DIE ZEIT

Bayerische Landesbank stützte Leo Kirch mit Milliardenbeträgen / Verpflichtungen liegen bei rund 4,4 Milliarden Mark

Hamburg (ots) - Die Bayerische Landesbank ist einer der grössten Geldgeber Leo Kirchs. Mit welcher Summe, das war lange ein gut gehütetes Geheimnis. Jetzt bestätigen hochrangige Bankmanager und besorgte CSU-Politiker gegenüber der ZEIT: Alte und neue Kredite, sowie einige Bürgschaften, "summieren sich auf rund 4,4 Milliarden Mark". Landesbank, Staatsregierung und der Kirch-Konzern äussern sich auf Anfrage nicht zu dieser Summe und verweisen auf das Bankgeheimnis. Die Landesbank, die zur Hälfte dem Freistaat Bayern gehört, engagierte sich unter anderem, als Leo Kirch im Laufe dieses Jahres in die Vermarktungsgesellschaft der Formel 1 einstieg. Damals hatte sich Erwin Huber (CSU), Chef der bayerischen Staatskanzlei, beim Kreditinstitut für einen Kredit an Kirch eingesetzt und dies gegenüber der Presse bestätigt. Den kompletten ZEIT-Text (DIE ZEIT Nr. 48, EVT 22.11.2001) zu dieser Meldung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. ots Originaltext: DIE ZEIT Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Elke Bunse oder Verena Schröder ZEIT-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel. +49 40 3280-217, -303, Fax +49 40 3280-558 mailto:bunse@zeit.de, schroeder@zeit.de

Das könnte Sie auch interessieren: