Fraport AG

Fraport-Verkehrszahlen im Oktober
Weiterhin positive Verkehrsentwicklung in Frankfurt sowie an den internationalen Standorten
Erstmalige Vollkonsolidierung des Beteiligungsflughafens Ljubljana

Frankfurt (ots) -

- Querverweis: Ein Dokument mit den Verkehrszahlen für Oktober 
  2014 liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist 
  unter http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar - 

Am Flughafen Frankfurt setzte sich die positive Verkehrsentwicklung auch im Oktober weiter fort. Trotz rund 1.100 streikbedingter Flug-Annullierungen verzeichnete der Frankfurter Flughafen einen Zuwachs beim Passagieraufkommen um 1,4 Prozent auf 5,5 Millionen Fluggäste. Ohne den Pilotenstreik wäre das Passagier-Wachstum auf etwa vier Prozent angestiegen.

Das Cargo-Aufkommen stieg im Vorjahresvergleich um 1,1 Prozent auf 188.062 Tonnen. Auch die Summe der Höchststartgewichte nahm um 1,6 Prozent auf rund 2,6 Millionen Tonnen zu. Insgesamt 41.947 Starts und Landungen entsprechen einem Rückgang um 1,5 Prozent. Ohne die streikbedingten Annullierungen hätte die Anzahl der Flugbewegungen leicht über Vorjahresniveau gelegen.

Die internationalen Flughafenbeteiligungen im Fraport-Konzern erzielten im Oktober ebenfalls positive Ergebnisse: Der slowenische Flughafen Ljubljana wurde erstmalig voll konsolidiert und verzeichnete mit 117.491 Fluggästen ein Plus von 6,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Der Flughafen in der peruanischen Hauptstadt Lima begrüßte knapp 1,4 Millionen Passagiere, was einem Plus von 4,5 Prozent entspricht. Die bulgarischen Twinstar-Flughäfen Varna und Burgas notierten zusammen ein Plus von 2,6 Prozent auf 78.078 Fluggäste. Am türkischen Airport in Antalya ging das Passagieraufkommen um 4,8 Prozent auf rund 2,8 Millionen zurück. Der russische Airport in St. Petersburg erzielte mit gut 1,1 Millionen Fluggästen ein Plus von 5,6 Prozent. Mit 571.082 Passagieren schloss der Flughafen Hannover-Langenhagen den Berichtsmonat ebenso mit einem Plus von 5,6 Prozent ab. Auch der chinesische Flughafen Xi'an erreichte einen starken Zuwachs an Fluggästen um 13,7 Prozent auf gut 2,7 Millionen.

Kontakt:

Fraport AG
Mike Peter Schweitzer
Pressesprecher
Unternehmenskommunikation
60547 Frankfurt am Main
Telefon +49 69 690-70555
m.schweitzer@fraport.de
www.fraport.de



Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: