Fraport AG

Fraport-Verkehrszahlen 2003: Frankfurt erreichte Passagierzahl des Vorjahres: Frachtaufkommen um 2,2 Prozent gestiegen - Verkehrszuwächse im Konzern - Ergebnisprognose bestätigt

Frankfurt am Main (ots) - Trotz schwieriger Rahmenbedingungen hat der grösste deutsche Flughafen 2003 mit fast 48,4 Millionen Fluggästen die Vorjahreszahl nahezu erreicht - nur 0,2 Prozent weniger als 2002 nutzten diese Luftverkehrsdrehscheibe. Der Anteil der in Frankfurt umsteigenden Passagiere stieg 2003 um einen Punkt auf 54 Prozent, die Drehkreuz-Funktion dieses Flughafens gewann damit weiter an Bedeutung. Auch die Prognose für das Jahresergebnis 2003 wurde trotz der vielen Negativeinflüsse erreicht: Fraport geht davon aus, dass das EBITDA - das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen - für 2003 wie geplant in der Grössenordnung von 500 Millionen Euro liegt. Zum Jahresbeginn hatte zunächst die Angst vor dem Irak-Krieg die Reiselust gedämpft, ab März verstärkten der Konflikt und die Infektionskrankheit SARS den Abwärtstrend. Hinzu kam die weltweite Wirtschaftsflaute. Zur Jahresmitte deutete sich eine leichte Erholungstendenz beim Fluggastaufkommen an, ab Oktober gab es wieder Wachstum und FRA konnte an das Niveau von 2000 anschliessen. Im vierten Quartal wurde sogar das vergleichbare Quartalsergebnis dieses bisherigen Top-Jahres übertroffen. Als Wachstumsmotor erwies sich dabei der Interkontinentalverkehr. Nach dem Abklingen von SARS begann sich besonders der wichtige Fernost-Markt zu stabilisieren. Allein im Dezember erreichte das Frankfurter Fluggastaufkommen mit einem Plus von 2,8 Prozent und über 3,5 Millionen Passagieren einen neuen Rekordwert für diesen Monat. Die Fracht legte mit rund 132'000 Tonnen sogar 4,5 Prozent zu. Im Gesamtjahr 2003 summierte sich das Luftfrachtaufkommen in Frankfurt auf knapp 1,55 Millionen Tonnen, eine Zunahme um 2,2 Prozent. Auch hier brachten vor allem die Interkontstrecken das Wachstum. Asien ist mit einem Anteil von nunmehr 49,4 Prozent am gesamten Frankfurter Frachtaufkommen mit Abstand der wichtigste Markt. Die Transportmengen von und nach USA blieben annähernd konstant, obwohl der starke Euro deutsche Exporte zunehmend verteuert. Die Luftpost ging in Frankfurt um 10,1 Prozent auf gut 126'700 Tonnen zurück, da der Nachtpoststern seit April 2003 reduziert wurde. Fast 458'900 Flugbewegungen bedeuteten im Vergleich zu 2002 eine Steigerung um 0,1 Prozent. Die Höchststartgewichte, also die Gesamtgrösse aller FRA anfliegenden Maschinen, nahmen sogar um 1,9 Prozent auf 25,4 Millionen Tonnen zu. Die Flughäfen des Fraport-Konzerns insgesamt zählten 2003 ca. 70,6 Millionen Passagiere, 1,9 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Frankfurt- Hahn verzeichnete mit über 2,4 Millionen Fluggästen ein Plus von 67,3 Prozent. Trotz des Einbruchs durch den Irak-Krieg lag Antalya mit gut 9,7 Millionen internationalen Reisenden lediglich 0,4 Prozent unter dem Vorjahreswert. Hannover steigerte sich um 6,2 Prozent auf rund fünf Millionen und Lima um 5,1 Prozent auf über 4,5 Millionen Passagiere. Der Cargoumschlag belief sich im Fraport- Konzern auf knapp 1'985'700 Tonnen, 3,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Aktuelle Verkehrszahlen am Flughafen Frankfurt Dezember Veränderung(2) Jan.-Dez. Veränderung(2) 2003 Dez. 03/ 2003 Jan.-Dez. Dez. 02 03/02 Passagiere(1) 3.514.955 2,8% 48.359.320 -0,2% Luftfracht(1) 131.974 4,5 % 1.548.014 2,2 % in Tonnen Luftpost 12.846 -6,1 % 126.726 -10,1% in Tonnen Flugbewegungen(3) 35.510 -1,2 % 458.865 0,1 % Höchststart- 2.005.404 0,3 % 25.398.908 1,9 % gewichte(3) (MTOW) in Tonnen Pünktlichkeit 77,4 78,1 Anteil pünktlicher Ankünfte und Abflüge in Prozent (1) Gesamtverkehr (an + ab + Transit; inkl. General Aviation) (2) Veränderungen zum Vorjahr (3) ohne Militärflüge Verkehrszahlen des Fraport-Konzerns 2003 Passagiere(1) Verän- Cargo (t) Verän- Bewe- Verän- abs. derung abs. derung gungen derung in % in % abs. in % Frankfurt 48.351.664 -0,2 1.650.601 1,2 458.865 0,1 Antalya(2) 9.741.763 -0,4 n.a. n.a. 59.363 -5,0 Hahn(3) 2.425.684 67,3 159.179 14,1 31.058 21,5 Hannover 5.044.840 6,2 15.202 15,9 86.449 0,9 Lima 4.536.314 5,1 160.329 17,3 70.239 -0,1 Saarbrücken 457.965 -0,7 372 124,1 15.011 -1,0 Konzern 70.558.230 1,9 1.985.683 3,4 720.985 0,5 (1) Passagiere (Gewerblicher Verkehr an+ab+Transit) (2) Internationale Passagiere und Bewegungen (3) Frankfurt-Hahn: Fracht inkl. Trucking ots Originaltext: Fraport AG Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Fraport AG Presse und Publikationen (VSP) D-60547 Frankfurt am Main Tel. +49/69/6-90-705-55 Fax +49/69/6-90-550-71

Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: