Deutsche Messe AG Hannover

Greater China Day 2009 (12. März): Chancen und Risiken im China-Geschäft

Hannover (ots) - - Veranstaltung der Außenhandelskammern und der IHK Hannover unter dem Motto "Chancen in der Krise" - Hochkarätige Besetzung mit Michael Glos, Walter Hirche und Gerhard Schröder - Sechs Workshops zu Themen wie Personalmanagement und Logistik - "German Industry & Commerce China" stellt Buch zur Automobilindustrie in der VR China vor "Chancen in der Krise" - unter diesem Motto veranstalten die deutschen Auslandshandelskammern sowie die IHK Hannover am 12. März den Greater China Day 2009 im Convention Center auf dem Messegelände in Hannover. Im Rahmen von Workshops und Vorträgen tauschen sich Unternehmer und Experten über aktuelle Entwicklungen im China-Geschäft aus. "Neben der VR China werden in diesem Jahr erstmals Hong Kong und Taiwan einbezogen", erklärt Manfred Rothgänger, Delegierter der deutschen Wirtschaft (AHK) in Shanghai. "Die Veranstaltung bietet daher eine einzigartige Möglichkeit, sich umfangreich über aktuelle Chancen und Risiken im gesamten Greater- China-Raum zu informieren." Eröffnet wird die Konferenz von Bundeswirtschaftsminister Michael Glos und dem niedersächsischen Wirtschaftsminister Walter Hirche. Weitere hochkarätige Gäste sind Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder und der deutsche Botschafter in China, Dr. Michael Schäfer. Sechs Workshops widmen sich unterschiedlichen Aspekten des China-Geschäfts: Vorstände und Geschäftsführer verschiedener deutscher Unternehmen, die im Raum Greater China tätig sind, informieren zu "Qualifizierung/Personalmanagement", "Energie/Umwelttechnik", "Kfz-/ Kfz-Zuliefer-Industrie", "Sourcing/technischer Einkauf/Qualitätskontrolle" sowie "Logistik und Infrastruktur im Hinblick auf das neue Konjunkturprogramm". Darüber hinaus werden Best-Practice-Beispiele aus dem Mittelstand gezeigt. Während der Veranstaltung können sich Unternehmer von den Fachleuten der Außenhandelskammern in der AHK Lounge beraten lassen. Außerdem präsentieren zahlreiche Aussteller ihre China-Kompetenz. Im Rahmen der Veranstaltung stellt die "German Industry & Commerce China" das Buch "BusinessFocus China - Die Automobilindustrie" vor. Autoren aus Wirtschaft und Wissenschaft vermitteln darin einen umfangreichen Eindruck dieser wichtigen Industriebranche in der VR China. In der Reihe "BusinessFocus China" sind bereits die beiden Bände "Energie-Wirtschaft" sowie "Markteintritt in China" erschienen. Anzahl der Zeichen (mit Leerzeichen): 2 429 ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: Anna-Lisa Hartmann Head of Department Manager Chamber Affairs German Chamber of Commerce in China - Shanghai 29/F, POS Plaza, 1600 Century Avenue, 200122 Shanghai Tel.: +86-21-5081 2266 1630 Fax: +86-21-5081 2009 5630 E-Mail: hartmann.anna-lisa@sh.china.ahk.de Ansprechpartner für die Redaktion bei der Deutschen Messe: Marco Siebert Tel.: +49 511 89-31619 E-Mail: marco.siebert@messe.de

Das könnte Sie auch interessieren: