Deutsche Messe AG Hannover

Branche begrüßt REAL ESTATE NORTH in Hamburg - Aussteller aus dem nord- und nordosteuropäischen Raum erwartet - Besucheraktivitäten starten

    Hannover (ots) - Die REAL ESTATE NORTH - Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien - nimmt Fahrt auf. "Wir spüren eine Belebung des Geschäfts, die ihren Ursprung im aktuell niedrigen Zinsniveau und einem sich stabilisierenden Immobilienmarkt hat. So ist die Resonanz aus der Branche zu einer Messeteilnahme äußerst positiv", berichtet Katariina Rohrbach, Abteilungsleiterin Internationale Fachmessen, Deutsche Messe AG. "Wir verzeichnen großes Interesse seitens nationaler und internationaler Unternehmen sowie Institutionen, die Immobilien zur gewerblichen Nutzung anbieten und Investoren suchen."

    Am 2. und 3. Juni 2010 geht die erste internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien in Hamburg an den Start. Mit ihr zeigt die Branche in Nord- und Nordosteuropa, welche Immobilien zur gewerblichen Nutzung am Markt gehandelt werden. Darüber hinaus wird ein umfassender Überblick über alle zu Bau, Erwerb, Verwaltung und Unterhaltung gehörenden Dienstleistungen mit dem Schwerpunkt Logistik geboten. Die REAL ESTATE NORTH wird mit exklusiver Unterstützung der Metropolregion Hamburg - also den 18 Wirtschaftsförderungen aus Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein - veranstaltet. Der Messestandort Terminal Tango am Hamburger Flughafen zeichnet sich durch beste Infrastruktur für internationale Aussteller und Besucher aus. Umfangreiche Aktivitäten zur internationalen Besucherakquisition sind gestartet.

    Ausstellerinteresse groß und international

    Vor allem Kommunen, Städte, Wirtschafts- und Metropolregionen, aber auch Immobilienentwickler, -berater und -vermittler, Investoren, Architekturbüros und andere Dienstleister zeigen großes Interesse an einer Messeteilnahme. Aus Deutschland haben die Wirtschaftsfördergesellschaften der Metropolregion Hamburg, darunter die Landesgesellschaften aus Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein, als ideelle Partner eine exklusive Teilnahme an der REAL ESTATE NORTH bestätigt.

    Die Auslandsrepräsentanten der Deutschen Messe bewerten das Ausstellerpotenzial in den wichtigsten Zielländern durchweg gut. Zahlreiche Anfragen und Kontakte aus Polen, Estland, Lettland, Litauen, Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland liegen bereits vor. Gespräche über Gemeinschaftspräsentationen aus Polen und Luxemburg werden aktuell geführt. Folglich ist ein guter Mix internationaler Aussteller zu erwarten.

    Besucheraktivitäten starten

    Auch im Hinblick auf die Besucherakquisition ist das Netzwerk internationaler Repräsentanten der Deutschen Messe aktiv. So liegt bereits eine Vielzahl von Zusagen für Messebesuche aus verschiedenen Wirtschaftsregionen rund um den Ostseeraum vor. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern der REAL ESTATE NORTH werden Pläne für internationale Besucheraktivitäten wie Delegationsreisen umgesetzt. Zudem wird der erste Besucher-Newsletter Mitte Dezember erscheinen. Er kann im Internet unter www.real-estate-north.de/newsletter_d abonniert werden. Rund 50 Prozent der Empfänger kommen heute schon aus dem Ausland. Zwei weitere Ausgaben sind bis zur Veranstaltung geplant.

    Professionell organisierte Besichtigungen von neuen Projekten und Gewerbeimmobilien ergänzen das Messekonzept. Mit der REAL ESTATE NORTH wird der Branche eine auf Nord- und Nordosteuropa ausgerichtete Plattform zur Geschäftsanbahnung geboten.

    Weitere Informationen stehen im Internet unter www.real-estate-north.de zur Verfügung.


ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch


Ansprechpartnerin für die Redaktion:

Julia Maria Born
Tel.: +49 511 89 31022
E-Mail: julia.born@messe.de

Weitere Pressetexte finden Sie unter
www.real-estate-north.de/presseservice



Das könnte Sie auch interessieren: