Deutsche Messe AG Hannover

Deutsche Messe Hannover und Fiera Milano besiegeln umfangreiche Kooperation im Auslandsgeschäft

Hannover/Mailand (ots) - Erstmals im internationalen Messewesen haben zwei führende europäische Unternehmen eine umfassende Kooperation vereinbart. Die Deutsche Messe und die Fiera Milano S.p.A. (Società per azioni), haben am Dienstagabend eine Vereinbarung für die Zusammenarbeit bei der gemeinsamen Auslandsexpansion getroffen. Vertreter beider Unternehmen unterzeichneten in Hannover die entsprechenden Verträge. Der Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Messe AG, Niedersachsens Wirtschaftsminister Walter Hirche, sagte: "Mit dieser strategischen Partnerschaft haben wir den Grundstein für ein gesundes Wachstum des Auslandsgeschäfts der Deutschen Messe AG gelegt. In der Zusammenarbeit liegt für beide Unternehmen ein sehr großes Potenzial." Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Messe AG, Sepp D. Heckmann, sagte: "Mit diesem Schritt sind die beiden Partner Vorreiter in der Globalisierung des internationalen Messewesens. In dieser Partnerschaft zweier starker Messeveranstalter werden wir das Auslandsgeschäft sehr dynamisch ausbauen. Die Gesellschaften Mailand und Hannover passen hervorragend zusammen. Sie ergänzen sich in ihren Programmen und werden von dieser weltweit einmaligen Form der Zusammenarbeit profitieren. " Die beiden führenden Messegesellschaften konzentrieren im ersten Schritt Kräfte in einer gemeinsamen Holding-Gesellschaft, die die Messeaktivitäten von sofort an in China und künftig auch in Indien strategisch weiter entwickelt. In einem weiteren Schritt wird ein weiteres Gemeinschaftsunternehmen das Auslandsgeschäft in Russland und Brasilien vorantreiben. In der ersten gemeinsamen Holding Hannover-Milano-Global Germany hält die Deutsche Messe AG 51 Prozent der Anteile und bringt dazu 51 Prozent der bisherigen Tochter Hannover Fairs China Ltd, Shanghai in das Gemeinschaftsunternehmen ein. Die Fiera Milano beteiligt sich mit 49 Prozent am Grundkapital des Gemeinschaftsunternehmens. Dazu hat die Fiera Milano für rund 12 Millionen Euro 49 Prozent der Anteile der Hannover Fairs China, Shanghai, übernommen und diese in die HMG eingebracht. Das neue Unternehmen hat seinen Sitz in Hannover. Die HMG Germany konzentriert sich mit zwei Tochtergesellschaften auf den Ausbau des Messegeschäfts in China und Indien. Ernst Raue, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG, sagte: "Durch diese Form der Zusammenarbeit bündeln Mailand und Hannover ihre Kräfte. Gemeinsam konzentrieren wir uns auf die Märkte mit dem größten wirtschaftlichen Potenzial. Wir bauen unseren Kunden einmalige Brücken in die weltweit am stärksten wachsenden Länder China, Indien, Russland und Brasilien." Die Deutsche Messe AG richtet bereits seit mehreren Jahren am Standort Shanghai und anderen chinesischen Ballungszentren erfolgreich zahlreiche Industriemessen aus. Anfang Dezember waren im indischen Bangalore die ersten drei Messen erfolgreich veranstaltet worden. ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Ansprechpartner für die Redaktion: Hartwig von Saß Tel.: +49 511-89-31060 E-Mail: hartwig.vonsass@messe.de Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter www.messe.de/presseservice

Das könnte Sie auch interessieren: