Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft

Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft, MS-Preis 2006: Junge Frauen zeigen Engagement!

Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft, MS-Preis 2006: Junge Frauen zeigen Engagement!
Die beiden Preisträgerinnen Taise Pinto (links) und Nici-Sophie Schaub (rechts) mit Vera Rentsch, Direktorin der Schweizerischen MS-Gesellschaft

    - Hinweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100001749 -

    Biel (ots) - An der diesjährigen Mitgliederversammlung der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft ging der MS-Preis an zwei junge engagierte Frauen: Taise Pinto aus Genf wurde für ihren Film "Leben mit MS" und Nici-Sophi Schaub aus Liestal/BL für ihre Website www.just-me.ch ausgezeichnet.

    Der MS-Preis der Schweiz. MS-Gesellschaft geht jedes Jahr an Personen, die durch besondere Verdienste rund um die Multiple Sklerose aufgefallen sind. Dieses Jahr ging der MS-Preis im Wert von 5000 Franken an zwei junge MS-betroffene Frauen, die sich auf kreative Art und Weise mit der Krankheit auseinandergesetzt haben:

    Taise Pinto realisierte für ihre Maturaarbeit den Film "Leben mit Multiple Sklerose". "Ich habe keine Lust für die Krankheit zu leben, ich will für mich leben", "der Aspekt der ewigen Müdigkeit terrorisiert mich" oder "zu wissen, dass mich für den Rest des Lebens die Krankheit Multiple Sklerose verfolgt" sind nur einige von vielen prägnanten Aussagen der 20-jährigen Genferin. Mit dem Film will sie Verständnis für die Krankheit MS schaffen, aufrütteln, aber auch ihre eigene Krankheitsgeschichte verarbeiten.

    Eigentlich nur mal für sich eine kleine private Website einrichten war die Absicht von Nici-Sophie Schaub. Nie hätte sie gedacht, dass sich dies zu einem Grossprojekt entwickeln würde. Heute ist ihre Site www.just-me.ch zu einem für MS-Betroffene unentbehrlichen Diskussionsforum gewachsen und eine willkommene Ergänzung zum Forum der Schweiz. MS-Gesellschaft unter www.multiplesklerose.ch.

    Nationalrat Hans Stöckli begrüsste in seiner Funktion als Stadtpräsident von Biel die rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Mitgliederversammlung im Kongresshaus. Die Veranstaltung  fand unter der Leitung des Präsidenten Prof. Dr. Jürg Kesselring statt.

    Start der neuen Kampagne am 19. Juni

    Ab dem 19. Juni wird in der ganzen Schweiz die Plakatserie "Unterbrechungen" der Schweiz. MS-Gesellschaft zu sehen sein. Diese veranschaulicht auf eindrückliche Weise, was sich im Nervensystem bei einer MS-Erkrankung abspielt: die Verletzungen oder Unterbrechungen der Nervenbahnen. Das Ziel dieser schweizweiten Kampagne ist, Verständnis und Akzeptanz für die Anliegen MS-betroffener Menschen zu schaffen indem gezeigt wird, wie sich die Krankheit auf das Leben und den Alltag auswirkt.

Weitere Infos unter www.multiplesklerose.ch Originaltext: www.presseportal.ch

Kontakt:
Annemarie Bürgi, Öffentlichkeitsarbeit
Tel:    41/79/785'05'57
Email: abuergi@multiplesklerose.ch

Patricia Monin, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
Tel:    41/76/303'73'33
Email: pmonin@multiplesklerose.ch



Weitere Meldungen: Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: