Deutsche Messe AG Hannover

BIOTECHNICA 2008 (7. bis 9. Oktober)
16. Internationale Fachmesse, Konferenzen, Partnering und Award für Biotechnologie
2. BMBF-Projektforum Biotechnologie auf der BIOTECHNICA

Hannover (ots) - - Darstellung der vom BMBF geförderten Biotech-Projekte - Wissenschaftler präsentieren die Ergebnisse ihrer in 2007 abgeschlossenen Forschungsarbeiten Nach der erfolgreichen Premiere im Jahr 2007 findet zum zweiten Mal das "BMBF-Projektforum Biotechnologie" im Rahmen der BIOTECHNICA vom 7. bis 9. Oktober 2008 statt. Die Veranstaltung richtet sich an alle Besucher, die einen umfassenden Einblick in aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprojekte aus der Biotechnologie gewinnen wollen. Sie bietet einen Überblick über alle vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Biotechnologie-Projekte, die 2007 abgeschlossen wurden. In einem offenen Forum, das sich direkt in Halle 9 befindet, werden insgesamt rund 140 Wissenschaftler von Forschungseinrichtungen aus ganz Deutschland die Möglichkeit erhalten, die Ergebnisse ihrer Arbeit zu präsentieren. Die mehr als hundert Kurzvorträge werden an jedem der drei Messetage - professionell moderiert - in kurzer Abfolge zwischen 9.30 und 17.30 Uhr stattfinden. Im Anschluss stehen die Forscher Vertretern aus Industrie sowie interessierten Teilnehmern jeweils für individuelle Gespräche zur Verfügung. Darüber hinaus wird pro Messetag eine Postersession von 12.20 bis 13.30 Uhr organisiert. Eine Anmeldung für den Besuch des Projektforums ist nicht erforderlich. Die Themenpalette der vorgestellten Projekte deckt dabei alle Anwendungsgebiete der modernen Biotechnologie ab. So werden zum Auftakt am Dienstag, 7. Oktober, sowohl medizinische Nachweismethoden als auch Projekte aus dem Forschungsfeld der Bionik im Mittelpunkt stehen. Hierbei können die Besucher nicht nur neueste diagnostische Verfahren, sondern auch ganz unterschiedliche Anwendungsbeispiele biologischer Phänomene in der Werkstoffindustrie, der Oberflächengestaltung sowie Sensorik kennen lernen. Der Mittwoch, 8. Oktober, ist wiederum mehrheitlich medizinischen Themen gewidmet. Hier stehen innovative molekulare Ansätze in Wirkstoffentwicklung und Therapieforschung ebenso auf der Agenda wie Fortschritte in der Regenerativen Medizin und der Krebsforschung. Der Donnerstag, 9. Oktober, beschäftigt sich schließlich mit analytischen Fragen im Spannungsfeld von Medizin und Umwelt. Ein weiterer Vortragsblock ist für das Thema Pflanzen reserviert. Hier berichten Wissenschaftler sowohl über neue Ansätze zur Optimierung von Nutzpflanzen als auch über Ergebnisse aus der Pflanzengenomforschung. In unmittelbarer Nähe zum Projektforum können sich Forscher und Unternehmer an allen drei Messetagen über aktuelle Fördermöglichkeiten des BMBF informieren. Ein detailliertes Vortragsprogramm finden Sie in Kürze auf www.biotechnologie.de . ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Kontakt: biotechnologie.de/ BIOCOM Projektmanagement GmbH Dr. Boris Mannhardt 13355 Berlin 030-264 921-61 forum@biotechnologie.de Ansprechpartnerin für die Redaktion bei der Deutschen Messe: Katharina Siebert Tel. +49 511 89-31028 E-Mail: katharina.siebert@messe.de

Das könnte Sie auch interessieren: