Deutsche Messe AG Hannover

HANNOVER MESSE Worldwide Events: Ausbau des weltweiten Engagements

    Hannover (ots) -

    Dezember 2007: Premiere in Indien

    Auslandsengagement öffnet die Tore in Zukunftsmärkte

    Die Geschäftsaktivitäten vieler Unternehmen zielen auf die prosperierenden Wirtschaftsregionen der Welt. Diesem Globalisierungsstreben trägt die Deutsche Messe Rechnung und begleitet ihre exportorientierten Unternehmen in die wichtigsten Zukunftsmärkte wie die VR China, die Türkei und Indien.

    Die Erschließung wirtschaftlich florierender Auslandsmärkte erfolgt über den Transfer etablierter Messemarken mit ihrer Themen- und Veranstaltungsstruktur, die nach intensiver branchenspezifischer Analyse gezielt auf die neuen Märkte zugeschnitten sind. Damit erhalten die international agierenden Aussteller weitere Messeplattformen, ausgestattet mit dem Messe-Know-how "Made in Hannover".

    Wesentliches Element der Auslandsaktivitäten wird auch in Zukunft der Export der Fachmessekonzepte der HANNOVER MESSE ins Ausland sein. Wichtige Zielmärkte sind insbesondere China und die Türkei. Hier zählt traditionell die Durchführung so renommierter Messen wie der WIN (World of Industry), einer investitionsgütergeprägten Fachmesse in Istanbul, unter deren Dach sich sieben Bereiche industrieller Produktion präsentieren, zu den Highlights. In der VR China wurden die Fachmessen PTC Asia, CeMAT Asia, Factory Automation Asia, ENERGY ASIA und die INTERKAMA Asia in den letzten Jahren erfolgreich etabliert. Der Ausführungsort, das Messegelände SNIEC (Shanghai International Expo Centre), wird auch zukünftig eine große Bedeutung in der Durchführung von Auslandsmessen einnehmen, da gerade der asiatisch-pazifische Raum für die europäische Wirtschaft weiterhin von großem Interesse bleibt.

    Diesem Trend folgend finden vom 10. bis 13. Oktober in Shanghai gleichzeitig drei Fachmessen statt. Mit der CeBIT Asia wird im Weltproduktionszentrum der Elektronikindustrie der Ableger der größten Elektronikmesse der Welt etabliert. Die PTC ASIA ist die führende Fachmesse in Asien und nach der MDA Hannover weltweit die zweitwichtigste Fachmesse für Antriebs- und Fluidtechnik sowie Kompressoren, Druckluft- und Vakuumtechnik. Mit der CeMAT ASIA findet zudem die führende Fachmesse für Intralogistik in Shanghai statt. Somit treffen dort branchenübergreifend die Anbieter auf ihre Kunden. Aussteller und Besucher aus Europa bekommen zudem die Trends der Zukunft verdeutlicht, profitieren dadurch auch für ihr heimisches Geschäft.

    Vom 6. bis 10. November finden auf dem SNIEC Gelände in Kooperation mit der CIIF zeitgleich drei Fachmessen statt und bilden die Plattform für weitere zentrale Wachstumsbranchen in China.: Die Industrial Automation Show, die Metalworking and Machine Tool Show und die Energy Show. Ebenso zeitgleich zu den drei von der Deutschen Messe, Hannover veranstalteten Messen wird die SWEG (Shanghai World Expo Group) die Fachmesse Information Technology & Equipment Show, die Environmental Protection Technology and Equipment Show und die Scientific Technological Innovation Show veranstalten. Diese parallele Veranstaltung von sechs Fachmessen sichert den Fachbesuchern ein Höchstmaß an Synergien und Effizienz und liefert ein maßgeschneidertes Konzept für den Markt.

    Ein nächster Schritt des Auslandsmesseengagements führt die Deutsche Messe nach Indien.  Vom 4. bis 7. Dezember wird auf dem Messegelände in Bangalore (Indien) die zeitgleiche Durchführung von drei Fachmessen der indischen Aufschwungbranchen stattfinden

    - Industrial Automation INDIA für alle Bereiche der aufstrebenden
        Branche der Industrieautomation,
    - Motion, Drive & Automation INDIA (MDA INDIA) als Fachmesse für
        die Antriebs- und Fluidtechnik mit einer integrierten
        Sonderschau der gesamten Wertschöpfungskette im Bereich Energie,
        inklusive aller Zielmärkte, und
    - CeMAT INDIA für alle Bereiche der Intralogistik - von der
        Förder- und Lagertechnik bis hin zur Verpackungs- und
        Kommissioniertechnik.

    Durch die gleichzeitige Durchführung dieser Fachmessen können sich auch hier Besucher und Aussteller auf kurzen Wegen einen Überblick über angrenzende Technologiezweige verschaffen. Ein Konzept, das bereits an den Messeplätzen in Hannover, Istanbul und Shanghai hervorragend angenommen wird.

    Die Deutsche Messe übernimmt die internationale Vermarktung des BIEC (Bangalore International Exhibitions Centre). Nach dem größten Wachstumsmarkt China eröffnet sich für die Deutsche Messe mit Indien als zweitbedeutendstem Wachstumsmarkt in der Welt eine weitere Chance, ihr weltweites Engagement weiter auszubauen. Ihre Globalisierungsstrategie wird sie auch zukünftig in Brasilien und Russland umsetzen.

    "Die Intensivierung des internationalen Engagements wird auch in der Zukunft eine wichtige Säule des Messekerngeschäftes der Deutschen Messe sein", so Sepp D. Heckmann, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe.


ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Monika Brandt
Tel.         +49 511 89-31632
E-Mail:    monika.brandt@messe.de
Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter:
www.messe.de/presseservice



Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: