Fraport AG

Flughafen Frankfurt war 2004 gefragt wie nie zuvor
Erstmals 51,1 Millionen Fluggäste in einem Jahr - Höhenflug auch beim Luftfrachtumschlag

    Frankfurt am Main, FSE:FRA (ots) - 2004 war für den größten deutschen Flughafen ein Jahr der Rekorde. Im Dezember wurde hier der 50-millionste Passagier begrüßt, Ende 2004 zählte FRA insgesamt rund 51,1 Millionen Fluggäste. Dies waren 5,7 Prozent mehr als 2003 und ein Jahresrekord in der Airporthistorie.

    Wachstumsmotor bei der Passage waren die Interkontinentalverbindungen vor allem nach Nordamerika, Nahost und Fernost; am asiatischen Markt standen Destinationen in Indien und China ganz vorn.

    Die Luftfracht legte im vergangenen Jahr in Frankfurt sogar zweistellig zu: Die Rekordzahl von 1,75 Millionen Tonnen bedeutete ein Plus von 13,1 Prozent. Hier spielte vor allem die rege Nachfrage im Verkehr mit den asiatischen Wachstumsmärkten eine Rolle, aber auch das Frachtaufkommen etwa nach Südamerika und Nordafrika. Der 12. Dezember 2004 brachte mit 7.897 abgefertigten Tonnen einen neuen Fracht-Tagesrekord.

    Das Luftpostaufkommen reduzierte sich in Frankfurt 2004 weiter auf rund 117.800 Tonnen; verglichen mit  2003 waren das sieben Prozent weniger.

    Die Zahl der Starts und Landungen erhöhte sich dagegen im vergangenen Jahr um 4,1 Prozent auf fast 477.500 Flugbewegungen, die Höchststartgewichte stiegen um 7,2 Prozent auf über 27,2 Millionen Tonnen. Dies bedeutet, dass überproportional viele große Maschinen eingesetzt wurden.

    Das Jahresende bringt stets besonders hohe Frachtzahlen. So wies die Dezember-Statistik für FRA mit 156.733 Tonnen einen Frachtzuwachs von 18,8 Prozent aus. 3.627.440 Fluggäste bedeuteten im letzten Monat 2004 ein Plus von 3,2 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat 2003. Die Luftpost ging um drei Prozent auf 12.456 Tonnen zurück, die Flugbewegungen legten im Dezember in Frankfurt um 6,6 Prozent auf 37.841 Starts und Landungen zu. Bei den Höchststartgewichten war mit 2.196.284 Tonnen ein Zuwachs von 9,5 Prozent zu verzeichnen.

    Ansehnlich sind auch die Zahlen für die anderen Flughäfen des Fraport-Konzerns. Insgesamt begrüßten sie im zurückliegenden Jahr rund 77 Millionen Passagiere, 9,2 Prozent mehr als 2003. Den Airport Antalya nutzten gut 12,4 Millionen Fluggäste; das Ergebnis von 2003 wurde dort damit um 27,4 Prozent übertroffen. Frankfurt-Hahn kam auf knapp 2,8 Millionen Fluggäste, 13,6 Prozent mehr als im Vorjahr. In Lima zählte man ca. fünf Millionen Passagiere (plus 11,9 Prozent). Hannover schloss das vergangene Jahr ab mit über 5,2 Millionen Fluggästen (plus 4,1 Prozent), der Flughafen Saarbrücken registrierte fast 460.000 Passagiere (plus 0,4 Prozent).

    Der Cargo-Umschlag sämtlicher Konzern-Flughäfen summierte sich im zurückliegenden Jahr zu mehr als 2,2 Millionen Tonnen; er stieg damit um 11,7 Prozent. Bei den Starts und Landungen steht mit rund 754.500 Flugbewegungen für 2004 insgesamt ein Plus von 4,6 Prozent in der Fraport-Konzernstatistik.

Verkehrszahlen im Dezember 2004 am Flughafen Frankfurt

                      Dezember    Veränderung(2)    Jan. - Dez.  Veränderung(2)
                         2004         Dezember 04/         2004            Jan. - Dez.
                                         Dezember 03                                 04/03


Passagiere(1)  3.627.440    3,2 %                 51.106.647         5,7 %

Luftfracht(1)
in Tonnen          156.733      18,8 %                 1.750.996        13,1 %

Luftpost
in Tonnen            12.456      -3,0 %                    117.825        -7,0 %

Flug-
bewegungen(3)      37.841        6,6 %                    477.475         4,1 %

Höchststart-
gewichte(3)
(MTOW) in
Tonnen            2.196.284        9,5 %                 27.229.634         7,2 %

Pünktlichkeit
Anteil
pünktlicher
Ankünfte
und Abflüge
in Prozent          73,1                                         76,8

(1) Gesamtverkehr (an + ab + Transit; inkl. General Aviation) (2) Veränderungen zum Vorjahr (3) ohne Militärflüge

Verkehrszahlen des Fraport-Konzerns 2004

                    Passagiere(1)  Veränderung    Cargo (t)    
                    abs.                 in %                abs.            

Frankfurt    51.098.271         5,7                 1.839.086

Antalya(2)  12.410.428         27,4                n.a.

Frankfurt-
Hahn(3)         2.755.176         13,6                191.114

Hannover        5.249.162         4,1                 15.764

Lima              5.077.295         11,9                171.540

Saarbrücken      459.853         0,4                 43


Konzern         77.050.185        9,2                 2.217.547

                    Veränderung    Bewegungen    Veränderung
                    in %                abs.              in %


Frankfurt         11,4          477.475              4,1

Antalya(2)        n.a.            74.025            24,7

Frankfurt-
Hahn(3)            20,0            31.484              1,4

Hannover            3,7            85.463            -1,1

Lima                  7,0            72.311              2,9

Saarbrücken    -88,4            13.764            -8,3

Konzern            11,7            754.522            4,6

(1) Passagiere (Gewerblicher Verkehr an+ab+Transit) (2) Internationale Passagiere und Bewegungen (3) Frankfurt-Hahn: Fracht inkl. Trucking

ots Originaltext: Fraport AG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Fraport AG
Unternehmenskommunikation
Pressestelle (UKM-PS)
Telefon: 069 690-70555
Telefax: 069 690-55071

60547 Frankfurt am Main



Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: