Fahrender Zoo als Erlebniswelt

    Kaum anderswo sind die Beziehungen zwischen Mensch und Tier so intensiv wie im Zirkus. Im fahrenden Knie-Zoo waren Begegnungen mit über 150 Tieren (30 Tierarten) für Gross und Klein vergnügliche und lehrreiche Erlebnisse.

    Winterquartier

    In den kommenden Tagen reisen die Künstlerinnen und Artisten zu ihren nächsten Engagements in aller Welt oder werden einen wohlverdienten Urlaub geniessen.

    Ein Teil der Angestellten wird diese Woche damit beschäftigt sein, die vielen Zirkuswagen und  das Zeltmaterial in den verschiedenen Lagerhallen des Winterquartiers zu versorgen. Bis zum Tourneebeginn 2002 werden im Winterquartier die notwendigen Reparatur- und Überholarbeiten am Roll- und Zeltmaterial durchgeführt und neue Wagen gebaut. Und mit den Tieren wird weiter intensiv für das nächste Programm geprobt.

    Amsterdam

    Mit den Pferdenummern wurden Mary-José und Fredy Knie jun. bereits zum 15. Mal für das Weihnachtsprogramm im Theater-Circus Carré nach Amsterdam verpflichtet. Das Gastspiel dauert vom 20. Dezember 2001 bis 6. Januar 2002 und im Programm sind auch viele Nummern aus der Knie-Saison 2001 zu erleben.

    Vorschau Tournee 2002:

    - Motto in der  Deutschschweiz: "Ursus & Nadeschkin im Knie"

    - Motto in der Westschweiz: "Vive le cirque"

    - Motto im Tessin: "Viva il circo"

    Der Schweizer National-Circus Knie startet am Freitag, 22. März 2002 in Rapperswil die 84. Tournee. In 54 Gastspielorten sind während 241 Tourneetagen gegen 360 Vorstellungen geplant. In der deutschsprachigen Schweiz werden Ursus & Nadeschkin mit eigens für den Zirkus geschriebenen Nummern für das grosse Spektakel sorgen. Die Deutschschweizer dürfen sich auf eine ultra komisch amüsante Zirkusvorstellung mit den beiden Schweizer Comedy-Grössen freuen. Mit der Verpflichtung von Ursus & Nadeschkin ist es Knie einmal mehr gelungen, junge Schweizer Künstler mit internationalem Renommee zu verpflichten. Diese Tradition wird bereits seit über dreissig Jahren von Knie mit grossem Erfolg gepflegt.

    In der Westschweiz wird Jean-Paul, als Spassmacher und roter Faden durch das Programm führen. Das Programm 2002 glänzt wiederum mit hochstehenden internationalen Topartisten, Elefanten- und Pferdenummern der Familie Knie und einer Seelöwen-Vorführung. Nächstes Jahr ebenfalls wieder mit im Programm eine Exoten-Nummer mit Giraffe "Kimali".

    Über Ursus & Nadeschkin

    Unverwechselbar, witzig, klug und herrlich unverschämt haben sich Ursus & Nadeschkin auf leisen Sohlen in den Kreis der Publikumslieblinge geschlichen. In den letzten 14 Jahren ihrer intensiven Zusammenarbeit sind sie mit vier abendfüllenden Produktionen ("Ursus & Nadeschkin - SOLO!", "Hailights", "One Step Beyond" und "Eine Ungewöhnliche Clownerie") sowie einem Kinder- und Jugendprogramm auf unzähligen Bühnen zwischen Wattwil, Oberhofen, Wien, Berlin, London, New York und Waltsenhausen aufgetreten und haben sich durch ihren eigenwillig-clownesken Stil einen Namen geschaffen. Neben ihren eigenen Stücken engagieren sich sich stark in der freien Theaterszene, so zum Beispiel mit dem von ihnen ins Leben gerufenen Theater-Variété, "Perlen Freaks & Special Guests", wo sie internationale Variétéprogramme und Theaternächte programmieren und moderieren. Seit 1993 sind so über 20 Produktionen entstanden.

    Für die Produktion im Circus Knie werden Ursus & Nadeschkin mit ihrem langjährigen Regisseur Thom Ryser zusammenarbeiten.

    Soeben wurden Ursus & Nadeschkin mit dem DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS 2002 ausgezeichnet!! Ausserdem sind die Preisträger  des "SALZBURGER STIERS 2001", des SCHWEIZER KLEINKUNSTPREISES "GOLDENER THUNFISCH" (1999), des "PRIX WALO" (1997 und 2000) und des "SCHEINBAR-PREISES" (1996) und des FRINGE NYC COMEDY AWARDS (New York, 2000). 2001 wurden sie vom Kanton Zürich für ihre "innovative Theaterarbeit und ihren einzigartigen Einsatz für ein vielfältiges kulturelles Angebot im Kanton Zürich" ausgezeichnet.

    Weitere Informationen zu Ursus & Nadeschkin: www.ursusnadeschkin.ch oder über die Agentur:

    Kulturelle Kontakte     Frau Bea Marty     Fischeracherstr. 12     8315 Lindau ZH     +41 52 345 22 11     +41 52 345 22 46     E-Mail : beamarty@bluewin.ch

ots Originaltext: Circus Knie
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Kurt Haas
Medienverantwortlicher
Gebrüder Knie, Schweizer National-Circus AG
8640 Rapperswil

auf Tournee im Medienbüro, Wagen Nr. 42

Telefon: 0878 80 53 42
Fax: 0878 80 53 46
Internet:  www.knie.ch
Mail: medien@knie.ch

Diese Medieninformation ist im Internet abrufbar auf:
www.knie.ch/media/index.php
[ 013 ]



Weitere Meldungen: Circus KNIE - Schweizer National-Circus AG

Das könnte Sie auch interessieren: