Telekom Austria AG

EANS-Adhoc: Telekom Austria AG
Telekom Austria Group ersteigert Spektrum in Österreich um insgesamt 1.030 Mio. EUR

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Sonstiges
21.10.2013


Wien, 21 Oktober 2013: Die Telekom Austria Group (VSE: TKA, OTC US: TKAGY) gibt
bekannt, dass die Spektrumauktion in Österreich, sowohl für das 800 MHZ Band (6
versteigerte Blöcke) als auch für die 900 MHz (7 versteigerte Blöcke) und 1800
MHz (15 versteigerte Blöcke) Bänder heute abgeschlossen wurde. An dieser
Spektrumauktion hat kein neuer Mobilfunkanbieter teilgenommen. Folglich war das
gesamte Spektrum (28 Blöcke zu je 2 x 5 MHz) für die 3 bestehenden Anbieter
verfügbar. A1 Telekom Austria, die heimische Tochtergesellschaft der Telekom
Austria Group, hat 4 Blöcke im 800 MHz Band, 3 Blöcke im 900 MHz Band und 7
Blöcke im 1800 MHz Band um insgesamt 1.030 Mio. EUR ersteigert. Somit hat
Telekom Austria Group 2 x 70 MHz von insgesamt zu Verfügung stehenden 2 x 140
MHz ersteigert.

Bieterstrategie

In Anbetracht des von Telekom Austria Group vor der Auktion gehaltenen
Spektrums, als auch des Spektrums der Mitbewerber (signifikante Positionen im
1800 MHz Band), hat die Telekom Austria Group den Fokus ihrer Bieterstrategie
während der Hauptrunde (sogenannte "Clockphase") auf das 800 MHz Band und die
Aufrechterhaltung ihrer starken Position im 900 MHz Band gelegt. Die
vergleichbar hohe Anzahl an erworbenen Frequenzbändern im 1800 MHz Band
(insgesamt 7 Blöcke) ist das Ergebnis der "verdeckten Bietphase". In dieser
Runde hat die Telekom Austria Group 2 x 20 MHz an zusätzlichem Spektrum
erworben, da 4 Blöcke in der "Clockphase" unversteigert blieben. Dieser 40%-ige
Anstieg des erworbenen Spektrums zog lediglich einen 3%-igen Anstieg der
gesamten Kosten nach sich.

Verteilung des Spektrums 

Als Resultat der Auktion wird das Spektrum für die versteigerten Frequenzbänder
in Österreich wie folgt aufgeteilt sein:


                                 800 MHz         900 MHz          1800 MHz
A1 Telekom Austria   vorher      k.A.            2 x 20,2 MHz     2 x 15 MHz
                                                 (bis 2015/17)    (bis 2015)
                     nachher     2 x 20 MHz      2 x 15 MHz       2 x 35 MHz
                                 (bis 2029)      (bis 2034)       (bis 2034)

Hutchison 3G Austria vorher      k.A.            2 x 0,8 MHz      2 x 29 MHz
                                                 (bis 2017)       (bis 2017)
                     nachher     0 MHz            2 x 5 MHz       2 x 20 MHz
                                 (bis 2029)      (bis 2034)       (bis 2034)
        
T-Mobile Austria     vorher      k.A.            2 x 12,8 MHz     2 x 25,4 MHz
                                                 (bis 2015)       (bis 2015/19)
                     nachher     2 x 10 MHz      2 x 15 MHz       2 x 20 MHz
                                 (bis 2029)      (bis 2034)       (bis 2034)

Die Lizenz im 800 MHz Band läuft ab sofort bis 31. Dezember 2029. Der Beginn der
Lizenzlaufzeit für alle versteigerten Blöcke im 900 MHz und im 1800 MHz Band ist
abhängig von derzeit laufenden Frequenzzuteilungen; die Lizenzlaufzeit all
dieser Blöcke endet einheitlich mit 31. Dezember 2034. 

Starke strategische Position


Das neue Spektrum bietet der Telekom Austria einzigartige strategische Vorteile.
Vor allem verschafft ihr der Erwerb von 67% des sofort verfügbaren,
niedrig-frequenten 800 MHz Spektrum eine hervorragenden Ausgangslage zur
Errichtung des führenden LTE-Netzes in Österreich. Damit unterstützt das
erworbene Spektrum den strategischen Fokus der Telekom Austria Group auf das
hochwertige Kundensegment und auf die Qualitätsführerschaft und ermöglicht daher
die Absicherung der Festnetz- und Mobilfunkkundenbasis, vor allem in ländlichen
Gebieten. Darüber hinaus hat die Verteilung des Spektrums die
Entwicklungsfähigkeit eines neuen virtuellen Anbieters von
Mobilkommunikationsdiensten (MVNO) am Massenmarkt signifikant reduziert. 

Finanzielle Auswirkungen und Finanzierung 

Der Kaufpreis für das Spektrum ist innerhalb von ungefähr 8 Wochen zu bezahlen.
Die Telekom Austria Group wird den Spektrumerwerb über bestehende liquide Mittel
und zusätzliches Fremdkapital finanzieren. In Anbetracht der daraus
resultierenden Auswirkungen auf die Bilanz, plant die Telekom Austria Group die
Verschuldung mittels Cashflow Generierung aus dem operativen Geschäft abzubauen,
um das Zielrating von BBB (stabil) zu unterstützen.

Breitbandinvestitionen

Am 22. März 2013 hat das Bundesministerium für Verkehr, Innovationen und
Technologie angekündigt, 250 Mio. EUR der Erlöse aus den Spektrumauktionen für
Breitbandinvestitionen und Innovationsförderungen zweckzuwidmen.


___

Haftungshinweis für zukunftsbezogene Aussagen:
Dieser Bericht enthält zukunftsbezogene Aussagen. Diese zukunftsbezogenen
Aussagen verwenden normalerweise Ausdrücke wie "glaubt", "ist der Absicht",
"nimmt an", "plant", "erwartet" und ähnliche Formulierungen. Die tatsächlichen
Ereignisse können aufgrund einer Reihe von Faktoren wesentlich von der
erwarteten Entwicklung abweichen. Zukunftsbezogene Aussagen enthalten naturgemäß
Risiken und Unsicherheiten. Wir wollen darauf hinweisen, dass aufgrund einer
Reihe von wichtigen Faktoren das tatsächliche Ergebnis wesentlich von den
zukunftsbezogenen Aussagen abweichen kann. Weder die Telekom Austria noch eine
andere Person übernehmen eine Haftung für solche zukunftsbezogenen Aussagen.
Telekom Austria wird diese zukunftsbezogenen Aussagen nicht aktualisieren, weder
aufgrund geänderter tatsächlicher Umstände, geänderter Annahmen oder
Erwartungen. Dieser Bericht stellt keine Empfehlung oder Einladung dar,
Wertpapiere der Telekom Austria zu kaufen oder zu verkaufen.
___


Rückfragehinweis:
Matthias Stieber
Director Investor Relations
Tel.: +43 (0) 50 664 39126
mailto: matthias.stieber@telekomaustria.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Telekom Austria AG
             Lassallestrasse 9
             A-1020 Wien
Email:    investor.relations@telekomaustria.com
WWW:      www.telekomaustria.com/ir
Branche:     Telekommunikation
ISIN:        AT0000720008
Indizes:     WBI, ATX Prime, ATX
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Telekom Austria AG

Das könnte Sie auch interessieren: