Fraport AG

Weitere Umbauarbeiten: In der Abflughalle B wird es enger

    Frankfurt am Main (ots) - Heute beginnen Bauarbeiten in der Abflughalle B des Terminals 1, die der Modernisierung und einem verbesserten Brandschutz dienen. Zusätzliche Büroflächen für Airlines, deren Räume vorübergehend umgebaut werden müssen, werden geschaffen.

    Auf einem Stahlgerüst in der Abflughalle B nahe den Eingängen 4 und 5 und auf der Empore der Wartehalle B Mitte entstehen insgesamt 25 provisorische Büroräume für Fluggesellschaften. Deren Büros hinter den Airlineschaltern müssen aufgrund von behördlichen Sicherheitsauflagen erneuert und umgerüstet werden; dies gilt auch für die Counter selbst. Die Arbeiten beginnen in der Abflughalle C und ziehen sich bis Ende 2007 durch bis in den Bereich A.

    Wegen des Baubeginns für das Stahlgerüst in der Abflughalle B mussten zunächst der Eingang 5, der Infoschalter 1 und eine Rolltreppe in diesem Terminalteil, die zur Ankunftshalle B hinunterführt, geschlossen bzw. abgeschaltet werden.

    Die provisorischen Airline-Büros sollen Anfang November bezugsfertig sein. Dann beginnen im Abflug C die Arbeiten an Countern und dahinterliegenden Büros. Zeitweilig müssen jeweils einige Schalter für das Einchecken geschlossen und verlegt werden. Die Fraport AG bedauert, dass sich Beeinträchtigungen für die Passagiere nicht vermeiden lassen. Behördliche Vorgaben führten aber dazu, dass die Sanierungsarbeiten nicht mehr aufgeschoben werden konnten.

ots Originaltext: Fraport AG
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
ots Originaltext: Fraport AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Fraport AG
Unternehmenskommunikation
Pressestelle (UKM-PS)
60547 Frankfurt am Main
Telefon: +49/69/690-70555
Telefax: +49/69/690-55071



Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: