Fraport AG

April-Verkehrsergebnisse verstärken Wachstumstrend des ersten Quartals: Passagier- und Frachtzahlen legen in Frankfurt zweistellig zu

    Frankfurt (ots) - Konzern-Flughäfen der Fraport AG verzeichnen insgesamt deutliche Zuwächse - Reise-Boom hält weiter an

    FRA/jh - Die Verkehrszahlen am Frankfurter Flughafen legten im April bei Passagieren und Fracht zweistellig zu. Während die Fluggastzahl nur knapp unter der vom Rekord-April 2001 lag, verzeichnete Fraport bei der Luftfracht den besten April-Wert seit Bestehen des Airports.

    Im April 2004 wurden am Frankfurter Flughafen über 4,1 Millionen Passagiere gezählt, 11,8 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahresmonat. Zweistellige Wachstumsraten verzeichnete der Interkontinental-Verkehr nach Nordamerika und Fernost - hier besonders nach China und Hongkong -, ebenso Urlaubsziele in der Türkei, in Ägypten, Tunesien und Zypern. Bei den Fernreisen erzielten die Karibik und Sri Lanka ausserordentlich hohe Wachstumsraten. Auch preisgünstige Reiseziele im Osten Europas erfreuten sich wachsender Beliebtheit, bevorzugte Ziele waren beispielsweise Rumänien und Bulgarien.

    Bei der Luftfracht verzeichnete Frankfurt mit einem Plus von 13,1 Prozent im Vergleich zum April 2003 ebenso überdurchschnittliche Zugewinne. 137.728 Tonnen Fracht bedeuteten nicht nur einen neuen Spitzenwert für diesen Monat, am 4. April wurde mit 7.057 Tonnen auch ein historischer Tagesrekord erzielt. Zweistellig entwickelten sich die Frachtmengen von und nach Nahost, Afrika und Lateinamerika, deutliche Zuwächse verzeichnete ausserdem das Aufkommen nach Nordamerika und Fernost. Das Luftpost-Aufkommen entwickelte sich nach der erneuten Ausdünnung des Nachtpoststerns Ende März weiter rückläufig: 8.957 Tonnen bedeuteten ein Minus von 7,6 Prozent im Vergleich zum April 2003.

    Deutlich gestiegen ist im April die Zahl der Starts und Landungen am Frankfurter Flughafen. 38.630 Flugbewegungen bedeuteten ein Plus von 3,3 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresmonat. Die Höchststartgewichte erhöhten sich um 5,6 Prozent auf rund 2,2 Millionen Tonnen, denn im ersten Monat der Sommersaison 2004 stockten die Fluggesellschaften ihre Kapazität auf und setzten entsprechend grösseres Fluggerät ein. Ausserdem erhöhte sich die Zahl der FRA an- und abfliegenden Airlines um vier auf 112 und die Zahl der angeflogenen Länder um drei auf 109.

    Positive Verkehrsergebnisse verzeichneten auch die anderen Flughäfen des Fraport-Konzerns. Alle Konzern-Standorte zählten im April rund sechs Millionen Passagiere, 18,2 Prozent mehr als im April 2003. In Frankfurt-Hahn wurden 234.569 Fluggäste gezählt, ein Plus von 20,2 Prozent. Der Airport Antalya lag mit 699.588 Reisenden sogar 113,8 Prozent über dem Vorjahreswert. Lima verzeichnete ebenfalls eine deutliche Steigerung bei den Passagierzahlen (400.438 Fluggäste, plus 19,4 Prozent). Lediglich Hannover (408.809 Passagiere, minus 0,9 Prozent) und Saarbrücken (31.964 Passagiere, minus 4,6 Prozent) notierten leichte Rückgänge. Der Cargoumschlag belief sich im Fraport-Konzern auf 171.382 Tonnen, 13,7 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Insgesamt verzeichneten die Konzern-Flughäfen 60.495 Starts und Landungen, 7,3 Prozent mehr als vor einem Jahr.

    Verkehrszahlen im April 2004 am Flughafen Frankfurt


                         April      Veränderung 2  Jan. – April    Veränderung 2
                         2004        April 04/              2004            Jan. – April
                                            April 03                                04/03

Passagiere1          4.149.703      11,8 %      15.435.846         8,1 %

Luftfracht1
in Tonnen                 137.728      13,1 %          544.298         9,1 %  

Luftpost
in Tonnen                    8.957      -7,6 %            40.453        -7,3%

Flugbewegungen3         38.630        3,3 %          150.786        0,9 %  

Höchststart-
gewichte 3
(MTOW) in Tonnen    2.185.463      5,6 %        8.441.758        2,8 %  


Pünktlichkeit
Anteil pünktlicher
Ankünfte und
Abflüge in Prozent        83,5                              76,4

1 Gesamtverkehr (an + ab + Transit; inkl. General Aviation) 2 Veränderungen zum Vorjahr 3 ohne Militärflüge

    Verkehrszahlen des Fraport-Konzerns im April 2004

                  Passagiere        Veränderung      Cargo (t)    Veränderung
                        abs.              in %                abs.              in %  
                                                                  (Fracht &
                                                                  Luftpost)

Frankfurt        4.149.115        11,8                 144.813        11,7
Antalya2         699.588          113,8                n.a.              n.a.
Hahn3              234.569          20,2                 15.613         22,8
Hannover         408.809          -0,9                 1.218         -18,7
Lima                400.438          19,4                 9.734          41,3
Saarbrücken    31.964            -4,6                 4                -42,9
Konzern          5.924.483        18,2                 171.382        13,7


      
                            Bewegungen            Veränderung                                  
                      
                                abs.                        in %

Frankfurt                 38.630                        3,3
Antalya2                    4.634                      84,0
Hahn3                         2.784                        9,3
Hannover                    7.212                      -1,6
Lima                          6.090                      14,0
Saarbrücken                1.145                      -6,3
Konzern                    60.495                        7,3

1 Passagiere (Gewerblicher Verkehr an+ab+Transit) 2 Internationale Passagiere und Bewegungen 3 Frankfurt-Hahn: Fracht inkl. Trucking


ots Originaltext: Fraport AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Fraport AG
Unternehmenskommunikation
Pressestelle (UKM-PS)        Telefon: +49 69 690-70555
60547 Frankfurt am Main    Telefax: 49 69 690-55071



Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: