Mercedes-Benz Schweiz AG

smart jetzt mit Doppelkupplungsgetriebe erhältlich

smart jetzt mit Doppelkupplungsgetriebe erhältlich
smart fortwo und smart forfour. Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100001544 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Mercedes-Benz Schweiz AG/Daimler AG - Global Communicatio"

Schlieren (ots) - Ein halbes Jahr nach Markteinführung ist die smart-Familie bereits kräftig gewachsen: Aktuell stehen in beiden Baureihen zehn Motor-/ Getriebekombinationen zur Wahl, darunter vier Varianten mit dem in diesem Segment einzigartigen Doppelkupplungsgetriebe twinamic. Viele frische Farben und neue praktische Ausstattungsdetails sind demnächst für smart fortwo und smart forfour erhältlich. Ausserdem startet die umfassende Smartphone-Integration per MirrorLink®.

Mehr Schaltkomfort und besonders weiche Schaltvorgänge ohne Zugkraftunterbrechung, das sind die Vorteile der twinamic. Das Doppelkupplungsgetriebe ist im Klein- und Kleinstwagensegment einzigartig und erfüllt die Wünsche aller Fahrer, die den Komfort einer Automatikschaltung im Stadtverkehr schätzen, bei Bedarf aber selbst sportlich schalten wollen. Das optionale Sportpaket mit Schalt-Paddles am Lenkrad sorgt für noch mehr Fahrspass.

Nach dem smart fortwo mit 52 kW/71 PS können seit Mai auch der smart fortwo mit 66 kW/90 PS und der smart forfour mit 52 kW/71 PS und 66 kW/90 PS mit dem vollautomatischen Doppelkupplungsgetriebe twinamic bestellt werden. Damit stehen in beiden Baureihen nun insgesamt zehn Motor-/Getriebekombinationen zur Wahl.

Die modernen Dreizylindermotoren kombinieren Effizienz mit Fahrspass: Der in zwei Leistungsstufen erhältliche Saugmotor schöpft aus 999 Kubikzentimeter Hubraum 45 kW/60 PS bzw. 52 kW/71 PS. Dank seines Drehmoments mit einem Maximum von 91 Nm bei 2.850/min ermöglicht das Aggregat eine sparsame Fahrweise, besonders im Stadtverkehr. Topmotorisierung ist der Turbomotor mit 66 kW/90 PS. Das 898 Kubikzentimeter-Triebwerk mobilisiert ein maximales Drehmoment von 135 Nm bei 2.500/min. Der Turbolader verfügt über ein elektronisch gesteuertes Wastegate, das eine Steigerung der Motordynamik in Verbindung mit einer nachhaltigen Verbrauchssenkung ermöglicht.

smart bietet künftig noch mehr fürs Geld

Viele frische Farben und neue praktische Ausstattungsdetails sind demnächst für smart fortwo und smart forfour erhältlich. Ausserdem startet die umfassende Smartphone-Integration per MirrorLink®. Alle Neuerungen können ab 3. Juli bestellt werden und kommen im September zu den Händlern.

Mit MirrorLink® lassen sich kompatible Smartphones ins Fahrzeug integrieren und Smartphone-Inhalte auf den Bildschirm des smart fortwo und smart forfour spiegeln. MirrorLink® ist künftig serienmässig in Kombination mit dem smart Media-System.

Unterstützt werden bei MirrorLink® aktuell die Apps MIROAMER® (Internetradio und Musikentertainment), Audioteka® (Hörbücher) sowie COYOTE® (community-basierte Echtzeit-Verkehrsinformationen). Weitere Apps folgen. MirrorLink® ist ein von einem Konsortium aus Fahrzeug- und IT Firmen entwickelter Standard, der auf eine genormte Schnittstelle zur Übertragung von Displayinhalten und Steuerbefehlen setzt. Geräte und Apps werden zertifiziert.

Neue Komfortdetails, geänderte Angebotslogik

Urban Joy ist weit mehr als Fahrspass in der Stadt, begünstigt durch kompakte Masse, kleine Wendekreise und antrittsstarke Heckmotoren: Zum unvergleichlichen smart Lebensgefühl tragen seit jeher viele im Alltag sehr nützliche Ausstattungsdetails bei. Zum neuen Modelljahr hat smart die Funktionalität weiter erhöht. Hier die wichtigsten neuen Ausstattungen bzw. geänderten Umfänge für smart fortwo und smart forfour in der Übersicht:

   - Schwarze Radlaufverkleidungen und eine Tieferlegung sind die 
     Hauptmerkmale des neuen Urban-Style-Pakets. Es baut auf den 
     Ausstattungslinien auf und unterstreicht die Dynamik sowohl 
     optisch als auch technisch. Die Tieferlegung um zehn Millimeter 
     senkt den Schwerpunkt und sorgt für eine noch bessere 
     Strassenlage. Schwarze Radlaufverkleidungen mit smart Schriftzug
     betonen die breite Spur und lassen den smart noch sportlicher 
     erscheinen. Weiteres Merkmal ist die Abgasanlage mit verchromter
     Endrohrblende. Zu den Details im Innenraum zählen das 
     Multifunktions-Sportlenkrad im 3-Speichen-Design in Leder sowie 
     die Sportpedalanlage aus gebürstetem Edelstahl. Das 
     Urban-Style-Paket ist erhältlich in Verbindung mit den 
     Ausstattungslinien passion und prime, die schwarzen 
     Radlaufverkleidungen sind auch separat als Sonderausstattung für
     den proxy verfügbar. 
   - Das smart Audio-System ist nunmehr auch einzeln erhältlich. 
   - Für den smart forfour ist darüber hinaus als neue 
     Sonderausstattung eine Ausführung der hinteren Seitenfenster und
     der Heckscheibe in wärmedämmend dunkel getöntem Glas erhältlich.
     Dadurch werden die Fondpassagiere vor neugierigen Blicken und 
     direkter Sonneneinstrahlung geschützt. Die dunkle Tönung 
     unterstreicht gleichzeitig die Sportlichkeit des Fahrzeugs. 
   - Ebenfalls neu und für dieses Modell erhältlich sind eine 
     Tablet-Halterung für das Fond-Entertainment sowie eine 
     entsprechende Vorrüstung. Letztere besteht aus einem Schacht, 
     der in die Fahrer- und Beifahrersitzlehne integriert ist. Die 
     Vorrüstung ist bei prime und proxy serienmässig an Bord und als 
     Sonderausstattung für den passion erhältlich. Die 
     Tablet-Halterung ist auf das iPad Air ausgelegt. Das Gerät ist 
     ebenso ergonomisch wie sicher untergebracht und kann jederzeit 
     aus der Rückenlehne der Vordersitze entnommen werden. 

Neue Farben für bodypanels, tridion Sicherheitszelle und Kühlerverkleidung

Mit intensiven Aussenfarben signalisieren smart fortwo und smart forfour Urban Joy bereits aus der Ferne. Zum Änderungsjahr halten neue Farben Einzug und steigern die Kombinationsmöglichkeiten von bodypanels und tridion Sicherheitszelle.

Neu verfügbare Farben für den smart fortwo sind bei den bodypanels red und black-to-yellow (metallic). Die tridion Sicherheitszelle ist jetzt auf Wunsch auch in jupiter red, lava orange (metallic) sowie graphite grey (matt) erhältlich. Ideal zu den bodypanels in black-to-yellow passt die neue Kühlerverkleidung in black-to-yellow (metallic).

Die Neuerungen beim smart forfour: tridion Sicherheitszelle in cadmium red, graphite grey (metallic) oder lava orange (metallic); Kühlerverkleidung in black-to-yellow (metallic) sowie graphite grey (metallic).

Geänderte Farbkombinationen stehen ebenso beim Interieur von smart fortwo und smart forfour zur Wahl. Die Ausstattungslinie prime ist nun ausschliesslich in einer edlen Ton-in-Ton-Ausprägung in schwarz-grau erhältlich. Die Linie passion wurde um eine ebenfalls schwarz-graue Variante erweitert.

Das Konzept: Urban Joy garantiert

Kurze Überhänge, geringe Länge und hoher Lenkeinschlag sind optimale Voraussetzungen, damit die smart Modelle in jede Parklücke und um jede Ecke kommen. Beim Wendekreis setzt der smart fortwo eine neue Bestmarke: Mit 6,95 m (von Bordstein zu Bordstein) bzw. 7,30 m (von Wand zu Wand) macht er Wendemanöver extrem einfach. Und der neue smart forfour dreht fast so kleine Kreise wie der bisherige fortwo (Wand zu Wand: 8,75 m).

Seine Werte: 8,65 m (Bordstein zu Bordstein) bzw. 8,95 m (Wand zu Wand). Zu dieser ausgezeichneten Handlichkeit trägt die Direktlenkung mit variabler Übersetzung und elektrischer Servounterstützung bei, die sämtliche smart Modelle serienmässig besitzen.

Zugleich punkten die Modelle mit maximalem Platz auf minimalem Raum, dokumentiert im exzellenten Body Space Index. Dieser beschreibt das Verhältnis von Innen- zu Aussenlänge, wobei die Innenraumlänge vom nicht getretenen Gaspedal waagerecht bis zum Heckabschluss gemessen wird, um unterschiedliche Fahrzeuge einfach miteinander vergleichen zu können. Beide Modelle von smart erreichen in diesem Kriterium Bestwerte: 75% (smart fortwo) und 77% (smart forfour).

Der smart forfour verfügt naturgemäss über mehr Ladekapazität. Werden die Rücksitzlehnen umgelegt, entsteht eine ebene Ladefläche von 1285 x 996 mm mit einem Ladevolumen von bis zu 975 Litern - Bestwerte in seinem Segment.

Überragend ist auch die Ladelänge, wenn die Beifahrerlehne nach vorn geklappt wird; sie beträgt 2,22 Meter. Damit nicht genug: Als Sonderausstattung ist der forfour mit Wendekissen für die Rücksitze verfügbar. Mit einem Handgriff lassen sich die "readyspace" Sitze hinten umdrehen und dabei deutlich absenken. So entsteht im Innenraum eine um 12 cm grössere Ladehöhe, die sich dank der im Winkel von fast 90° öffnenden Fondtüren sehr einfach nutzen lässt.

Real Life Safety - die Sicherheit

Die erfolgreiche Sicherheits-Grundidee der Vorgänger wurde beibehalten. Wie bei einer Nuss sorgt eine feste Schale für die Sicherheit des Kerns: die tridion Sicherheitszelle. Zum Einsatz bei den neuen smart kommt nun ein hoher Anteil ultrahochfester warmumgeformter Stähle und höchstfester Mehrphasenstahl. Im Sinne der Mercedes-Benz Sicherheitsphilosophie "Real Life Safety" stand bei car-to-car-Crashtests auch die Kompatibilität mit deutlich grösseren und schwereren Fahrzeugen im Fokus. So bewährten sich die neuen smart bei Frontalkollisionen mit S- und C-Klasse.

Fortschrittliche Assistenzsysteme, die bisher höheren Fahrzeugklassen vorbehalten waren, steigern Sicherheit und Komfort abermals. Dazu zählen unter anderem Seitenwind-Assistent (Serie), Abstandswarnfunktion (Sonderausstattung) sowie Spurhalte-Assistent (Sonderausstattung). smart bietet den Kunden damit Sicherheitsfeatures, die die segmentüblichen Standards deutlich überschreiten.

Eine McPherson-Vorderachskonstruktion mit Anleihen aus der bisherigen Mercedes-Benz C-Klasse, eine optimierte De-Dion-Hinterachse, deutlich verlängerte Federwege rundum, Reifen mit grösserer Flankenhöhe und ein beispiellos kleiner Wendekreis sind die Highlights des Fahrwerks.

Erfolgsgeschichte - eine Idee setzt sich durch

Rund 1,6 Millionen smart fortwo zeigen, wie erfolgreich die Idee vom einzigartigen Stadtauto bei smart umgesetzt wurde. Auch in den letzten Jahren des Modelllebenszyklus hielt sich der Jahresabsatz stabil um 100.000 Einheiten.

Und auch die Neuen haben schon viele Fans gefunden: Weltweit lag der Absatz von smart im April bei 10.949 verkauften Einheiten. Damit wurden 30,5% mehr Stadtflitzer an Kunden übergeben als im entsprechenden Vorjahresmonat. Die meisten smart fortwo und smart forfour gingen im April an Kunden in Deutschland und Italien. Dort nahmen die Verkäufe um über 50% zu. Von Januar bis April 2015 beträgt die weltweite Verkaufszahl 39.693 Einheiten - ein Plus von 24,7 Prozent gegenüber den ersten vier Monaten 2014.

Weiteres Wachstum wird von den Markteinführungen in China Anfang August und den USA Anfang September erwartet. Nur fünf Jahre nach dem Marktstart war China (einschliesslich Hongkong) 2014 bereits der zweitgrösste Markt für smart (nach Deutschland und vor Italien) mit nahezu 18.000 verkauften Fahrzeugen. Der smart fortwo startet Anfang August in China, der forfour folgt Anfang 2016.

Kontakt:

Artur Demirci
artur.demirci@daimler.com
+41 44 755 88 23

Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Mercedes-Benz Schweiz AG

Das könnte Sie auch interessieren: