Fraport AG

Wieder deutliche Zugewinne bei Frankfurter Luftfracht

Fraport AG erwartet auch bei Passagierzahlen baldige Trendwende Frankfurt (ots) - Die Verkehrszahlen am Frankfurter Flughafen (FRA) weisen für den Monat Juli rund 4,6 Millionen Passagiere aus, 5,7 Prozent weniger als im Juli 2001. Die für das dritte Quartal 2002 erwarteten Zuwächse bei den Passagierzahlen lassen noch auf sich warten, denn gerade im klassischen Ferienmonat Juli schlägt sich die nach wie vor herrschende Zurückhaltung bei der Nachfrage nach Flug- und Pauschalreisen nieder. Für das Gesamtjahr 2002 bleibt die Fraport AG bei ihrer Prognose: Es wird ein Rückgang bei der Passage im niedrigen einstelligen Prozent-Bereich erwartet. Immerhin konnte auf dem Frankfurter Flughafen im Juli wie schon im Vormonat erneut ein deutlicher Zuwachs bei der Luftfracht - einem Frühindikator für die Entwicklung der Weltwirtschaft in den nächsten Monaten - verzeichnet werden. Rund 127'500 Tonnen Luftfracht bedeuten im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Plus von 4,6 Prozent. Wieder sind hierbei die Interkontinental-Relationen mit Fernost und Nordamerika die entscheidenden Wachstumsbringer. Die Transporttonnage zwischen Frankfurt und diesen beiden Märkten stieg im Juli jeweils um rund 14 Prozent stark an. Die Anzahl der Starts und Landungen erreichte im Juli fast wieder das Vorjahresniveau mit 40'988 Flugbewegungen, nur noch 0,3 Prozent weniger als im Juli 2001. Die Höchststartgewichte nahmen aufgrund des nachfragegerechten Einsatzes kleinerer Flugzeuge im Vergleich zum Vergleichszeitraum um 3,5 Prozent auf rund 2,2 Millionen Tonnen ab. Verkehrszahlen im Juli 2002 am Flughafen Frankfurt Veränderung (2) Veränderung (2) Juli Juli 02 / Jan.-Juli Jan.-Juli 2002 Juli 01 2002 02/01 Passagiere 4,6 -5,7% 27,5 -4,5% in Mio. Luftfracht 127,5 4,6% 851,1 -1,8% in tausend Tonnen Luftpost 11,3 1,1% 80,2 -0,2% in tausend Tonnen Flugbewegungen 40,9 -0,3% 263,5 -1,3% in Tausend (1) Höchststartgewichte 2.238,6 -3,5% 14.201,6 -5,3% (MTOW) in tausend Tonnen Pünktlichkeit Anteil pünktlicher Ankünfte 75,5 80,5 und Abflüge in Prozent (1) ohne Militärflüge (2) Veränderungsraten basieren auf nicht gerundeten Zahlen ots Originaltext: Fraport AG Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Fraport AG Presse und Publikationen (VSP) D-60547 Frankfurt am Main Tel. +49/69/690'705'55 Fax +49/69/690'550'71 [ 004 ]

Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: