Fraport AG

36/11 - 1. Juni 2011
Fraport-Aktionäre erhalten erhöhte Dividende von 1,25 Euro

Frankfurt (ots) - Die Anteilseigner billigten bei der zehnten ordentlichen Hauptversammlung der Fraport AG den Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat, eine Dividende in Höhe von 1,25 Euro pro Aktie für das zurückliegende Geschäftsjahr auszuschütten. Für die Jahre 2006, 2007, 2008 und 2009 waren jeweils 1,15 Euro gezahlt worden. An der Hauptversammlung in der Jahrhunderthalle von Frankfurt-Höchst nahmen diesmal 1.520 Aktionäre und Aktionärsvertreter teil.

Für die Entlastung des Fraport-Vorstands sprachen sich 99,97 Prozent der Anteilseigner aus, der Entlastung des Aufsichtsrats stimmten 99,74 Prozent zu. Auch die diesjährige Hauptversammlung hatte der Aufsichtsratsvorsitzende der Fraport AG, Staatsminister a.D. Karlheinz Weimar, geleitet. Vorstandsvorsitzender Dr. Stefan Schulte berichtete über das Geschäftsjahr 2010 und zur Entwicklung des Fraport-Konzerns im laufenden Jahr.

Kontakt:

____________________________________________________________________

Druckfähiges Bildmaterial zum Flughafen Frankfurt und zur Fraport AG steht im Internet
unter www.fraport.de, Menüpunkt "Presse", Unterpunkt "Bildarchiv" kostenlos zum Download zur Verfügung.

Unter http://fraport.cms-gomex.com bieten wir für Fernsehredaktionen außerdem kostenloses Footage-Material zum Download an.
____________________________________________________________________

Fraport AG
Thomas Uber
Unternehmenskommunikation
Pressesprecher
60547 Frankfurt am Main
Telefon +49 69 690-70555
t.uber@fraport.de
www.fraport.de



Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: