Fraport AG

Fraport Verkehrszahlen im Oktober: Mehr als fünf Millionen Passagiere zum vierten Mal in Folge
Historischer Spitzenwert bei der Luftfracht

Frankfurt (ots) - Erstmals in der Verkehrsentwicklung des Flughafens Frankfurt wurden mit dem Oktoberergebnis vier Monate in Folge mehr als fünf Millionen Passagiere befördert. 5,02 Millionen Fluggäste entsprachen einer Steigerung von 8,5 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahrs. Damit wurden von Januar bis Oktober bereits 45,1 Millionen Gäste gezählt, 4,4 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2009. Einen historischen Spitzenwert erreichte die Luftfracht mit einem Aufkommen von 206.085 Tonnen. Der bisher höchste Wert lag im Mai bei 204.332 Tonnen. Gegenüber dem Oktober des Vorjahrs bedeutet dies einen Anstieg von 15,8 Prozent. Im bisherigen Jahresverlauf legte die Luftfracht sogar um insgesamt 25,7 Prozent zu. Die Zahl der Flugbewegungen entwickelte sich mit plus vier Prozent trotz der Tendenz zu größerem Fluggerät erstaunlich positiv auf 42.320 Starts und Landungen. Durch die ungünstigen Rahmenbedingungen Anfang des Jahres sowie eine auf Effizienzsteigerung ausgerichtete, zunächst eher zurückhaltende Angebotsausweitung lag der kumulierte Anstieg bis Oktober allerdings unterproportional bei 0,7 Prozent. Demgegenüber entwickelten sich die kumulierten Höchststartgewichte in den bisherigen zehn Monaten deutlich stärker um 3,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, im Oktober stiegen sie um 6,8 Prozent. Aber auch außerhalb des Heimatstandorts setzte sich der Aufwärtstrend an den wichtigsten Auslandsflughäfen mit Fraport-Mehrheitsbeteiligung weiter fort. Antalya meldete bei den Fluggastzahlen ein Plus von 22,7 Prozent und Lima wuchs in der Passage um 24,6 Prozent. Dagegen ist das Bild bei den Schwarzmeerflughäfen Burgas und Varna uneinheitlich. Während Burgas ein Plus von 6,2 Prozent verzeichnete, ging das Fluggastaufkommen in Varna um 3,2 Prozent zurück. Dies allerdings auf der relativ kleinen statistischen Basis des Betriebs außerhalb der Sommersaison. Unter dem Strich wuchsen die Flughäfen im Fraport-Konzern einschließlich des Standorts Frankfurt im Oktober um 13,9 Prozent auf insgesamt 8,5 Millionen Passagiere. Verkehrszahlen im Oktober 2010 am Flughafen Frankfurt | | |Ver- | |Ver- | | |Oktober |änderung 2|Jan. - |änderung 2| | |2010 |Oktober |Okt. |Jan. - | | | |2010/ |2010 |Okt. | | | |Oktober | |2010/2009 | | | |2009 | | | | | | | | | |Passagiere1 |5.019.624|8,5 % |45.104.609|4,4 % | | | | | | | | | | | | | |Luftfracht1 |206.085 |15,8 % |1.853.341 |25,7 % | |in Tonnen | | | | | | | | | | | |Luftpost |6.694 |-2,8 % |61.303 |-3,2 % | |in Tonnen | | | | | | | | | | | |Flugbewegungen|42.320 |4,0 % |391.349 |0,7 % | |3 | | | | | | | | | | | |Höchststart- |2.553.387|6,8 % |23.476.181|3,2 % | |gewichte | | | | | |(MTOW) in | | | | | |Tonnen | | | | | |Pünktlichkeit | | | | | |Anteil |74,9 | |72,6 | | |pünktlicher | | | | | |Ankünfte | | | | | |und Abflüge in| | | | | |Prozent | | | | | ----------------------- 1 Gesamtverkehr (an + ab + Transit) 2 Veränderungen zum Vorjahr 3 ohne Militärflüge Verkehrszahlen des Fraport-Konzerns im Oktober 2010 | | | | | | | | | |Passagiere|Ver- |Cargo (t) |Ver- |Bewe- |Ver- | | |1 |änderung|abs. |änderung|gungen |änderung| | |abs. |in % |(Fracht & |in % |abs. |in % | | | | |Luftpost) | | | | | | | | | | | | |Frankfurt|5.019.267 |8,5 |209.811 |15,5 |42.320 |4,0 | | | | | | | | | | | | | | | | | |Antalya2 |2.445.012 |22,7 |n.a. |n.a. |16.514 |20,4 | | | | | | | | | |Burgas |31.613 |6,2 |883 |11.983,7|488 |-33,6 | | | | | | | | | |Lima3 |967.808 |24,6 |26.848 |5,2 |10.694 |16,6 | | | | | | | | | |Varna |49.798 |-3,2 |8 |42,5 |721 |-8,8 | | | | | | | | | |Konzern |8.513.498 |13,9 |237.550 |14,6 |70.737 |8,7 | ----------------------- 1 Passagiere (Gewerblicher Verkehr an+ab+Transit) 2 Basis-Monatswerte 2009 angepasst 3 Eigene Angaben von Lima Pressekontakt: Druckfähiges Bildmaterial zum Flughafen Frankfurt und zur Fraport AG steht im Internet unter www.fraport.de, Menüpunkt "Presse", Unterpunkt "Bildarchiv" kostenlos zum Download zur Verfügung. Unter http://fraport.cms-gomex.com bieten wir für Fernsehredaktionen außerdem kostenloses Footage-Material zum Download an. Fraport AG Thomas Uber Telefon +49 69 690-70555 Unternehmenskommunikation t.uber@fraport.de Pressesprecher 60547 Frankfurt am Main www.fraport.de

Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: