Fraport AG

Flughafen Frankfurt: Rekord-Passagierzahl im April - Neuer historischer Spitzentag beim Frachtumschlag

    Frankfurt am Main (ots) - Nachdem das außergewöhnlich lang anhaltende Winterwetter die Verkehrszahlen bis in den März hinein belastet hatte, brachte der vergangene Monat frischen Wind für den Flughafen Frankfurt (FSE:FRA). 4.387.496 Passagiere und 176.471 Tonnen Fracht bedeuten neue April-Höchstwerte für das Luftverkehrsdrehkreuz.

    3,1 Prozent mehr Fluggäste als im Vorjahreszeitraum wurden in FRA gezählt - 133.247 mehr als im bisher stärksten Aprilmonat vor einem Jahr. Beim Frachtumschlag war sogar ein Plus von 12,7 Prozent zu verzeichnen. Die April-Bestmarke aus 2005 wurde damit um 19.875 Tonnen übertroffen.

    Mit einem Frachtaufkommen von 8.255 Tonnen ging der 23. April 2006 als neuer historischer Spitzentag in die Statistik ein; dieser Sonntag übertraf den bisherigen Tagesrekord vom 13. November 2005 um 123 Tonnen.

    Wachstumstreiber im Passagierverkehr war mit einem Plus von 7,5 Prozent der Europaverkehr. Spanische Ziele (plus 20,1 Prozent) legten am deutlichsten zu. An der Spitze der interkontinentalen Wachstumsdynamik stand erneut die Region Asien (plus sechs Prozent) und hierbei insbesondere der Nahe Osten (plus 13 Prozent). In Fernost wuchsen die Märkte China und Japan am kräftigsten.

    Erstmals seit 2002 brachte auch der Luftpostumschlag im April mit 7.812 Tonnen wieder ein Plus, nämlich 3,5 Prozent Zuwachs. Die Auflösung des Nachtpoststerns zeigte damit im Vorjahresvergleich keine weitere Wirkung mehr, wenngleich die absolute Menge erwartungsgemäß um rund ein Drittel unter den Werten aus 2002 lag.  

    Rückläufig entwickelte sich im April die Zahl der Flugbewegungen: 40.101 Starts und Landungen bedeuten ein Minus von 1,3 Prozent. Die Summe der Höchststartgewichte verringerte sich auf 2.315.681 Tonnen (minus 1,1 Prozent). Bemerkbar machte sich hierbei die ungewöhnlich starke Ausdünnung des Flugangebots um etwa 550 bis 650 Bewegungen während der Osterfeiertage sowie das Fehlen ziviler Flüge des US- Militärs.

    Konzernweit zählte Fraport im April 5,9 Millionen Fluggäste. Das sind 3,1 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Den Airport Frankfurt-Hahn nutzten im vergangenen Monat 311.244 Passagiere, ein starkes Plus von 26,3 Prozent. Hannover kam im gleichen Zeitraum auf 473.749 Fluggäste (plus sieben Prozent), Saarbrücken auf 28.761 Passagiere (minus 14,1 Prozent).

    Während der Standort Lima mit einem Passagierwachstum von 9,8 Prozent auf 469.250 weiter boomte, standen die Verkehrszahlen im türkischen Antalya im April letztmals unter dem Einfluss des konkurrierenden Abfertigungsterminals. Die Neuverteilung der Passagierströme zum Ende des vergangenen Monats führte jedoch bereits zu einer spürbaren Verbesserung der Auslastung, die sich in den kommenden Monaten verstärkt fortsetzen wird. 243.186 Passagiere bedeuten für April nur noch knapp 26 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. In den vergangenen Monaten waren Passagierrückgänge von bis zu 90,2 Prozent zu verzeichnen gewesen.

Verkehrszahlen im April 2006 am Flughafen Frankfurt

                                 April  Veränderung 2 Jan. - April Veränderung 2
                                  2006  April 2006/    2006              Jan. - April
                                            April 2005                          06/05


Passagiere 1        4.387.496      3,1 %              15.609.783        0,1 %

Luftfracht 1
in Tonnen                176.471    12,7 %                 657.030        10,8 %

Luftpost
in Tonnen                  7.812      3,5 %                 31.838         -7,9 %

Flugbewegungen 3      40.101    -1,3 %                154.010         -0,7 %

Höchststart-
gewichte 3
(MTOW) in
Tonnen                 2.315.681    -1,1 %          8.776.268          -1,1 %

Pünktlichkeit
Anteil
pünktlicher
Ankünfte
und Abflüge
in Prozent              71,5                                    69,5

    1 Gesamtverkehr (an + ab + Transit)     2 Veränderungen zum Vorjahr     3 ohne Militärflüge

    Verkehrszahlen des Fraport-Konzerns im April 2006


                      Passagiere 1 Veränderung Cargo (t)
                      abs.              in %            abs.  
                                                              (Fracht & Luftpost)

Frankfurt      4.386.150      3,1                181.874

Antalya 2        243.186    -25,9                n.a.

Frankfurt-      311.244      26,3                23.599
Hahn 3

Hannover 4      473.749        7,0                 1.217

Lima                469.250        9,8                13.253

Saarbrücken      28.761    -14,1                        1

Konzern        5.912.340        3,1              219.944

                                Veränderung  Bewegungen  Veränderung
                                in %              abs.            in %

Frankfurt                 12,4              40.101          -1,3

Antalya 2                 n.a.                1.760         -19,0

Frankfurt-
Hahn 3                    24,9                3.455            17,5

Hannover 4            -10,3                5.694            -1,7

Lima                        21,6                6.173              3,4

Saarbrücken          125,0                1.206            14,7

Konzern                  13,9              58.389            -0,3

    1 Passagiere (Gewerblicher Verkehr an+ab+Transit)     2 Nur Passagiere des Terminals 1     3 Frankfurt-Hahn: Fracht inkl. Trucking     4 Hannover: nur gew. Bewegungen

ots Originaltext: Fraport AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:


Fraport AG
Unternehmenskommunikation
Pressestelle (UKM-PS)                    Telefon: 069 690-70555
60547 Frankfurt am Main                 Telefax: 069 690-55071



Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: