Burger King Schweiz

Burger King Corp. kommentiert den Verkauf der BKC an die Texas Pacific Group, Bain Capital und Goldman Sachs Capital Partner

Miami (ots) - John Dasburg, Geschäftsführer, Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor der Burger King Corporation (BKC) erklärte heute, dass er und die BKC Geschäftsführung die Auswahl der Investorengruppe bestehend aus der Texas Pacific Group, Bain Capital und Goldman Sachs Capital Partners als Käufer der BKC von Diageo voll unterstützen. Heute morgen erklärte Diageo von London aus, dass der Verkauf der Burger King Corporation an die Investorengruppe abgeschlossen sei. "Die neuen Burger King Besitzer können ausserordentliche Erfolge mit Markenprodukten und spezialisierten Einzelhändlern vorweisen und wir sind erfreut mit einer solch professionellen, erfahrenen und angesehenen Investorengruppe zusammenzuarbeiten," sagte Dasburg. "Die Veränderung der Zahlungsbedingungen von der anfänglichen Ankündigung im Juli wird die Schuldenlast des Unternehmens verringern und die Kapitalstruktur stärken. Dies wird zum ersten Mal in 30 Jahren die Position von BKC als gesundes unabhängiges Unternehmen verbessern," meinte Dasburg. "Diese Investorengruppe ist aussergewöhnlich. Sie verstehen und unterstützen unsere Strategie, unsere Programme und unsere Mitarbeiter in jeglicher Hinsicht. Mit ihrer Hilfe und Unterstützung werden wir damit fortfahren, unsere Strategie umzusetzen. Zusammen mit unseren Sponsoren und unseren Burger King Franchisenehmern glauben wir, dass wir die Kundenzufriedenheit und die Rentabilität aller Burger King Restaurants steigern können." Ein Sprecher der Käufergruppe sagte: "Wir haben immer gewusst, dass Burger King eine hervorragende globale Marke ist. Die Struktur des Unternehmens bildet nun eine echte Plattform für ein profitables Wachstum. Sowohl für Franchisenehmer als auch für die Corporation." "Wir möchten Diageo für die Unterstützung und für die Professionalität, wie sie die neuen Besitzer der Burger King Corporation ausgewählt hat, danken," sagte Dasburg. "Diageo hat uns in den letzten 18 Monaten in unseren Bemühungen bei Burger King unterstützt. Diese Unterstützung hat es uns ermöglicht, bedeutende Fortschritte zu erzielen." Unter der Führung von John Dasburg konnte die Burger King Corporation ihre Beziehungen zu ihren Franchisenehmern verbessern, den Relaunch der Marke Burger King durch neue und verbesserte Produkte realisieren, die Neuordnung von einer dezentralisierten zu einer höchst zentralisierten Struktur schaffen, eine neue Definition der Investitionsprioritäten für Burger King Restaurants aufstellen, was zur Verbesserung der Produktqualität und Stetigkeit geführt hat, sowie zu hohen Bewertungen durch unsere Gäste in Bezug auf Werte, Bekanntheit und "Best Place for Burgers". "Dennoch muss noch viel getan werden," sagte Dasburg. "Burger King ist eine Marke mit Weltklasse", sagte Dasburg. "Das Talent, die Expertise und die finanzielle Stärke von Texas Pacific Group, Bain Capital und Goldman Sachs wird uns helfen zu wachsen und unser Unternehmen und unsere Marke noch weiter zu entwickeln." Die Übernahme stellt den zweiten Verkauf der Burger King Corporation in seiner 48-jährigen Geschichte dar. Die Burger King Corporation wurde 1954 in Miami, Florida durch Jim McLamore und David Edgerton gegründet und im Jahr 1967 an Pillsbury verkauft. Grand Metropolitan kaufte Pillsbury 1987. 1997 fusionierte die Grand Metropolitan mit Guinness, um Diageo PLC zu bilden. Diageo kündigte im Juni 2000 seine Absichten an, sich von der Burger King Corporation zu trennen. Burger King weltweit Die Burger King Corporation schuf bereits 1957 das amerikanische Markenzeichen HOME OF THE WHOPPER(r). Das Unternehmen und seine Franchisees führen heute zusammen mehr als 11.450 Restaurants in allen 50 Staaten der USA und in 58 Ländern auf der ganzen Welt; mehr als 91% davon werden von Franchisenehmern geführt. Seit der Gründung des Unternehmens in Miami im Jahre 1954, wurde die Marke Burger King durch den einzigartigen Geschmack des Fleisches - das bei Burger King auf den Grill kommt - und durch das HAVE IT YOUR WAY(r) Kundenkonzept bekannt. Die Burger King Restaurants sind in den USA jüngst zum "Best Place for Burgers" gewählt worden.* Im Burger King Fiskaljahr, das am 30. Juni 2002 endete, konnte das Unternehmen weltweit einen Umsatz von 11,3 Milliarden Dollar verbuchen. Burger King Corporation gehört einer Investorengruppe bestehend aus Texas Pacific Group, Bain Capital und Goldman Sachs Capital Partners. Weitere Informationen zur Burger King Corporation finden Sie unter www.burgerking.com oder www.burgerking.de. Die Ergebnisse basieren auf Telefoninterviews, die im Juni 2002 in den USA geführt wurden. Ein unabhängiges Marktforschungs-Institut befragte junge Erwachsene ab 18 Jahren, die in den letzten 30 Tagen in Quick-Service-Restaurants zu Gast waren. ots Originaltext: Burger King Schweiz Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Burger King Schweiz c/o Richterich & Partner AG Seestrasse 25 8702 Zollikon Tel. +41/43/499'50'00 Fax +41/43/499'50'01 mailto: info@richterich-partner.ch

Das könnte Sie auch interessieren: