Merck KGaA

Merck gewinnt R&D 100 Award für führende Innovationen ausgezeichnet

-- Sanger Arrayed Lentiviral CRISPR Libraries ausgezeichnet in Kategorie Analyse/Tests

Darmstadt (ots/PRNewswire) - Merck (http://www.merckgroup.com/de/index.html), ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, wurde heute mit dem prestigeträchtigen "R&D 100 Award" ausgezeichnet: für die Sanger Arrayed Lentiviral CRISPR Libraries - die ersten CRISPR-Bibliotheken ihrer Art. R&D Magazine gab die Gewinner am 3. November im Rahmen der 54. jährlichen "R&D 100 Awards"-Verleihung in Washington, DC (USA), bekannt.

Photo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20161110/437980

"Zwar sieht sich die Welt heute auf dem Gebiet Gesundheit vielen großen, globalen Herausforderungen gegenüber, aber noch nie war die Hoffnung, diese zu bewältigen, dank erfolgversprechender neuer Lösungen, größer", sagte Udit Batra, Mitglied der Geschäftsleitung von Merck und Leiter des Unternehmensbereichs Life Science (http://www.merckgroup.com/de/products/life_science/life_science.html). "Bei Merck arbeiten wir an der Entwicklung neuer Produkte und Lösungen für unsere Kunden, damit diese ihre Innovationen schneller zur Reife bringen können."

Die Auszeichnung dieser hochklassigen Produkte untermauert das Engagement von Merck, Wissenschaftler und Forscher mit den erforderlichen Lösungen auszustatten, um neue Tools für eine bessere Gesundheitsversorgung zu entwickeln. Mit den Auszeichnungen, den sogenannten "Oscars für Erfindungen", werden jedes Jahr die 100 innovativsten wissenschaftlichen und technischen Neuheiten gewürdigt.

Merck erhielt folgende Auszeichnung Die Sanger Arrayed Lentiviral CRISPR Libraries siegten in der Kategorie Analyse/Tests. Diese Bibliotheken sind die ersten geordneten, lentiviralen Human- und Maus-CRISPR-Bibliotheken zum Abschalten bzw. Screening von Genfunktionen. Mit der Bibliothek können Gene ermittelt werden, die an Arzneimittelresistenzen, Krankheiten beim Menschen und unterschiedlichsten biologischen Prozessen beteiligt sind. Forscher können entweder die gesamte Bibliothek verwenden, um das ganze Genom zu durchsuchen, oder spezifische Gene und Signalpfade für das Screening anhand entsprechender Klone wählen.

Hiermit erhält Merck das fünfte Jahr in Folge einen R&D 100 Award. 2015 wurden die AFS-Wasseraufbereitungssysteme in der Kategorie Prozess/Prototypen und die "Simplicon RNA Reprogramming"-Technologie in der Kategorie Analyse/Tests ausgezeichnet. Bei den R&D 100 Awards sind Industrie, Hochschulen und staatlich geförderte Forschung vertreten.

Sämtliche Pressemeldungen von Merck werden zeitgleich mit der Publikation im Internet auch per EMail versendet. Nutzen Sie die web-Adresse www.merck.de/newsabo, um sich online zu registrieren, die getroffene Auswahl zu ändern oder den Service wieder zu kündigen.

Über Merck

Merck ist ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials. Rund 50.000 Mitarbeiter arbeiten daran, Technologien weiterzuentwickeln, die das Leben bereichern - von biopharmazeutischen Therapien zur Behandlung von Krebs oder Multipler Sklerose über wegweisende Systeme für die wissenschaftliche Forschung und Produktion bis hin zu Flüssigkristallen für Smartphones oder LCD-Fernseher. 2015 erwirtschaftete Merck in 66 Ländern einen Umsatz von 12,85 Milliarden Euro.

Gegründet 1668 ist Merck das älteste pharmazeutisch-chemische Unternehmen der Welt. Die Gründerfamilie ist bis heute Mehrheitseigentümerin des börsennotierten Konzerns. Merck besitzt die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Einzige Ausnahmen sind die USA und Kanada, wo das Unternehmen als EMD Serono, MilliporeSigma und EMD Performance Materials auftritt.

Kontakt:

Neetha Mahadevan
+49 6151 72 6328



Weitere Meldungen: Merck KGaA

Das könnte Sie auch interessieren: