Conergy AG

euro adhoc: Conergy AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen
Conergy wächst im 2. Quartal um 88% auf 105 Mio. Euro

-------------------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 09.08.2005 Die Hamburger Conergy AG baut ihre Position als umsatzstärkstes europäisches Solarunternehmen aus. Der Umsatz stieg im 2. Quartal 2005 um 88% auf EUR 105 Mio. (Vorjahreszeitraum EUR 56,2 Mio.) und betrug im 1. Halbjahr insgesamt EUR 150,8 Mio. Er lagt damit um 80% über dem Vorjahreswert (EUR 83,6 Mio.). Gleichzeitig erhöhte sich das Ergebnis vor Steuern und Kosten des Börsengangs im zweiten Quartal auf EUR 6,3 Mio. und damit im ersten Halbjahr auf EUR 9,1 Mio., was einer Steigerung von 122% entspricht (Vorjahreszeitraum EUR 4,1 Mio.). Durch das traditionell wesentlich stärkere 2. Halbjahr sieht sich Conergy auf gutem Weg, das Ziel von EUR 500 Mio. Umsatz und EUR 27 Mio. Gewinn zu erreichen. Neben der planmäßigen Ergebnisentwicklung konnte Conergy wichtige Meilensteine in der strategischen Positionierung umsetzen. Durch erfolgreiche Markteintritte in den USA, Australien, Mexiko und Portugal ist Conergy mittlerweile auf 4 Kontinenten kundennah präsent. Der Auslandsumsatz vervierfachte sich im ersten Halbjahr auf EUR 20,5 Mio. (Vorjahreszeitraum EUR 4,9 Mio.) bei einem positiven Halbjahresergebnis (EBT) von EUR 0,9 Mio. (Vorjahreszeitraum EUR -0,1 Mio.) im internationalen Geschäft. Im zurückliegenden Quartal konnte auch der erfolgreiche Eintritt in das lukrative Produktsegment Bioenergie mit der Übernahme der MAT-tec GmbH vollzogen werden. Landwirte sind eine Kernzielgruppe für die solaren Vertriebe der Conergy. Die bestehenden Kundenkontakte werden jetzt genutzt, um auch bei dieser Zukunftstechnologie schnell zum Marktführer in Deutschland zu wachsen. Mit der Übernahme des australischen Windparkprojektentwicklers Taurus Ltd., dem Zukauf europäischer Onshore-Windparks sowie der Gewinnung von branchenerfahrenen Spezialisten zur Realisierung solarthermischer Großkraftwerke hat Conergy darüber hinaus weitere Produktsegmenten für den Fondsvertrieb im Bereich erneuerbarer Energien erschlossen. Damit macht sich Conergy unabhängiger von temporären Nachfrageschwankungen in regionalen Märkten und schafft zusätzliche Umsatz- und Ertragspotenziale in lukrativen und komplementären Geschäftssegmenten. "Unser Ziel ist, bereits ab 2008 über 50% unseres Gesamtumsatzes m Ausland sowie über 50% mit Produkten außerhalb der Photovoltaik zu erzielen," erklärt der Vorstandsvorsitzende und Gründer Hans-Martin Rüter. "Darüber hinaus werden wir unser Innovationstempo auch bei der Produktentwicklung in unserem solaren Kerngeschäft weiter erhöhen," so Rüter weiter. Im ersten Halbjahr wurden eigenentwicktelte Insel- und Zentralwechselrichter sowie weiterentwickelte Schrägdachbefestigungssysteme im Markt eingeführt. "Diese großteils patentgeschützten Produkte bieten den Kunden noch höheren Nutzen, weshalb die Absätze überdurchschnittlich angestiegen sind," so Rüter weiter. Um der stark steigenden Nachfrage auch in Zukunft gerecht zu werden wird aktuell der Standort der Conergy in Rangsdorf bei Berlin zur Verdopplung der Produktionsfläche ausgebaut. Insgesamt beschäftigte Conergy zum Ende des 1. Halbjahrs 554 Mitarbeiter, was zum Jahresende 2004 einer Steigerung von 171 Mitarbeitern entspricht. Diese Anzahl wird sich durch weitere Einstellungen im Inland sowie durch Markteintritte in weitere Länder, wie beispielsweise Indien und Italien, kontinuierlich erhöhen. Ende der Mitteilung euro adhoc 09.08.2005 06:30:00 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Conergy AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragehinweis: Thorsten Vespermann Tel.: +49 (0)40 237 102 171 E-Mail: t.vespermann@conergy.de Branche: Energie ISIN: DE0006040025 WKN: 604002 Index: Prime Standard, TecDAX, Technologie All Share, CDAX, HDAX, Prime All Share, Midcap Market Index Börsen: Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt

Das könnte Sie auch interessieren: