Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft

Mitgliederversammlung der Schweiz. MS-Gesellschaft 2004: MS-Preis für Physio- und Hippotherapeutinnen

    Zürich (ots) - An der Mitgliederversammlung der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft ging der MS-Preis an die beiden Physiotherapeutinnen Ursula Künzle und Regula Steinlin-Egli für ihre Pionierleistungen auf dem Gebiet der Physio- und Hippotherapie für MS-Betroffene.

    Die Mitgliederversammlung der Schweiz. MS-Gesellschaft fand am vergangenen Samstag in Basel mit gegen 300 Teilnehmenden statt. Dr. Carlo Conti, Regierungsrat des Kantons Basel Stadt, begrüsste die Mitglieder und sprach seine Bewunderung und seinen Dank aus für das Engagement der Schweiz. MS-Gesellschaft.

    "Was bringt die MS-Forschung?"

    Prof. Dr. Ludwig Kappos, Präsident des Ärztlichen Beirats der Schweiz. MS-Gesellschaft und Leiter der Neurologisch-Neurochirurgischen Poliklinik, Kantonsspital Basel, referierte zum Thema "Was tut sich in der MS-Forschung?". "Es hat sich einiges bewegt" sagte Kappos und informierte über die Entwicklung auf den Gebieten der Diagnose, der Krankheitsentstehung, der Weiterentwicklung von MS-Therapien und der Forschungslandschaft Schweiz. Das neue Medikament Natalizumab (Antegren) wird wahrscheinlich 2005 zugelassen. Die Voraussetzungen für die MS-Forschung in der Schweiz haben sich im letzten Jahr wesentlich verbessert. So konnten drei neue Forschungsprofessuren geschaffen werden, zwei in Zürich und eine in Basel. Darüber hinaus hat die Schweiz. MS-Gesellschaft beschlossen, die Forschungsförderung zu intensivieren.

    Zwei Basler Physiotherapeutinnen ausgezeichnet

    Die Basler Physiotherapeutinnen Ursula Künzle und Regula Steinlin-Egli wurden mit dem MS-Preis 2004 ausgezeichnet. Die beiden sind eigentliche Pionierinnen auf dem Gebiet der Physiotherapie für MS-Betroffene. Regula Steinlin-Egli hat mit dem Buch "Physiotherapie bei MS" ein Standardwerk für Physiotherapeuten geschaffen. Als Begründerin der Hippotherapie-K, einer Reittherapie für MS-Betroffene, gilt Ursula Künzle. Sie engagiert sich seit mittlerweile über 30 Jahren auf dem Gebiet der Physiotherapie für MS-Betroffene.

ots Originaltext: Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Annemarie Bürgi, Öffentlichkeitsarbeit,
Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft,
Tel.         +41/43/444'43'34
Fax          +41/43/444'43'44
E-Mail:    abuergi@multiplesklerose.ch
Internet: http://www.multiplesklerose.ch

Fotos können unter http://www.multiplesklerose.ch/d/1.htm
heruntergeladen werden.



Weitere Meldungen: Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: