Telekom Austria AG

Telekom Austria erwirbt Kauf-Option zur Übernahme von Mobiltel (Ad-hoc)

Wien, Österreich (ots/PRNewswire) - Telekom Austria (VSE: TKA, NYSE: TKA) verlautbarte den Erwerb einer Kauf-Option für die Übernahme von Mobiltel AD, dem führenden bulgarischen Mobilfunkbetreiber. Diese Kauf-Option gibt Telekom Austria das alleinige und unwiderrufliche Recht 100% des Grundkapitals der Mobiltel AD zu einem Unternehmenswert (Enterprise Value) von bis zu 1.600 Millionen EUR gegen Ende 2005 zu erwerben. "Wir freuen uns, dass wir uns das Recht zum Erwerb der Mobiltel sichern konnten. Wir sehen Mobiltel als einen erstklassigen Vermögenswert in einem höchst attraktiven Markt. Die Konditionen der Transaktion bestätigen unsere vorsichtige Wachstumsstrategie in Südosteuropa und stimmen perfekt mit den Kriterien überein, welche wir für unsere Expansionspolitik kommuniziert haben", meint Heinz Sundt, CEO von Telekom Austria. Der Preis für die Kauf-Option beläuft sich auf bis zu 80 Millionen EUR und würde im Falle eines Erwerbs auf den Kaufpreis angerechnet werden. Die Kauf-Option wird im 1. Qu. 05 zur Zahlung fällig und kann im 3. Qu 05 ausgeübt werden. Bis zu 150 Millionen EUR des Kaufpreises sind an die Erreichung von operativen und finanziellen Erfolgskriterien im Jahr 2005 gebunden und werden im 2. Qu. 06 zur Zahlung fällig. Boris Nemsic, COO Wireless von Telekom Austria und CEO von mobilkom austria, wird als nicht-stimmberechtigter Beobachter bei Sitzungen des Aufsichtsrats und des Vorstands der Mobiltel AD zugelassen. "Dieser Ablauf ermöglicht uns eine regelmässige Analyse der aktuellen Geschäftsentwicklung und unterstützt uns bei unserer Entscheidung hinsichtlich der Ausübung der Kauf-Option", erklärt Boris Nemsic. Im Falle der Ausübung der Kauf-Option, beabsichtigt Telekom Austria die Akquisition vor allem aus dem Cash Flow und zu einem Teil durch die Aufnahme von Fremdkapital zu finanzieren. Stefano Colombo, CFO von Telekom Austria, stellt dazu erneut fest: "Telekom Austria beabsichtigt keine Kapitalerhöhung zur Finanzierung des möglichen Erwerbs. Wir werden unser laufendes Aktienrückkaufprogramm aufrechterhalten." Per 30. Juni 2004 hatte Mobiltel ungefähr 2,75 Mio. Kunden und ist somit mit einem Marktanteil auf Kundenbasis von ungefähr 67 % der grösste Mobilfunkbetreiber in Bulgarien. In den 12 Monaten vor 30. Juni 2004 verzeichnete Mobiltel auf Proforma-Basis Umsätze in Höhe von ungefähr 455 Mio. EUR und ein EBITDA in Höhe von etwa 290 Mio. EUR. Mobiltel gehört einem Konsortium von österreichischen und internationalen Finanzinvestoren. Mit einem Gruppenumsatz von 3,9 Mrd. EUR und 13.900 Mitarbeitern per Ende 2003 ist Telekom Austria das führende Telekommunikationsunternehmen Österreichs und zählt zu den grössten Konzernen des Landes. Telekom Austria AG ist seit November 2000 an der Wiener und an der New Yorker Börse gelistet. Lehman Brothers und Raiffeisen Investment AG beraten Telekom Austria bei dieser Transaktion. ots Originaltext: Telekom Austria Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Martin Bredl, Head of Corporate Communications, Tel: +43-(0)-59-059-1-11001, E-Mail: martin.bredl@telekom.at; Hans Fruhmann, Head of Investor Relations, Tel: +43-(0)-59059-1-20917, E-Mail: hans.fruhmann@telekom.at

Das könnte Sie auch interessieren: