Deutsche Messe AG Hannover

CeBIT 2008 (Dienstag, 4., bis Sonntag, 9. März): CeBIT 2008: Neues Konzept greift

Hannover (ots) - - Anwendungsorientierter denn je - Mehr Effizienz für Aussteller und Besucher - Neue Gliederung nach Interessenschwerpunkten der Besucher - Neue Serviceleistungen für Aussteller sparen Zeit und Geld Das neue Konzept der CeBIT greift: Ab 2008 präsentiert sie sich anwendungsorientierter denn je, sie wird kürzer, die Veranstaltungstage ändern sich, und sie bietet zahlreiche neue Services. Sie wird sowohl für Aussteller als auch für Besucher deutlich effizienter. "Damit untermauert die CeBIT ihre Position als Marktplatz Nr. 1 des digitalen Business", so Ernst Raue, verantwortlicher CeBIT-Vorstand bei der Deutschen Messe, Hannover. Die neue Gliederung bildet die Interessenschwerpunkte der Fachbesucher-Gruppen ab: "Business Solutions", "Public Sector Solutions", "Home & Mobile Solutions" und "Technology & Infrastructure". Neu im Messeangebot sind anwendungsorientierte Präsentationen wie "Learning & Knowledge Solutions", "Consulting & Services" und "iF design: driving innovation". Die Laufzeit der Messe wird um einen Tag auf sechs Tage verkürzt. Im kommenden Jahr findet die CeBIT von Dienstag, 4., bis Sonntag, 9. März, statt (vormals von Donnerstag bis Mittwoch). Neue Gliederung nach Interessenschwerpunkten der Besucher Die neue CeBIT bringt Anbieter und Nachfrager noch schneller und zielgerechter zusammen. Die einzelnen Angebotsbereiche werden thematisch so gebündelt, dass die Besucher möglichst kompakt das jeweils für sie interessante Angebot nutzen können. Die technologischen Grundlagen der Informations- und Kommunikationstechnik findet der Besucher im Bereich "Technology & Infrastructure". Business Solutions: Erfolgsrezepte für den Wettbewerbsvorteil "Business Solutions" zeigt auf, wie Geschäftsprozesse optimiert werden können und bietet ITK-Lösungen für alle Anwender aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung. Die CeBIT ist die einzige Messe weltweit, die alle Lösungen zur Steuerung von betrieblichen Prozessen sowie deren Zusammenspiel zentral an einem Ort darstellt. Zahlreiche themenorientierte Sonderpräsentationen bieten den jeweiligen Communities zusätzlichen Nutzen. IT-Entscheider erhalten zum Beispiel bei der "SOA World" Informationen über serviceorientierte Architekturen und erfahren in der "CRM-Arena" (Customer Relationship Management), wie sie ihr Kunden-Management verbessern können. Erste Anlaufstelle für Unternehmer aus kleinen und mittleren Betrieben ist das "Forum CeBIT Mittelstand". Vor allem an Personalverantwortliche wendet sich das Forum "Human Resources". Besucher aus der Kredit- und Versicherungswirtschaft können sich im Bereich "Banking & Finance" zielgerichtet über die neuesten Entwicklungen ihrer Branche informieren. Treffpunkt für alle, die einen Blick in die Zukunft wagen wollen, ist der "future parc". Neu auf der CeBIT 2008 ist der Ausstellungsbereich "Consulting & Services", der bestehende IT-Service-Themen für die gesamte Wertschöpfungskette integriert. Namhafte Full Service Provider, Management- und Technologieberatungen informieren über die Schwerpunkte Beratung, Integration/Implementierung und Outsourcing. Erstmals wird dem Thema eLearning ein eigen¬ständiger Ausstellungs¬bereich zur Verfügung gestellt. Damit reagiert die Deutsche Messe auf eine Besucherbefragung während der vergangenen CeBIT. Demnach interessierten sich mehr als 95 000 Fachbesucher speziell für dieses Thema. "Learning & Knowledge Solutions" zeigt unter anderem Government Learning, Mobile Learning, HR Self-Service-Lösungen, Simulation, Zertifizierung und Best-Practice-Anwendungen. Geplant ist auch ein Vortragsforum mit täglich wechselndem Programm. Public Sector Solutions: Stärkung der öffentlichen Verwaltung Wichtigste Anlaufstelle für Anwender aus der öffentlichen Verwaltung ist der Bereich "Public Sector Solutions". Das Ausstellungsprogramm reicht von eGovernment-Lösungen für Kommunen, Länder, Bund und EU über neue Angebote für eHealth und Geoinformationswirtschaft bis zu ITK-Lösungen im Bildungssektor. Nur auf der CeBIT ist das gesamte Spektrum an ITK-Anwendungen des öffentlichen Sektors zu sehen, von kommunalen Anwendungen bis zu Lösungen für das Europa-Parlament. Die Kongressmesse TeleHealth wird nach ihrem erfolgreichen Start in diesem Jahr in die CeBIT integriert und um die Darstellung von eHealth-Anwendungen erweitert. Das Thema lautet "ICT-Lösungen im Gesund¬heitsmarkt". An zwei Messetagen (Freitag, 7., und Samstag, 8. März) sind dann erstmals telemedizinische Anwendungen und ITK-Lösungen im gesamten Gesundheitswesen zentral an einem Ort zu sehen (Halle 8). Home & Mobile Solutions: Hardware für Handel, Industrie und Home Office Im Bereich "Home & Mobile Solutions" geht es um ITK-Produkte und -Anwendungen für praktische Alltagslösungen. Dabei stellt die CeBIT nicht nur die jeweiligen Technologien und Lösungen vor, sondern auch deren Zusammenwirken und den Nutzen für den Anwender. Besucherzielgruppen sind Handel und Industrie sowie kleine und mittlere Unternehmen, Freiberufler und Selbstständige. Ein Muss für Händler sind die Bereiche PCs und Notebooks, Mobile Communication, Imaging & Printing, Consumer Electronics und Interactive Entertainment. Zentraler Treffpunkt dieser Besuchergruppe ist das Fachhandelszentrum "Planet Reseller". Schwerpunkte für alle Anwender von Kommunikationslösungen sind die Ausstellungsbereiche Telematics & Navigation, Automotive Solutions, Transport & Logistics sowie Mobile Devices, Carrier & Provider. Ein Highlight im Ausstellungsprogramm ist das Informationsforum "CeBIT in Motion" zu den Themen Telematics & Navigation, Automotive sowie Transport & Logistik. Neu ist die Präsentation "iF design: driving innovation" zur Visualisierung von Markenkompetenz und Innovationsgrad. Hier geht es darum, Design-Innovationen darzustellen und Netzwerke zwischen Unternehmern, Designern, Architekten und Interieurpartnern aufzubauen. Die Themenfelder lauten materials, universal design, Lebensräume/Lebensträume, Lifestyle, Eco design, health & care und Mobilität. Neue Serviceleistungen für Aussteller sparen Zeit und Geld Neue und erweiterte Serviceleistungen der Deutschen Messe bieten den Ausstellern der CeBIT zahlreiche Vorteile und unterstützen die Kundenakquisition. So wird allen ausstellenden Unternehmen erstmals ein preisgünstiges, von der Standgröße abhängiges Kontingent an Fachbesucher-Tickets zur Verfügung gestellt, über das Kunden direkt zum Messebesuch eingeladen werden können. Als passendes Instrument für solche Einladungsaktionen bietet die Deutsche Messe darüber hinaus die Online-Plattform "Deutsche Messe Mailing-Service" an. Mit wenigen Mausklicks können Aussteller Unternehmen aus unterschiedlichen Zielbranchen auswählen, über ihr Angebot informieren und per Direktmailings auf ihren Messestand einladen. Auch eigene Zielkundendateien können als Datenbasis verwendet werden. Wer ein unkompliziertes und effizientes Leadmanagement am Messestand und in der Messenachbereitung durchführen möchte, kann auf das Registrierungssystem "LeadSuccess" zurückgreifen. "LeadSuccess" beinhaltet unter anderem ein Lesegerät für Visitenkarten, einen Barcodescanner für Badges und Eintrittsausweise sowie die Software zur Speicherung und Verwaltung der eingelesenen Daten. Eine optimierte Darstellung der CeBIT-Website sorgt dafür, dass Besucher und CeBIT-Interessenten die ausstellenden Unternehmen, ihre Produkte und Lösungen noch schneller und zielgerichteter recherchieren können als bisher. Darüber hinaus erhalten die Aussteller mehr Raum zur Darstellung ihres Leistungsspektrums. Zur CeBIT Die CeBIT ist die weltweit bedeutendste und internationalste Business-Plattform zur Darstellung digitaler Lösungen aus der Informations- und Kommunikationstechnik. Besucherzielgruppen sind Anwender aus Industrie, Handel, Handwerk, Banken, dem Dienstleistungsgewerbe, der öffentlichen Verwaltung und der Wissenschaft. An der vergangenen Veranstaltung im März 2007 beteiligten sich 6 153 Aussteller aus 79 Nationen. Es kamen rund 480 000 Besucher - 50 000 mehr als im Vorjahr. 106 000 Gäste reisten aus dem Ausland an. Auf der CeBIT wurden Geschäftsabschlüsse in Höhe von elf Milliarden Euro angebahnt. ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: Ansprechpartnerin für die Redaktion: Gabriele Dörries Tel.: +49 511 89-31014 E-Mail: gabriele.doerries@messe.de Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter: www.cebit.de/presseservice

Das könnte Sie auch interessieren: