Jumbo-Markt AG

Die neue Miss Do-it-yourself 2006 kommt aus Erlen (TG) und heisst Mirjam Rüegg

v.l.n.r. Sonya Kraus, Sandra Urech, Kathrin Eggimann, Beryl Wolfermann, Silvana Gennari, Paola Pedrazzini. 2. Reihe Claude Lewin, Mirjam Rüegg. Weiterer Text auf ots unter: http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100001796. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei.... mehr

    - Hinweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100001796 und    
        wird über EQ Images verbreitet -

    Zürich (ots) - Konkurrenz für Miss Schweiz Christa Rigozzi. Die hübsche Mirjam Rüegg aus Erlen (TG) gewann in der Bahnhofshalle Zürich den Titel der " Miss Do-it-yourself". Den "diamantenen Akku-Schrauber" wurde überreicht von PRO7-Star Sonya Kraus.

    Das Frauen anpacken können und trotzdem Charme haben, bewiesen die Kandidatinnen beim Finale zur Wahl 2006 der zweiten Miss Do-it-yourself. Es war wie bei einer Miss-Schweiz-Wahl. Doch statt in Bikini und Abendkleidern standen sechs attraktive Damen in Arbeitskleidung auf der fachmännisch gestylten, riesigen Showbühne mitten in der Zürcher Bahnhofshalle. Mirjam Rüegg aus Erlen, Sandra Urech aus Jona, Kathrin Eggimann aus Boll, Beryl Wolfermann aus Uster, Silvana Gennari aus Ipsach und Paola Pedrazzini aus Lugano waren in einer harten Vorausscheidung aus 40 Bewerberinnen zu Finalistinnen gekürt worden. Die deutsche "Do-it-yourself-Ikone" Sonya Kraus holte die Konkurrentinnen zu Musikfanfaren auf die Bühne, das Publikum johlte und applaudierte. TV-Kameras, Fotografen und Journalisten drängten sich ständig um die Kandidatinnen.

    Punkt zehn Uhr gab Sonya Kraus den Startschuss zum Wettbewerb. Wer "Miss Do-it-yourself" werden wollte, musste folgende Aufgaben lösen:

    - Fliesen legen

    - Laminat verlegen

    - Verputz aufziehen

    - Farbgestaltung

    Bewertet wurden auch Kreativität und Arbeitssicherheit. Die sechs Hobby-Handwerkerinnen gingen wir Profis zur Sache. Schwangen die Pinsel, liessen beim Fliesenschneiden und Laminatsägen ihre Muckis spielen, ohne dabei die Schutzbrille zu vergessen. Dazwischen gaben sie wie Medienprofis TV-Interviews oder erklärten Moderatorin Sonya Kraus ihre Gestaltungsideen.

    In der Pause gab der bekannte australische Stand-up-Comedian Rob Spence ein "best of" und brachte damit die gesamte Bahnhofshalle zu Lachen.

    Die sechsköpfige Fach-Jury hatte die Qual der Wahl.

  "Ausschlaggebend für die Wahl von Mirjam war ihr saubere Arbeitsweise und das gelungene Endresultat", sagte die Sprecherin der Jury, Anita Simeon vom Verlag Umbauen & Renovieren. "Sie hat sogar an die Arbeitssicherheit gedacht."

    Die Gewinnerin Mirjam Rüegg erhielt als Preis einen einwöchigen Kreativurlaub für zwei Personen in Südfrankreich sowie einen Einkaufsgutschein von JUMBO im Wert von 1000 Franken. Zusätzlich ist ein Einsatz als Werbeträgerin für JUMBO geplant.

    Die weiteren Finalistinnen erhielten je einen Einkaufsgutschein von 500 Franken und sie durften alle Arbeitsmaterialien und Geräte mit nach Hause nehmen.

ots Originaltext: Jumbo-Markt
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Jumbo-Markt
Massimo Moretti
Marketing- und Kommunikationsleiter
Industriestrasse 34
CH-8305 Dietlikon
Tel.    +41/44/805'62'33
Fax      +41/44/805'62'12
Email: presse@jumbo.ch


Bildunterschrift Bild 1:
Sonya Kraus und die Gewinnerin Mirjam bei der Übergabe des
"diamantenen Akku-Schrauber"

Bildunterschrift Bild 2:
Die neue Miss Do-it-yourself 2006 Mirjam Rüegg aus Erlen

Bildunterschrift Bild 3:
v.l.n.r. Sonya Kraus, Sandra Urech, Kathrin Eggimann, Beryl
Wolfermann, Silvana Gennari, Paola Pedrazzini
2. Reihe Claude Lewin, Mirjam Rüegg


Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Jumbo-Markt AG

Das könnte Sie auch interessieren: