Legato Systems Schweiz GmbH

Enterprise Automation senkt Kosten bei der Datenspeicherung

Legato Systems zeigt auf der CEBIT 2002, wie Automatisierung die Effizienz von Business Continuance- und Speichermanagement-Lösungen erhöht

    Baar (ots) - In den Datenzentren von heute steht die Kostenreduzierung vor dem Hintergrund exponentiell wachsender Speichermengen an erster Stelle. Deshalb stehen bei Legato Systems Lösungen für die effiziente Sicherung von Anwendungen und Daten sowie deren konstante Verfügbarkeit im Mittelpunkt auf der CEBIT 2002 (13. bis 20. März 2002 in Hannover, Halle 3, Stand D31). Mitaussteller am Legato-Stand sind der Distributor Orchestra Service GmbH und die deutschen Legato-Partner - sog. "Premier Enterprise Solution Partner" - Assistra AG, COMPAREX Informationssysteme GmbH sowie die IQproducts GmbH.

    Unter dem Motto "Keeping the World's Business' Critical Information Available" zeigen die Experten von Legato auf der CeBIT 2002 den neuesten Stand der Technik für das Management und die Sicherung von Daten und Anwendungen in unternehmensweiten Speicherumgebungen.

    Mit der Software Legato AlphaStor können Unternehmen den gesamten Lebenszyklus ihrer Speichermedien automatisieren und erhalten über einen einzigen Zugriffspunkt Kontrolle über sämtliche Aktivitäten von Medien, die an unterschiedlichen Stellen eingesetzt werden können, Geräten und Libraries. Die gemeinsame Nutzung von Speicherressourcen und die einfachere Handhabung der Medien bietet einen weiteren Kostenvorteil. Im Gegensatz zu anderen Speicherlösungen, die lediglich Implementierungen einzelner Server unterstützen, ermöglicht AlphaStor ein komplettes, Standort-unabhängiges Medienmanagement in unternehmensweiten Umgebungen, einschliesslich konsolidiertem Reporting und Management.

    Mit der Legato GEMS Console zeigt Legato Systems auf der CeBIT 2002 eine Webfähige Lösung für ein extrem einfach aufzusetzendes und zu bedienendes[HH1] Datenschutz-Management in allen Umgebungen, von umfangreichsten Datenzentren bis hin zu kleinen, verteilten Zweigniederlassungen. Die GEMS Console ermöglicht lokales sowie externes Management der NetWorker-Funktionen und sammelt gleichzeitig verschiedenste Daten und Befunde verteilter NetWorker-Ressourcen.

    Die Legato GEMS Console ist eine kostengünstige, intuitive und zeitsparende Lösung, die das Management von NetWorker Servern unter UNIX, Linux oder Windows vereinfacht. Systemadministratoren können jetzt von jedem System über den Netscape Navigator oder den Microsoft Internet Explorer ihre NetWorker Server verwalten und überwachen sowie Reports erstellen.

    Zu den weiteren Legato-Lösungen, die auf der CeBIT 2002 gezeigt werden, gehören:

    Der Legato NetWorker, die Flaggschifflösung für Backup, Restore und Archivierung von Daten in der Version 6.1. Sie verbessert Verwaltbarkeit, Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit von Backup- und Restore-Vorgängen in SAN (Storage Area Network)- und NAS (Network-Attached Storage)-Umgebungen. Im Vordergrund stand bei der Entwicklung die Reduzierung der Gesamtkosten von Datenschutzlösungen in Speichernetzwerken.

    Mit Legato Celestra können Unternehmen Server-lose und LAN-freie Backup- und Restore-Operationen durchführen. Verwaltet über den Legato NetWorker bietet die Celestra-Produktfamilie 24x7 Zugriff auf Anwendungen auch während der Durchführung von Backups. Das Backup-Zeitfenster wird dadurch überflüssig. Celestra beschleunigt darüber hinaus wesentlich das Recovery von Daten über traditionelle, Server-basierte Lösungen. Schnelles und effizientes Recovery ist eine der zentralen Anforderungen für effektive Business Continuance.

    Der Legato NetWorker Laptop vervollständigt die NetWorker-Produktlinie und bietet eine hochskalierbare Sicherungslösung  für die mobilen Daten von Unternehmen aller Grössen sowie für Unternehmen mit einer Vielzahl von Niederlassungen. Windows-basierte Laptops und Anwender, die über ein LAN angebunden sind, können damit zuverlässig ihre Daten mit einer modernen Delta Block™ Technologie sowie einer 112 bit DES Encryption sichern. NetWorker Laptop bietet für IT-Administratoren und Help-Desk-Mitarbeiter Auditing-Werkzeuge, automatisierte, unternehmensweite Upgrade-Funktionen für PCs sowie Fernwartung.

    Im Bereich Hochverfügbarkeit zeigt Legato die komplette Palette von Lösungen für die unterschiedlichsten Anforderungen. So bietet der Legato Co-Standby Server 2000 Hochverfügbarkeit mit fest abgesteckten Lösungen im homogenen Microsoft-Umfeld. Die Legato Mirroring Extension (LME) 2000 für Microsoft Cluster Service ermöglicht es in diesem Umfeld, Daten zu spiegeln und auf anderen Standorten vorzuhalten.

    Eine wesentliche Ergänzung im Bereich Hochverfügbarkeit für die verschiedenen Legato Lösungen bietet Legato RepliStor. RepliStor ersetzt die Legato Octopus Software und wurde in der Funktionalität deutlich erweitert. Als erste Windows 2000 zertifizierte Replikations-Software ermöglicht RepliStor 5.0 eine über Filter- und Schedulingfunktionen frei wählbare Daten- und Registryreplikation zwischen beliebigen Rechnern, und zwar nicht nur zwischen identischen, sondern auch zwischen ähnlichen Systemen. Replistor arbeitet sowohl im LAN- als auch im WAN-Umfeld und schützt so sowohl Daten als auch komplette Standorte.

    Für die hohen Anforderungen in heterogenen Clustern wurde der Legato Automated Availability Manager (LAAM) entwickelt. LAAM bietet Hochverfügbarkeit und automatisiertes Management von Enterprise-Applikationen wie ERP, Datenbanken, Email und Web-Anwendungen, und zwar sowohl für einzelne Server als auch für praktisch unbegrenzt viele Server. Bei einem Ausfall von Servern, Anwendungsdaten und Netzwerken bleiben die Anwendungen verfügbar, die ausgefallenen Ressourcen werden neu gestartet. Zusätzlich überwacht LAAM das gesamte System und ermöglicht dadurch schon vor einem drohenden Ausfall korrigierende Massnahmen. Der LAAM unterstützt alle wichtigen Plattformen in heterogenen Umgebungen, darunter Solaris Sparc, Solaris Intel, HP-UX, AIX, Linux und Windows NT/2000. Die ausgereifte Trigger- Sensortechnologie der Software ermöglicht eine äusserst fein abgestimmte Entscheidungsfindung.

    Hintergrundinformation Legato Systems, Inc.

    Legato Systems, Inc. ist ein weltweiter Anbieter von Softwarelösungen und Dienstleistungen für die Verfügbarkeit geschäftskritischer Daten und Anwendungen. Sowohl über den Direktvertrieb als auch über strategische Partnerschaften und Allianzen bietet Legato Lösungen für die Bereiche Datenschutz, Anwendungsverfügbarkeit und Speichermanagement. Durch die unternehmensweite Automatisierung dieser Bereiche ermöglicht Legato seinen Kunden die erfolgreiche Umsetzung von Business Continuance und damit alle Vorteile unterbrechungsfreier Geschäftsoperationen. Der Firmensitz von Legato befindet sich in Mountain View, Kalifornien. Weitere Informationen bieten die Legato-Webseiten unter www.legato.com

    [HH1] Ich votiere eher für "extrem einfach aufzusetzendes und zu bedienendes ....."  .... im wording abgestimmt mit dem nächsten Abschnitt

ots Originaltext: Legato Systems Schweiz GmbH
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
SE IMPULS !
Carlo Ferrari
Dorfplatz 5
6045 Meggen
Tel. +41/41/378'00'25
Fax +41/41/378'00'26
E-Mail: carlo.ferrari@seimpuls.ch

Legato Systems Schweiz GmbH
Fredy Lustenberger
Blegistrasse 3
6340 Baar
Tel. +41/41/769'65'75
Fax +41/41/769'65'66
E-Mail: flustenberger@legato.com



Weitere Meldungen: Legato Systems Schweiz GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: