Deutsche Messe AG Hannover

Italien wird Partnerland der HANNOVER MESSE 2010

    Hannover (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Italien wird offizielles Partnerland der HANNOVER MESSE 2010. "Wir freuen uns sehr über die Zusage", sagte Wolfgang Pech, Geschäftsbereichsleiter HANNOVER MESSE bei der Deutschen Messe AG, am Freitag in Hannover. "Italien ist ein Impulsgeber der internationalen Industrie, insbesondere in den Bereichen, die auch im Zentrum der HANNOVER MESSE stehen." So nehmen italienische Firmen vor allem in der industriellen Zulieferung, im Energiebereich, im Maschinenbau und der Elektrotechnik sowie in der Forschung und Entwicklung Spitzenpositionen im internationalen Wettbewerb ein. Italien gehörte in den vergangenen Jahren immer zu den am stärksten in Hannover vertretenen Ausstellernationen.

    Erwartet werden zur HANNOVER MESSE 2010 mehrere hundert italienische Unternehmen aus allen Bereichen der Industrie. Neben der Präsentation zahlreicher Innovationen ist das Ziel der italienischen Beteiligung 2010 der weitere Ausbau der starken internationalen Handelsbeziehungen. Insbesondere der Handel mit Deutschland als wichtigster Handelspartner Italiens wird dabei im Fokus stehen. Im bilateralen Handel sind die italienischen Importe im Jahr 2007 um 7,1 Pro¬zent gestiegen, während die Exporte nach Deutschland um 7,4 Prozent zunahmen. Damit gehen 13,1 Prozent der gesamten italienischen Exporte nach Deutschland. Vor allem im Maschinenbau, in der Chemieindustrie und in der Energiewirtschaft ist italienisches Know-how in Deutschland gefragt.

    Aufbauend auf diesen starken wirtschaftlichen Beziehungen kann Italien als Partnerland der HANNOVER MESSE 2010 im weltweiten Dialog seine führende Position und Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Das Partnerlandkonzept ist seit einigen Jahren zentraler Bestandteil des weltweit wichtigsten Technologieereignisses. Die Präsentationen von Korea (2009), Japan (2008), der Türkei (2007), Indien (2006) und Russland (2005) haben immer auch zu einer Intensivierung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen gesorgt. Viele Foren und Kongresse informieren im Rahmen des Partnerlandkonzeptes über wirtschaftliche Chancen, während Shows und Events auch die kulturelle Identität eines Partnerlandes dokumentieren. So ist die Partnerlandpräsentation nicht nur eine wirtschaftliche Leistungsschau, sondern auch wertvolle Kontaktbörse und Brücke in die internationalen Wachstumsmärkte.

    Anzahl der Zeichen (mit Leerzeichen): 2 420


ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Ansprechpartner für die Redaktion:
Marco Siebert
Tel.         +49 511 89-31 619
E-Mail:    marco.siebert@messe.de

Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter:
www.hannovermesse.de/presseservice



Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: