Deutsche Messe AG Hannover

Erfolgreicher Abschluss von ENERGY INDIA, MDA INDIA, CeMAT INDIA und Industrial Automation INDIA

Hannover/Bangalore (ots) - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - - Über 9 500 hochkarätige Fachbesucher Die vier parallel stattfindenden internationalen Messen ENERGY INDIA, MDA INDIA, CeMAT INDIA und IA INDIA sind am 13. Dezember nach vier Tagen erfolgreich abgeschlossen worden. Mehr als 9 500 Fachbesucher strömten in die Ausstellungen und begleitenden Konferenzen. Mit mehr als 500 Ausstellern aus 23 Ländern, davon über zwei Drittel aus dem Ausland, war die Beteiligung an der viertägigen Veranstaltung überaus eindrucksvoll. Ein Höhepunkt waren die Länderpavillons von Deutschland, Italien, Spanien, Taiwan oder England. Die vier Fachmessen, die sich gegenseitig ergänzen, waren eine Premiere für den indischen Markt. Als internationale B2B-Plattform für die aktuellen Trends in den Bereichen Energie, Antriebs- und Fluidtechnik, Automation sowie Materialflusstechnik und Intralogistik haben sie erfolgreich dringend benötigte Synergien zwischen den internationalen Unternehmen und ihren indischen Äquivalenten geschaffen. Dr. Andreas Gruchow, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG, zeigte sich mit dem Messeverlauf zufrieden: "Vor dem Hintergrund der weltweiten Wirtschaftskrise und den jüngsten Vorfällen in Mumbai haben wir mit unseren Messen ein positives Signal für den Standort Indien gesetzt. Trotz dieser Rahmenbedingungen sind unsere Veranstaltungen erfolgreich gewesen. Für die Deutsche Messe ist Indien einer der wichtigsten Zukunftsmärkte, auf dem wir unsere Aktivitäten konsequent ausbauen werden." Gerade in schwierigen Zeiten erweisen sich Veranstaltungen wie diese als hervorragende Plattform zur Verbesserung der allgemeinen Stimmung, indem sie Gelegenheit zum Gedankenaustausch und Zugang zu einem Querschnitt durch die Branchen bieten. Der trotz des gegenwärtigen wirtschaftlichen Abschwungs gute Zuspruch von Seiten der Aussteller und der hoch qualifizierten Fachbesucher ist ein ermutigendes Signal und unterstreicht, dass man in Indien auf eine solche Plattform gewartet hat und diese sich langfristig als nützlich für die gesamten Branchen erweisen wird. Samir Gandhi, Director von Gandhi Automation Pvt. Ltd., schloss daran mit folgenden Worten an: "Die CeMAT INDIA 2008 hat uns sehr geholfen, unser Geschäft zu stärken, weil wir unsere Standgröße dieses Jahr verdoppelt haben. Für die CeMAT 2009 ziehen wir eine erneute Ausweitung unseres Standes in Betracht. Dies ist eine internationale Veranstaltung mit Fachbesuchern aus allen Industriebereichen. Weiter so." Sudhir J. Patil, Managing Director von Hannover Fairs India Pvt. Ltd., erklärte: "Die beeindruckende Präsenz der ausländischen Besucher, die trotz der jüngsten Ereignisse in großer Zahl erschienen sind, ist ein sicheres Indiz für die Zuverlässigkeit Indiens. Sie zeigt, dass die Wirtschaft weitergeht und die Unternehmen Indien weiterhin als Markt mit hohem Potenzial betrachten." Das Rahmenprogramm der Messe bot eine Vielzahl von Seminaren zu Themen wie Dynamic Warehousing und Kühlhauslösungen, preisgünstigen Automationskonzepten für kleine und mittelständische Unternehmen oder industrieller Automation. Die Fluid Power Society of India (FPSI) empfahl sich als Organisatorin einer CEO-Versammlung, die sich als Publikumsmagnet für sämtliche Branchenvertreter erwies, sowie eines Seminars zur Fluidtechnik. Die ENERGY INDIA, MDA INDIA, CeMAT INDIA und Industrial Automation INDIA 2009 finden vom 8. bis 11. Dezember 2009 in Bangalore statt. ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Ansprechpartnerin für die Redaktion: Brigitte Mahnken-Brandhorst Tel.: +49 511 89-310 24 E-Mail: brigitte.mahnken@messe.de Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter: www.cemat.de/presseservice

Das könnte Sie auch interessieren: