Fraport AG

Neuer Investor auf dem Mönchhof-Gelände
AXA Investment Managers Deutschland erwirbt Expeditors-Immobilie

Frankfurt (ots) - Das auf der Westseite des Frankfurter Flughafens gelegene Mönchhof-Gelände hat einen weiteren renommierten Investor gewonnen. AXA Investment Managers Deutschland GmbH (AXA IM), einer der führenden Vermögensverwalter, hat die Immobilie der Expeditors International GmbH erworben. Der im September 2009 fertiggestellte deutsche Hauptsitz des amerikanischen Logistikunternehmens beschäftigt auf rund 2.850 Quadratmetern Büro- und 4.250 Quadratmetern Hallenfläche mehr als 90 Mitarbeiter, die insbesondere den Umschlag von Luftfracht und die Warenverteilung steuern. Das erfolgreiche operative Geschäft von "Expeditors" am Standort Mönchhof-Gelände bleibt von dem Eigentümerwechsel der Immobilie unbeeinflusst. Entwickelt und errichtet wurde die neue Immobilie durch ein Joint-Venture aus der deutschlandweit tätigen Projektentwicklungsgesellschaft MP Holding GmbH und der Fraport Immobilienservice und -entwicklungs GmbH & Co. KG (Fraport Immo). Die MP Holding entwickelt derzeit auf dem Mönchhofgelände weitere Immobilienprojekte, darunter in mehreren Bauabschnitten den Multipark mit rund 30.000 Quadratmetern. Die Fraport Immo, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Fraport AG, ist mit der Vermarktung der flughafennahen Standorte Mönchhof-Gelände und Gateway Gardens betraut. Bei der Errichtung der Immobilie haben die Joint Venture-Partner besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz gelegt. So konnten die gesetzlichen Anforderungen zur Energieeffizienz um mehr als 30 Prozent unterschritten werden. Dadurch haben sich die Betriebskosten für "Expeditors" nachhaltig reduziert. Für den Büro- und Lagerkomplex wurde dem Unternehmen von der EU Kommission der Status "GreenBuilding Partner" verliehen. Der deutsche Hauptsitz von "Expeditors" auf dem Mönchhof-Gelände profitiert von seiner exzellenten Lage am Flughafen Frankfurt und der optimalen Verkehrsanbindung. Mit einer Gesamtfläche von 110 Hektar und 725.000 Quadratmetern Nettobauland ist das Mönchhof-Areal das größte zusammenhängende Gewerbegebiet der Rhein-Main-Region. Das Nutzungskonzept auf dem Mönchhof-Gelände ist auf Logistik, Büros und kleinteilige Handelsflächen fokussiert. Die im Jahr 2007 gestartete Vermarktung der Flächen schreitet rasch voran und soll bis 2018 abgeschlossen sein. Nach derzeitigen Schätzungen werden auf dem Mönchhof-Gelände bis zu 6.500 neue Arbeitsplätze entstehen. Das AXA IM-Engagement ist ein weiterer Beleg für die hohe Attraktivität des Mönchhof-Geländes. "Als international aktiver Investor wissen wir die Standortvorteile und Wachstumschancen in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Frankfurt als einer der führenden internationalen Verkehrsdrehscheiben sehr zu schätzen. Wir freuen uns über die Investition an diesem dynamischen und zukunftsorientierten Standort", unterstreicht Christoph Mölleken, Mitglied der Geschäftsleitung AXA IM. Pressekontakt: Druckfähiges Bildmaterial zum Flughafen Frankfurt und zur Fraport AG finden Sie im Internet unter www.fraport.de, Menüpunkt "Presse", Unterpunkt "Bildarchiv" kostenlos zum Download zur Verfügung. Unter http://fraport.cms-gomex.com bieten wir für Fernsehredaktionen außerdem kostenloses Footage-Material zum Download an. Fraport AG Thomas Uber Unternehmenskommunikation Pressesprecher 60547 Frankfurt am Main Telefon +49 69 690-70555 t.uber@fraport.de www.fraport.de

Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: