Fraport AG

Juni sorgte für starkes Verkehrswachstum in Frankfurt
Erstes Halbjahr toppt Rekord von 2004

    Frankfurt/Main (ots) - Der zurückliegende Monat zeigte weitere kräftige Wachstumstendenzen beim Passagier- und Frachtaufkommen am größten deutschen Flughafen. In Frankfurt wurden im Juni gut 4,6 Millionen Passagiere gezählt. Im Vergleich zum Rekordjahr 2004 bedeutete dies eine nochmalige Zunahme um 3,9 Prozent und das bisher beste Juni-Ergebnis für FRA.

    Überproportionale Wachstumsraten gab es vor allem bei den Mittelstrecken nach Nord- und Osteuropa. Kräftig gewachsen ist auch die Passagierzahl nach Kanada, Südafrika und Nahost. Motoren der positiven Luftverkehrsentwicklung auf den Langstrecken sind ferner Indien und China.

    Noch deutlicher als bei den Fluggästen fiel der Aufschwung im Frachtumschlag aus. Hier kam Frankfurt im Juni auf gut 155.000 Tonnen - 8,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Vorn lagen vor allem Strecken nach Nah- und Fernost. Wegen der bewussten Auflösung des Nachtpoststerns verringerte sich die Tonnage der verladenen Briefe und Päckchen weiter um 16,6 Prozent auf gut 7.400 Tonnen, was eine deutliche Reduzierung der Umweltbelastung in der Nacht darstellt.

    Um 4,2 Prozent erhöhte sich im Juni die Zahl der Flugbewegungen auf 42.183 Starts und Landungen, die Höchststartgewichte verzeichneten einen Anstieg um vier Prozent auf über 2,4 Millionen Tonnen.

    Durchweg weiter positiv fielen auch die Verkehrszahlen für die beiden ersten Quartale 2005 aus. Hier kam Frankfurt auf 24.757.381 Passagiere, im Vergleich zum Rekordjahr 2004 nochmals eine Steigerung von 1,9 Prozent. Die Luftfracht legte im ersten Halbjahr sogar um 7,8 Prozent zu und erreichte 900.101 Tonnen. Die Flugbewegungen nahmen um 3,3 Prozent auf 239.780 zu, die für die Airportentgelte besonders wichtigen Höchststartgewichte lagen mit 13.740.140 Tonnen sogar 5,2 Prozent über denen von 2004.

    Gut vorangekommen ist auch der Airport Frankfurt-Hahn: Dort flogen im ersten Halbjahr 1.431.512 Reisende, ein Plus von 10,7 Prozent. Hannover meldete 2.512.683 Passagiere (7,8 Prozent), Saarbrücken kam auf 202.726 Fluggäste (3,3 Prozent).

    Keinen Zuwachs gab es in Antalya an der türkischen Riviera: Da neben dem Fraport-Terminal nun ein zweites in Betrieb ging, belief sich die Zahl der Reisenden bis Juni auf 2.565.752 (41,4 Prozent weniger als 2004). Den Flughafen Lima nutzten 2.666.252 Passagiere (plus 10,2 Prozent).

    Konzernweit kam Fraport von Januar bis Juni insgesamt auf 34.132.474 Fluggäste (minus 2,3 Prozent wegen des Antalya-Effekts), der Cargoumschlag der Konzernflughäfen legte zu auf 1.115.522 Tonnen (plus 6,9 Prozent).

    Verkehrszahlen im Juni 2005 am Flughafen Frankfurt

                            Juni      Veränderung(2)  Jan. - Juni  Veränderung(2)
                            2005      Juni 05/              2005            Jan. - Juni
                                         Juni 04                                  05/04


Passagiere(1)  4.639.376      3,9 %              24.757.381                1,9 %

Luftfracht1
in Tonnen            155.077      8,2 %                  900.101                7,8 %

Luftpost
in Tonnen                7.432  -16,6 %                    49.027            -15,5 %

Flug-
bewegungen(3)        42.183      4,2 %                  239.780                3,3 %

Höchststart-
gewichte (3)
(MTOW) in
Tonnen              2.405.552      4,0 %              13.740.140                5,2 %

Pünktlichkeit
Anteil
pünktlicher
Ankünfte
und Abflüge
in Prozent                81,2                                      76,3

(1) Gesamtverkehr (an + ab + Transit; inkl. General Aviation) (2) Veränderungen zum Vorjahr (3) ohne Militärflüge

                                                                                                  
    Verkehrszahlen des Fraport-Konzerns im Juni 2005

                Passagiere(1)  Verän-  Cargo (t) Verän-  Bewegungen  Verän-
                abs.                 derung  abs.         derung  abs.            derung

                                        in %      (Fracht    in %                         in %
                                                    & Luft-
                                                    post)

Frankfurt  4.638.395        3,9        160.114      6,9      42.183            4,2

Antalya(2)    517.251    -63,3        n.a.          n.a.      3.310         -59,4

Frankfurt-
Hahn(3)         275.748      11,4        18.113      13,8        3.588          32,5

Hannover        505.753      14,0         1.241    -10,5        8.168            6,3

Lima              450.396      12,3        13.246      14,4        6.058            6,9

Saarbrücken    52.366        6,1              16    166,7        1.409            8,5

Konzern      6.439.909      -8,2      192.730        7,9      64.716          -1,9

(1) Passagiere (Gewerblicher Verkehr an+ab+Transit) (2) Nur Passagiere des von Fraport betriebenen Terminals (3) Frankfurt-Hahn: Fracht inkl. Trucking


ots Originaltext: Fraport AG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

Fraport AG
Unternehmenskommunikation
Pressestelle (UKM-PS)Telefon:069 690-70555
60547 Frankfurt am Main Telefax: 069 690-55071



Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: