Deutsche Messe AG Hannover

CeMAT INDIA - Internationale Messe für Intralogistik vom 10. bis 13. Dezember 2008 in Bangalore

Bangalore/Hannover (ots) - - Neue Themen: "Fresh Logistics" und "Contract Logistics" - Indischer Logistikmarkt wächst bis zum Jahr 2015 auf 140 Milliarden Euro Zur CeMAT INDIA - International Trade Fair for Intralogistics erwartet die Deutsche Messe Hannover in diesem Jahr 180 Aussteller. Die Voraussetzungen für die CeMAT INDIA sind hervorragend. Nach Auskunft der Bundesagentur für Außenwirtschaft weist der indische Logistikmarkt Steigerungsraten von 20 bis 30 Prozent auf. Bis zum Jahr 2015 wird der Markt auf ein Umsatzvolumen von 140 Milliarden Euro wachsen. Die CeMAT INDIA fand erstmals im Dezember 2007 statt und war auf Anhieb ein Erfolg. Über 150 Aussteller aus aller Welt stellten ihr Produktfolio aus. In erster Linie wurden Flurförderzeuge, Gabelstapler, Hebezeuge, Krane, Fördertechnik, Lagertechnik und Software gezeigt. In diesem Jahr kommen zwei weitere Themen hinzu. "Fresh Logistics" und "Contract Logistics" sind die neuen Sonderschauen der CeMAT INDIA. Der Aufbau durchgehender Kühlketten gilt derzeit in Indien als sehr lukrativer Markt, da es bislang an entsprechenden Straßen- und Schienenfahrzeugen sowie Umschlagstechnik und Lagerhäusern für leicht verderbliche Waren fehlt. Allein für das Jahr 2007 wurden Investitionen von über einer Milliarde Euro in diesem Bereich getätigt. Ein weiterer neuer Schwerpunkt ist die Kontraktlogistik. Aufgrund der mangelhaften Infrastruktur sind die Logistikkosten im internationalen Vergleich in Indien sehr hoch und liegen zurzeit zwischen zwölf und 14 Prozent des Bruttoinlandproduktes. In den vergangenen Jahren hat das Bewusstsein der indischen Manager über die Bedeutung einer funktionierenden Logistik für die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zugenommen. Der Unternehmensbereich Logistik wird zunehmend an "Third Party Logistics"-Anbieter ausgelagert, die neben dem Transport auch Dienstleistungen wie Verpackung, Etikettierung, Rechnungserstellung und Artikelverfolgung übernehmen. Auf dem Gemeinschaftsstand "Contract Logistics" präsentieren sich Logistikdienstleister. "Wir werden die CeMAT INDIA kontinuierlich ausbauen, da der indische Logistikmarkt den Ausstellern ein erhebliches Potenzial bietet. Durch die Integration der neuen Themen setzen wir auch inhaltlich ein Zeichen. Viele Logistikdienstleister sind bereits im indischen Markt aktiv, wir bieten sowohl diesen Unternehmen als auch den ,Newcomern', die sich auf den Markteintritt vorbereiten, mit der CeMAT INDIA eine hervorragende Plattform", sagt Wolfgang Lenarz, Geschäftsbereichsleiter der Deutschen Messe und dort für die Auslandsmessen zuständig. Die CeMAT India findet auf dem neuen "Bangalore International Exhibition Center" (BIEC) statt, das in Indien als modernster Veranstaltungsort gilt. Zeitgleich finden in Bangalore die INDUSTRIAL AUTOMATION INDIA - International Trade Fair for Process and Production Automation and Industrial Building Automation und die MDA INDIA - International Trade Fair for Motion, Drive and Automation statt. Erstmals wird die Deutsche Messe gemeinsam mit ihrer Tochter Hannover Fairs India die Energy INDIA veranstalten, die die neusten Energietechnologien zeigen wird. Das bewährte Konzept, mehrere Messen unter einem Dach zu veranstalten, bietet dem Besucher die Möglichkeit, sich branchenübergreifend an einem Messeplatz umfassend über alle Automatisierungsthemen zu informieren. ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: Ansprechpartnerin für die Redaktion: Brigitte Mahnken-Brandhorst Tel. +49 511 89-31024 E-Mail: brigitte.mahnken@messe.de Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter: www.cemat.de/presseservice

Das könnte Sie auch interessieren: